The Motley Fool
Werbung

Warum Altria keine Zeit vergeudet hat, um die Dividende zu erhöhen

Foto: Getty Images

Nur wenige Unternehmen haben die Dividendenanleger so gut behandelt wie der Tabakkonzern Altria Group (WKN:200417). Seit einem halben Jahrhundert sind Dividenden ein wichtiger Bestandteil der starken Performance des Unternehmens. In dieser Zeit hat das Unternehmen die Investoren immer wieder mit regelmäßigen Dividendenerhöhungen belohnt, wobei jährliche Steigerungen zur Normalität geworden sind.

Im Jahr 2018 waren die Anleger zu Recht zuversichtlich, dass Altria ihnen etwas mehr Kapital in Form von Dividenden zur Verfügung stellen könnte, aber die meisten von ihnen erwarteten die Nachricht einer Dividendenerhöhung im weiteren Verlauf des Jahres.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Stattdessen hat Altria keine Zeit verschwendet und bei der ersten Gelegenheit eine höhere Dividende angekündigt. Schauen wir uns Altria genauer an und warum es das getan hat.

Dividendenstatistik der Altria-Gruppe

Aktuelle Quartalsdividende pro Aktie 0,70 US-Dollar
Aktueller Ertrag  4,5 %
Anzahl der aufeinanderfolgenden Jahre mit Dividendenerhöhungen 49 Jahre*
Ausschüttungsquote 48 %
Letzte Erhöhung März 2018

Datenquelle: Yahoo! Finance. Die letzte Erhöhung bezieht sich auf die Dividendenbekanntmachung. Berücksichtigt Anpassungen für Ausgliederungen.

Eine Änderung

Es gibt nichts besonders Bemerkenswertes an dem Schritt, den Altria gerade gemacht hat. In der Ankündigung vom 1. März wurde lediglich der neue Dividendensatz von 0,70 US-Dollar pro Aktie vermerkt, was einem Anstieg von 0,04 US-Dollar pro Aktie oder 6 % gegenüber dem, was man zuvor gezahlt hatte, entspricht. Die neue Dividende wird ab dem 15. März an die Aktionäre ausgezahlt.

Ungewöhnlich ist allerdings der Zeitpunkt. Der Tabakriese hat vor sechs Monaten seine Dividende angehoben, nachdem er im August einen Anstieg von 8 % verzeichnet hatte. Damals teilte das Unternehmen mit, dass es weiterhin ein Gewinnwachstum von 7,5 % bis 9,5 % erwarte und unterstützte damit eine prozentuale Erhöhung der Dividende im hohen einstelligen Prozentbereich.

Dieser Schritt erlaubte es Altria, sein Ziel, etwa 80 % seines bereinigten Gewinns in Dividenden auszuschütten, weiter zu verfolgen. Der Marlboro-Hersteller nahm seine jährlichen Steigerungen meist während der Sommermonate vor anstatt zu Beginn des Jahres wie dieses Mal.

Altria gab keine nennenswerten neuen Gründe für eine Änderung des Zeitplans an, sondern wiederholte lediglich seine Absicht, eine Ausschüttungsquote von rund 80 % anzustreben. Mit der Erhöhung hat Altria seine Dividende in den vergangenen 49 Jahren 52-mal erhöht und erzielt eine Rendite von 4,3 %.

Ein möglicher Grund für die Erhöhung

Trotz der knappen Pressemitteilung von Altria über die Dividendenerhöhung kann man spekulieren, woher diese Entscheidung kommt. Die Steuerreform führte Ende Dezember zu neuen Gesetzen, und wie viele Unternehmen sah auch Altria durch die Verschiebung der Steuerpolitik enorme Vorteile.

Im Finanzbericht für das vierte Quartal sagte Altria, dass es einen Steuervorteil in Höhe von 3,35 Milliarden US-Dollar verzeichnet habe, der sich vor allem auf Steuerreformpositionen beziehe. Die errechneten Repatriierungssteuern auf Übersee-Erträge waren aufgrund der inländischen Ausrichtung von Altria relativ gering, aber die Neubewertung der latenten Steuerverbindlichkeiten hatte einen enormen Effekt auf das Endergebnis. Insgesamt haben diese steuerrelevanten Posten im vierten Quartal 2017 einen zusätzlichen Gewinn von 1,76 US-Dollar pro Aktie erwirtschaftet.

Das sollte Altria weiterhin helfen. Mit angepassten effektiven Steuersätzen, die im Laufe des Jahres 2018 voraussichtlich im Bereich von 23 % bis 24 % liegen werden – im Vergleich zu 33,4 % im Jahr 2017 -, sollten Altrias zukünftige Einsparungen höher ausfallen.  So sollten die neuen Aktienrückkäufe in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar und andere mögliche zukünftige Ausgaben des Unternehmens abgedeckt werden.

Was kommt als nächstes für die Altria-Dividende?

Die große Frage für Altria ist nicht, ob die Investoren eine erneute Dividendenerhöhung erhalten, sondern wann eine solche Erhöhung kommen wird. Es ist möglich, dass der Tabakriese seine zukünftigen jährlichen Erhöhungen einfach verschieben wird, aber ich denke, dass es immer noch möglich ist, dass Altria eine weitere Dividendenerhöhung im August vornehmen wird. Das würde 2018 möglicherweise zu einem der besten Jahre machen, die die Dividendenanleger von Altria je gesehen haben.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und wurde am 6.3.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!