The Motley Fool

4 Wege, um einen schlechten Job besser zu gestalten

Foto: Getty Images

Auch wenn nicht jeder immer begeistert in der Arbeit herumläuft, ist es doch traurig zu lesen, dass mehr als die Hälfte der heutigen Angestellten unzufrieden mit ihrer Arbeit sind. Wenn du in einer Position steckst, mit der du unzufrieden bist, dann sollte dein nächster offensichtlicher Schritt die Suche nach einem neuen Job sein. Doch was, wenn diese Suche nicht fruchtbar ist, oder es Gründe gibt, warum du gezwungen bist, noch länger in diesem schlechten Job zu bleiben (etwa, um in einen Sparplan zu investieren oder wegen anderer finanzieller Vorteile)?

Wenn du weit davon entfernt bist, mit deinem Job zufrieden zu sein, du aber weißt, dass du in nächster Zeit nicht gehen kannst, ist der tägliche Gang ins Büro nicht einfach. Hier erfährst du, wie du die Situation ein wenig erträglicher gestalten kannst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Verbessere deine Fähigkeiten

Es ist immer gut, seine Fähigkeiten zu verbessern, doch es könnte dazu beitragen, ein miserables Arbeitsleben ein wenig erträglicher zu machen. Das liegt daran, dass das Erlernen von neuen Dingen die Möglichkeit eröffnen könnte, an engagierteren Projekten zu arbeiten oder, noch besser, sich in eine lohnendere Position zu begeben. Finde also heraus, was die Leute in deinem Büro, die glücklich zu sein scheinen, anders machen, und was du tun kannst, um zu ihnen zu gehören.

2. Finde Leute, die ähnlich empfinden

Wenn man an einem Ort festsitzt, an dem man mit dem Chef, den Verantwortlichkeiten oder der Art und Weise, wie das Unternehmen geführt wird, unzufrieden ist, kann man sich sehr alleine fühlen. Wenn du also Kollegen findest, die ebenfalls nicht davon begeistert sind, könnte es dir helfen, mit ihnen darüber zu reden. Finde ein paar Vertraute und gehe mit ihnen einmal pro Woche Mittagessen. Mache während dieser Zeit deinen Beschwerden Luft und suche um Rat an. Mit dieser Unterstützung könnte eine lausige Situation weniger lästig werden.

3. Gönne dir am Ende der Woche eine Kleinigkeit

Wir alle haben Rechnungen zu zahlen, doch selbst wenn du etwas Spielraum in deinem Budget hast, ist das Verprassen deines Gehalts vermutlich keine gute Idee. Doch das bedeutet nicht, dass du nicht jede Woche ein bisschen Geld dafür aufwenden kannst, um dich selbst zu belohnen. Ob es sich nun um ein neues Kleidungsstück, Konzertkarten oder ein Essen in deinem Lieblingsrestaurant handelt — zu wissen, dass eine kleine Belohnung auf dich wartet, kann dir dabei helfen, konzentriert und motiviert zu bleiben, wenn du ansonsten bereit wärst, aufzugeben.

4. Plane deine Ausstiegsstrategie

Nur weil du in einer miserablen Arbeitssituation steckst, heißt das nicht, dass da du nie rauskommen wirst. Tatsächlich könnte dir die Aussicht, dass du eines Tages dieses Büro nie wieder betreten wirst, durch jede weitere Arbeitswoche helfen. Verwende also ein wenig Zeit darauf, deine Ausstiegsstrategie zu planen, denn das lässt diesen Tag etwas weniger unerreichbar erscheinen. Wenn du zum Beispiel weitere 18 Monate bleiben musst, um einen beträchtlichen Bonus zu erhalten, finde heraus, was du bis dahin tun musst, um danach sofort einen neuen Job zu haben. Dies gibt dir in einer Situation, die dir ansonsten zu entgleiten scheint, ein wenig mehr Kontrolle.

Ob wir wollen oder nicht — manchmal sind wir einfach gezwungen, einen schlechten Job zu ertragen. Doch sind wir selten dazu gezwungen, dies für immer zu tun — denke also immer wieder daran. Es wird die Zeit kommen, in der du die Chance haben wirst, viel glücklicher bei der Arbeit zu sein. Das Beste, was du tun kannst, ist gut zu dir selbst zu sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 03.03.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!