MENU

3 großartige Aktien für risikoscheue Anleger

Bild: Matt Koppenheffer

Es gibt keine risikolosen Anlagen, besonders wenn es um Aktien geht. Du kannst die Risiken jedoch mindern, indem du dich für Aktien mit niedrigem Risiko entscheidest. Meiner Meinung nach sind das üblicherweise Anteile von Unternehmen mit starken Wettbewerbsvorteilen, soliden Bilanzen und einem umsichtigen Managementteam, das das Unternehmen durch alle Höhen und Tiefen steuern kann, um im Jahresvergleich starke Aktionärsrenditen zu erwirtschaften. Solche Unternehmen zahlen in der Regel auch stetige Dividenden, was ihre Attraktivität weiter erhöht.

Denk nur an 3M (WKN:851745), Stanley Black & Decker (WKN:A1CTQA) und Brookfield Infrastructure Partners (WKN:A0M74Z) – alle drei großartige Aktien, die in das Portfolio jedes risikoscheuen Investors passen.

Ein Marken-Kraftpaket

Wenn du jemals Elektrowerkzeuge benutzt hast, um dein Haus oder Auto zu reparieren, hast du wahrscheinlich auch schon von Stanley Black & Decker gehört. 1843 fing das Unternehmen als Spezialist für Bolzen und Scharniere an und heute zählt es zu den weltweit führenden Herstellern von verschiedensten Industriemaschinen. Es hat eine Marke aufgebaut, die ihresgleichen sucht. Stanley, DeWalt, Black & Decker, Proto und Porter Cable sind nur einige der Marken des Industrieunternehmens. In jüngster Zeit hat das Unternehmen durch Übernahmen auch noch die Marken Lenox, Irwin Tools und Craftsman in sein Portfolio aufgenommen.

Für Stanley Black & Decker war das kein leichtes Unterfangen, aber das Unternehmen hat sich vorsichtig im Markt bewegt, indem es organisches und anorganisches Wachstum miteinander verbunden hat.

SWK Nettoeinnahmen letzte 12 Monate. Daten von YCharts

Am wichtigsten ist, dass Stanley einer der besten Dividendenwerte im Industriesektor ist: Das Unternehmen hat seine Dividende in 50 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht. Dafür gibt es vor allem einen Grund: Stanley ist eher ein defensives Industrieunternehmen als ein zyklisches, da die von ihm hergestellten Werkzeuge für wesentliche Dienstleistungen wie Reparaturen und Sicherheit weit verbreitet sind. Das ist auch der Grund, warum ich Stanley als risikoarme Aktie betrachte.

Wenn du dich fragst, ob du jetzt in Stanley investieren solltest, sollten dir die langfristigen finanziellen Ziele des Unternehmens bei der Entscheidung helfen. Sie beinhalten ein Wachstum von 10 bis 12 % bei Umsatz und Gewinn pro Aktie und eine Umwandlung des Nettogewinns in freien Cashflow von 100 % oder mehr. Das sollte Grund genug für dich sein, dein Geld auf diese Aktie zu setzen.

Erwarte viel von diesem Dividenden-Champion

Stanley und 3M haben viel gemeinsam. Beide stellen allgegenwärtige Produkte her, besitzen weltbekannte Haushaltsmarken, sind fest auf der defensiven Seite der Industrie verankert, verfügen über eine solide operative und finanzielle Erfolgsbilanz und sind Dividendenaristokraten.

Wenn du an 3M denkst, denkst du wahrscheinlich an die Post-it-Zettel und das Scotch-Klebeband, die das Unternehmen herstellt. Tatsächlich ist 3M aber viel mehr als das mit seinem Portfolio von mehr als 60.000 Produkten, die die Bedürfnisse verschiedenster Industrien bedienen, darunter Konsumgüter, Gesundheitswesen, Elektronik und Energie, um nur einige zu nennen.

In operativer und finanzieller Hinsicht kann 3M auf eine makellose Erfolgsgeschichte zurückblicken. Auch im Jahr 2017 war das nicht anders: Der Umsatz von 3M wuchs um 9,6 % und das Unternehmen erwirtschaftete dank der soliden Entwicklung in allen fünf Geschäftssegmenten einen freien Cashflow über dem Reingewinn. Hierdurch lohnt sich auch die kürzlich erfolgte Übernahme von Scott Safety von Johnson Controls im Wert von 2 Milliarden US-Dollar, wobei das Unternehmen weiterhin margenschwache Geschäfte in Bereichen wie dem Kommunikationsmarkt veräußert.

Ähnlich wie bei Stanley ist der größte Beweis für die Widerstandsfähigkeit und Stärke von 3M die Dividendenbilanz. Man glaubt es kaum, aber sie ist sogar noch besser als die von Stanley: Im vergangenen Jahr hat 3M seine Dividende zum 60. Mal in Folge erhöht – und es war eine sogar eine 16-prozentige Erhöhung!

Ich bin sehr optimistisch, was 3M angeht, und ich glaube, dass das Unternehmen auch in den nächsten Jahren weiterhin dicke Renditen für seine Aktionäre erwirtschaften wird, genau wie in der Vergangenheit, unterstützt durch ein starkes Wachstum der Erträge und Cashflows. Wenn du vor zehn Jahren 10.000 US-Dollar in 3M-Aktien investiert und die Dividenden über die ganze Zeit reinvestiert hättest, wären aus deinem Einsatz inzwischen fast 38.500 US-Dollar geworden.

Okay, was ist nun, wenn ich dir von einer Aktie erzähle, die sich in den letzten zehn Jahren mehr als vervierfacht hat, eine Dividendenrendite von 4,5 % bietet und langfristig eine konsistente zweistellige Eigenkapitalrendite anstrebt? Lies einfach weiter.

Ein Unternehmen, das den Unterschied macht

Mittlerweile hast du eine Ahnung davon bekommen, dass ich defensive Aktien mag, wenn es darum geht, Renditen gegen Risiken abzuwägen. Brookfield Infrastructure Partners ist eine weitere interessante Aktie, das das Zeug dazu hat, dir dabei zu helfen, über Jahre hinweg Geld zu verdienen.

Brookfield ist eines der größten Infrastrukturunternehmen der Welt mit hohen Beteiligungen in den Bereichen Energieversorgung, Verkehr, Energie und Kommunikationsinfrastruktur. So sind Stromübertragungsleitungen, Mautstraßen, Gaspipelines, Eisenbahnlinien und Telekommunikationstürme nur einige Beispiele für die Art von Vermögenswerten, die das Unternehmen besitzt.

Brookfield zeichnet sich durch seine Geschäftsstrategie aus – es erwirbt problembehaftete Vermögenswerte, verwandelt sie in Geldautomaten und verkauft sie opportunistisch, um in andere Vermögenswerte zu investieren. Brookfield hat im vergangenen Jahr eine Erdgas-Pipeline im Wert von 5,2 Milliarden US-Dollar von Petrobas, einem brasilianischen Ölgroßkonzern, erworben, der sie verkaufte, um Geld für den Schuldenabbau zu aufzubringen.

Brookfield hat sich bis jetzt bewährt, nachdem es seine Mittel aus dem operativen Geschäft mit durchschnittlichen 21 % und die Dividenden um 12 % seit der Gründung im Jahr 2008 erhöht hat. Brookfield plant, die Dividende jährlich um 5 bis 9 % langfristig zu erhöhen. Das Unternehmen möchte auch weiterhin Investition zu seinem Portfolio hinzufügen. Daher können wir hoffen, dass die Renditen dieser Aktie die Risiken überwiegen werden.

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

The Motley Fool empfiehlt 3M und Brookfield Infrastructure Partners.

Dieser Artikel wurde von Neha Chamaria auf Englisch verfasst und wurde am 01.03.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.