MENU

Dieses Unternehmen zahlt seit 1857 Dividenden und hat gerade um 12 % erhöht

Foto: Getty Images

Viele US-Banken haben immer noch relativ geringe Dividendenrenditen, und die Dividendenerhöhungen werden von der Federal Reserve geregelt. Wenn du von den Wachstumstreibern des Bankensektors profitieren möchtest, aber auch einen sicheren und bedeutend Einkommensstrom möchtest, könnte die Toronto Dominion Bank (WKN:852684) einen Blick wert sein. Diese in Kanada ansässige Bank hat eine der zuverlässigsten Dividenden auf dem Markt und gab den Aktionären gerade erst eine große Erhöhung.

TD Bank in Kürze

Die Toronto Dominion Bank, besser bekannt unter den Verbrauchern als TD Bank, ist die sechstgrößte nordamerikanische Bank und verfügt über eine ausgedehnte Präsenz sowohl in Kanada als auch in den Vereinigten Staaten. Die Bank besitzt auch mehr als 40 % der Anteile an TD Ameritrade.

In den letzten paar Jahrzehnten ist TD schnell gewachsen, sowohl organisch als auch durch Übernahmen, einschließlich des Kreditkartenportfolios von Chrysler Financial, MBNA und Target. Vor kurzem erwarb das Unternehmen die Scottrade Bank im Rahmen der Übernahme von Scottrade Online Brokerage durch TD Ameritrade. Die vielleicht bedeutendste Übernahme war die in New Jersey ansässige Commerce Bank im Jahr 2008, welche die Präsenz von TD in den USA beträchtlich vergrößerte und das kundenorientierte Geschäftsmodell von TD weiter ausbaute.

Während der größte Teil des Bankensektors die Anzahl der Filialen reduziert und den Schwerpunkt auf Mobile- und Online-Banking legt, ist TD nach wie vor stolz auf den bequemen, persönlichen Kundenservice. Die selbsternannte „praktischste Bank Americas“ hat Abend- und Wochenenddienst und versucht, den Kunden das Gefühl zu vermitteln, mehr zu sein als „nur ein weiteres Bankkonto“.

Es gibt mehrere Gründe, die TD Bank als langfristige Investition zu lieben, wie z. B. die vielfältigen Einnahmequellen, die bereits erwähnte Freiheit, eine eigene Dividendenpolitik zu verfolgen, den hohen Marktanteil in wichtige Märkte wie New York City und die hohe Qualität der Vermögenswerte.

Starkes Wachstum und ein qualitativ hochwertiges Bankgeschäft

Wenn du nur die Schlagzeilen des neuesten Einkommensberichts des TD liest, kann es dir so vorkommen, als ob gerade nicht gut läuft. Der ausgewiesene Gewinn pro Aktie sank gegenüber dem Vorjahr um 6 %, was jedoch hauptsächlich auf einmalige Anpassungen im Zusammenhang mit dem US-Steuerreformgesetz zurückzuführen ist. Obwohl TD eine kanadische Bank ist, waren die umfangreichen US-Aktivitäten erheblich betroffen.

Ohne den Effekt der Steuerreform wuchs das Ergebnis je Aktie von TD im Jahresvergleich um beachtliche 17 %. Der Umsatz stieg auf bereinigter Basis um 4 %, inklusive 6 % Wachstum des Zinsüberschusses. Trotz dieses Wachstums sind die Aufwendungen sogar leicht gesunken, weshalb die Gewinne ebenso stark gewachsen sind.

Besonders beeindruckend war das Wachstum im US-Retail-Banking-Geschäft von TD, wo die Erträge um erstaunliche 28 % auf steuerbereinigter Basis stiegen. Die Einlagen stiegen um 8 % und die Nettozinsmarge der Bank stieg im vergangenen Jahr dank steigender Zinsen um 16 Basispunkte. Darüber hinaus ist TD hauptsächlich an der Ostküste angesiedelt und verfügt in den kommenden Jahren über ein enormes Wachstumspotenzial in den USA.

TD ist ebenfalls gut kapitalisiert und verfügt über hochwertige Vermögenswerte. Im Hypothekenportfolio von TD zum Beispiel haben 89 % der Kreditnehmer FICO-Scores von 700 oder höher, und die Mehrheit der Kredite sind durch Immobilien mit weniger als 60 % Beleihung gesichert. Die Bank verfügt über eine der höchsten Bonitätsbewertungen der Branche und wurde vom Global Finance Magazine als „sicherste Bank in Nordamerika“ ausgezeichnet.

Ausgezeichnet

Es ist schwer, eine Bank mit einer besseren Dividendenhistorie als TD zu finden. Nicht nur, dass die Bank seit der Zeit vor dem Bürgerkrieg Dividenden gezahlt hat, sondern auch, dass sie die  Auszahlung seit mehr als zwei Jahrzehnten mit einer jährlichen Rate von 11 % erhöht. Als kanadische Bank war TD nicht gezwungen, die Auszahlung im Zuge der Finanzkrise zu kürzen, wie die meisten US-Banken.

Dieses Jahr ist keine Ausnahme. Zusammen mit dem soliden Ergebnisbericht hat die TD Bank gerade eine vierteljährliche Dividende beschlossen, die eine Steigerung von 11,7 % gegenüber dem vorherigen Niveau darstellt. Die Aktie weist nun eine Rendite von fast 3,6 % auf, eine Seltenheit im Bankensektor, vor allem bei dieser Sicherheit (Ausschüttungsquote unter 50 %) und Konsistenz. Anmerkung: Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Dividenden von TD in kanadischen US-Dollar ausgezahlt werden, so dass sie als Reaktion auf Währungsschwankungen in US-Dollar steigen und fallen können.

Die Wahrheit über den Bitcoin-Boom

Alles was du über Kryprowährungen wissen musst! In diesem 25-seitigen Sonderreport über Bitcoins verraten unsere Experten dir die Hintergründe über Krypto-Währungen und worauf du achten musst! Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

The Motley Fool  hat keine Positionen in der genannten Aktien.

Dieser Artikel von Matthew Frankel erschien am 02.3.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.