MENU

Siemens Healthineers-IPO: Das solltest du über den Gang aufs Parkett wissen!

Quelle: siemens.com/press

Heute (16.03.2018) war es endlich so weit. Siemens Healthineers (WKN: SHL100) hat unter turbulenten Startbedingungen (wie du bestimmt schon mitbekommen hast, gab es Schwierigkeiten bei der Handelsplattform XETRA) das Börsenparkett betreten.

Werfen wir nun also einen Blick auf wesentliche Aspekte dieses Spin-Offs und blicken danach auch ein wenig dividendentechnisch in die Zukunft:

Wissenswertes über den Börsengang

Aber zunächst einmal rücken wir den Börsengang selbst in den Fokus. Die Aktien von Siemens Healthineers wurden zu einem Ausgabekurs von 28 Euro auf den Markt gebracht. Da die Nachfrage an den Papieren im ersten Handel relativ hoch gewesen ist, notierten die Aktien bereits gegen 10 Uhr bei 29,30 Euro je Anteilschein, gegenwärtig (16.03.2018, 14:00 Uhr) konnte die Aktie sogar den Bereich von 29,90 Euro erklimmen und ringt nunmehr mit der 30 Euro-Marke.

Insgesamt wurden 150 Millionen Papiere in den Streubesitz gebracht, was 15 % aller Anteile an Siemens Healthineers entspricht. Siemens (WKN: 723610) selbst plant übrigens, langfristig die Mehrheit an Siemens Healthineers zu halten.

Wissenswertes über das Ergebnis für Siemens

Apropos Siemens. Siemens hat mit dem Börsengang der 150 Millionen Anteile rund 4,2 Milliarden Euro eingenommen. Zwar hoffte man im Hause Siemens, dass die Bewertung von Siemens Healthineers zum Börsengang rund 35 Milliarden Euro betragen würde, wodurch ein höherer Ausgabepreis hätte erzielt werden können.

Letztlich belief sich der Ausgabepreis allerdings mit den bereits erwähnten 28 Euro je Anteil in der mittleren Region der anvisierten Preisspanne von 26 bis 31 Euro.

Wissenswertes über die Dividendenpolitik von Siemens Healthineers

Zuletzt wollen wir noch unser Augenmerk auf das werfen, was über die Dividendenpolitik von Siemens Healthineers im Vorfeld bekannt geworden ist. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung bereits im Januar titelte, konnte sich Siemens eine hohe Dividende bei dem IPO sichern.

Wie weiter berichtet wurde, strebe Siemens Healthineers künftig eine hohe Ausschüttungshöhe von 50 bis 60 % des Gewinns an. Bei einem 2016/17er Gewinn in Höhe von 1,4 Milliarden Euro hieße das ein gesamtes Ausschüttungsvolumen von 700 bis 840 Millionen Euro.

Es wird definitiv spannend für alle Dividendenjäger, wie diese Ankündigung vom Januar im Endeffekt ausgestaltet werden wird.

Momentan noch kostenlos: Der DAX-Report

Was sind die besten Chancen im DAX? Im Motley Fool DAX-Report kannst du sie entdecken. Und zwar kostenlos. Daten der Top 30-Aktien Deutschlands sowie ein Vergleich ihrer Dividenden, Bewertungskennzahlen und Wachstumsraten. Klick hier, um Zugang zu erhalten.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool