The Motley Fool
Werbung

DAX im Sinkflug: 3 defensive Aktien, die jetzt interessant werden könnten!

Foto: Getty Images

Es sind stürmische Zeiten an der Börse! Schon Anfang Januar befanden sich weltweit die Indices im Korrekturmodus. Und auch in der letzten Woche gaben viele der globalen Aktienkurse noch einmal deutlich nach.

Wenn du mich fragst, schreien solche Zeiten förmlich nach ein wenig defensiver Dividendenstabilität für das eigene Portfolio. Defensive Titel performen nämlich gerade in solchen turbulenten Phasen oftmals etwas besser als der Vergleichsindex, und die Dividenden können zusätzlich noch psychologisch beruhigend wirken.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In diesem Sinne wollen wir heute den Blick auf BASF (WKN: BASF11), Siemens (WKN: 723610) und Henkel (WKN: 604840) werfen. Vielleicht findest du bei dieser Auswahl ja den ein oder anderen Ruhepol, den dein Portfolio dringend benötigt.

1) BASF

Zugegeben: Für viele dürfte BASF nicht gerade die erste Wahl sein, wenn die Schlagwörter defensive Dividendenaktien fallen. Denn bekanntlich gehört BASF zur Chemieindustrie, deren hauptsächliche Geschäftsfelder in der Regel alles andere als unzyklisch und somit defensiv gelten können.

Wenn du mich fragst, könnte BASF hier jedoch die Ausnahme von dieser Regel sein. Der Grund? Ein sehr starkes und breites Produkt- und Branchenportfolio. BASF bietet von A wie Automobile über E wie Elektrotechnik und Ernährung, H wie Hygieneanwendungen, K wie Kunststoffe, L wie Lacke und Landwirtschaft, P wie Pharmazeutische Industrie, V wie Verpackungen bis Z wie Zellstoffe viele chemische Lösungen für ganz alltägliche Dinge. Übrigens, bei dieser Auswahl habe ich sogar einige Segmente noch ausgelassen.

Durch die jüngsten Korrekturen ist der Aktienkurs von BASF nun allerdings deutlich unter die Räder gekommen. Von 97,67 Euro Mitte Januar ging es runter auf inzwischen nur noch 82,82 Euro je Anteilschein (02.03.2018). Dadurch erhalten Investoren der BASF bei einer geplanten Ausschüttung in Höhe von 3,10 Euro je Aktie derzeit eine Dividendenrendite von 3,74 %.

2) Siemens

Falls dir BASF als Chemieunternehmen allerdings doch zu zyklisch riecht, könnte Siemens möglicherweise ein interessanterer Wert für dich sein. Siemens ist dir als einer der weltgrößten Mischkonzerne mit Sicherheit ein Begriff, oder?

Als klassischer Mischkonzern kann Siemens dabei auf eine ähnlich umfangreiche Produkt- und Branchenpalette wie BASF blicken. Ich werde dich an dieser Stelle nicht noch einmal ausführlich mit einer von A bis Z-Reihe langweilen, jedoch rangiert die Spanne an Branchenlösungen auch hier von A wie Automobile bis Z wie Zement, mit vielen, vielen weiteren Stichworten, die ein sehr breites und alltägliches Spektrum abbilden (auch du wirst bestimmt das ein oder andere Siemensgerät in deinen Alltag integriert haben, oder nicht?).

In der jüngsten Korrektur musste jedoch auch die Siemens-Aktie ein wenig Federn lassen. Von 125,14 Euro am 23.01.2018 ging es hier zuletzt bergab auf 103,70 Euro je Anteilschein. Durch diesen Einbruch beträgt die Dividendenrendite angesichts der Ausschüttung für 2017 in Höhe von 3,70 Euro je Aktie allerdings wieder ansehnliche 3,56 %.

3) Henkel

Falls dir BASF und Siemens in der Unternehmensstruktur jedoch zu breit sind, könnte Henkel eine interessante defensive Dividendenaktie für dich sein. Henkel besitzt mit den Segmenten Klebstoff-Technologien, Schönheitspflege sowie Wasch- und Reinigungsmittel nämlich nur drei Geschäftsbereiche. Deutlich schlanker als die anderen beiden Kandidaten, nicht wahr?

Nichtsdestoweniger sind all das sehr defensive Segmente, die bei jeder konjunkturellen Phase Abnehmer finden werden. Das macht die Henkel-Aktie in meinen Augen zu einer sehr soliden defensiven Aktie (mein Foolisher Kollege Peter ist übrigens in seinem Top-Aktien für Januar-Beitrag zu einer ähnlichen Einschätzung gekommen).

Zudem ist angedacht, dass je Stammaktie für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende in Höhe von 1,77 Euro ausgezahlt werden soll. Da die Henkel-Stammaktie inzwischen wieder auf einem Niveau von 97,80 Euro gehandelt wird, erhalten Investoren hier sehr defensive 1,80 % Dividendenrendite.

Foolishes Schlusswort

Abschließend können wir somit festhalten, dass alle drei hier vorgestellten Aktien ihre individuellen defensiven Reize besitzen und durch die marktbreite Korrektur inzwischen wieder deutlich mehr Dividendenrendite abwerfen als noch vor einigen Wochen.

Ob in dieser Auswahl jedoch etwas für dich dabei ist, ja sogar ob du überhaupt defensive Dividendenaktien für dein Portfolio in Erwägung ziehen möchtest, das bleibst selbstverständlich, wie üblich, dir überlassen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!