The Motley Fool

Warum die Aktie von Altria im letzten Monat um 10 % gefallen ist

Foto: Getty Images

Was ist passiert?

Die Aktien der Altria Group (WKN:200417) fielen im vergangenen Monat, und zwar um 10 % nach Angaben von S&P Global Market Intelligence, aufgrund des enttäuschenden Umsatzwachstums des Unternehmens im vierten Quartal und der Reaktion der Investoren auf die jüngsten Veränderungen im Management des Tabakriesen.

Wie die untenstehende Grafik zeigt, begann die Aktie zu Beginn des Monats nach der Veröffentlichung der Ergebnisse zu fallen, stabilisierte sich jedoch nach der ersten Februarwoche.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

MO Chart

MO-Daten von YCharts.

Und weiter?

Der Hersteller von Marlboro-Zigaretten sagte, dass die Nettoumsätze ohne Verbrauchssteuern bei 4,7 Milliarden US-Dollar stagnierten und die Schätzungen von 4,79 Milliarden US-Dollar nicht erreicht wurden. Dies wurde durch geringere Verkäufe von rauchbaren Produkten verursacht, die den überwiegenden Teil der Verkäufe ausmachen. Die Einnahmen gingen um 1 % nach Abzug der Verbrauchssteuern zurück. Marlboro, die größte Zigarettenmarke von Altria und die weltweit größte Zigarettenmarke, verlor im dritten Quartal ebenfalls 70 Basispunkte Marktanteil.

Die operativen Margen haben sich jedoch im vierten Quartal aufgrund der höheren Preise und niedrigeren Vertriebs,- Allgemein- und Administrativkosten erhöht. Der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg um 34 % auf 0,91 US-Dollar, was auf höhere Gewinne aus einer Investition in die Bierproduktion, höhere operative Margen, eine niedrigere Steuerquote und weniger ausstehende Aktien zurückzuführen ist. Diese Zahl übertrifft die Schätzungen von 0,80 US-Dollar.

Der scheidende CEO Marty Barrington bezeichnete es als „ein weiteres starkes Jahr“ für das Unternehmen, das ein starkes Einkommenswachstum im Kernsegment Tabak, die Übernahme von Nat Sherman und die Fortschritte bei der Entwicklung zum führenden Unternehmen bei Produkten mit reduziertem Risiko verbuchen konnte.

Am Tag nach der Veröffentlichung des Quartalsberichts fiel die Aktie um nur 0,5 %, aber die Aktien fielen weiter in den darauffolgenden Tagen, weil die Investoren auf die Nachricht reagierten, dass Barrington den CEO-Posten verlässt und durch Howard Willard ersetzt wird. Barrington hat die Aktie während seiner Zeit als CEO zu stetigen Renditen geführt, sodass die Nervosität der Anleger verständlich ist, insbesondere in Anbetracht der Herausforderungen, mit denen die Tabakindustrie konfrontiert ist.

Wie geht es jetzt weiter?

Altria gab einen starken Ausblick auf das kommende Jahr 2018 und prognostizierte ein Wachstum des bereinigten Gewinns pro Aktie von 15 % – 19 % auf 3,90 US-Dollar – 4,03 US-Dollar. Anfang März sagte das Unternehmen, dass es die Dividende früher als erwartet erhöhen würde, indem das Unternehmen die vierteljährliche Auszahlung um 6,1 % auf 0,70 US-Dollar erhöhte, was das 49. Jahr in Folge war, in dem das Unternehmen die Dividende erhöht hat.

Mit Hilfe dieser Dividendenerhöhung hat die Aktie einen Teil ihrer Verluste vom letzten Monat wieder aufgeholt, da die Rendite von 4,5 % eine Erinnerung daran ist, warum die Investoren die Aktie halten. Trotz des Rückganges im Februar gibt es für die Investoren hier keinen grundsätzlichen Grund, ihr Verhalten hier zu ändern.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Jeremy Bowman auf Englisch verfasst und wurde am 7.3.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!