MENU

Einkommensinvestoren aufgepasst! Hier sind 35 Milliarden Gründe, den DAX zu lieben

Foto: The Motley Fool.

Es gibt viele Gründe, wieso man bei Dividendenaktien gerne mal über den großen Teich schauen darf. Ansprechendere Zahlungsintervalle könnten einer dieser Gründe sein. Denn immerhin zahlen beispielsweise viele amerikanische Dividendenaktien vierteljährlich ihre Dividenden aus.

Ebenso könnte ein Argument in der Qualität der Dividendenaktien liegen. Im Vergleich zu unseren heimischen deutschen und europäischen Aktien verfügen nämlich deutlich mehr amerikanische Dividendenaktien über langjährige, wachsende Dividendenhistorien und dürfen sich Dividendenaristokraten nennen.

Wie gesagt, es mag viele Gründe für so manchen ausländischen Dividendentitel geben. Heute wollen wir jedoch unseren Fokus auf das legen, was unser heimischer DAX den Einkommensinvestoren zu bieten hat. Und zu diesem Zweck habe ich über 35 Milliarden attraktive Gründe mitgebracht:

Das zahlen die 30 DAX-Unternehmen für 2017 aus

Über 35 Milliarden Euro! Das ist, womöglich sogar noch vorsichtig geschätzt, das Dividendenvolumen, das die Aktien in unserem heimischen Leitindex wohl ausschütten dürften. Natürlich ist der Wert nicht fix und in Stein gemeißelt, bei vielen Aktien stehen die Ankündigungen der anvisierten Dividenden sowie die Bestätigung durch die jeweilige Hauptversammlung noch aus. Dennoch gibt diese Zahl die grobe Marschroute vor, was Investoren hierzulande für das letzte Geschäftsjahr Pi mal Daumen erwarten dürfen.

Dieser Wert entspräche dabei einer Steigerungsrate in Höhe von 11 % im Vergleich zum vorherigen Dividendenjahr 2016. Der DAX kann somit ganzheitlich gesehen aus Dividendenwachstumssicht definitiv glänzen!

Starke Zahler, schwache Zahler

Aber nicht alle der gelisteten Aktien verfügen natürlich über eine gleich disziplinierte Dividendenpolitik. Nein, es gibt durchaus starke Gefälle innerhalb des DAX, die du kennen und beachten solltest.

So zahlen zum Beispiel die zur Autoindustrie gehörigen Aktien alleine rund ein Viertel aller DAX-Dividenden aus. Neben den klassischen Autobauern wie beispielsweise Daimler  (WKN:710000) gehört hierzu auch der Zulieferer Continental (WKN:543900). Nach den zuletzt immer stärker werdenden Absatzzahlen ein aus Dividendensicht definitiv lukratives (wenngleich auch insgesamt sehr zyklisches!) Segment.

Aber es gibt auch Aktien, die Einkommensinvestoren den Spaß an den allgemein wachsenden DAX-Dividenden durchaus vermiesen. Bei der Deutschen Bank (WKN:514000) beispielsweise müssen die Investoren regelrecht für ihre Dividende kämpfen. Nach Verlusten auch für das vierte Quartal 2017 stellte Deutsche-Bank-Chef Cryan die ursprünglich anvisierte Dividende in Höhe von 11 Cent je Anteilsschein infrage. Eine Null-Dividende sei grundsätzlich eine Option, so Cryan. Für alle leidgeplagten Investoren war dies mit Sicherheit ein Schlag ins Gesicht, zumal die Deutsche Bank wieder einmal mit angehobenen Mitarbeiterboni in Milliardenhöhe auf sich aufmerksam gemacht hat.

Letztlich können wir wohl aber damit rechnen, dass solche Negativbeispiele im DAX eher die Ausnahme sein werden. Insgesamt 80 % der DAX-Aktien dürften wohl im Vergleich zum Vorjahr die Dividende anheben, eine gute Handvoll weiterer Aktien die Dividende zumindest konstant halten. Wenn du mich fragst, ist das eine durchaus achtbare Entwicklung.

Bist du bereit für die Saison?

Wie ich dir nun hoffentlich zeigen konnte, müssen Dividendenjäger nicht zwingend immer ihr Augenmerk auf die weite Welt richten. Auch der DAX hat zumindest quantitativ durchaus viel zu bieten und wird in diesem Jahr sogar noch einmal deutlich mehr ausschütten als im Vorjahr.

Fragt sich abschließend nur noch, ob du für dich persönlich (rechtzeitig) die Weichen für deine Beteiligung an diesen Ausschüttungen richtig gestellt hast. Falls ja, heißt es jetzt nur noch zurücklehnen und Dividenden kassieren. Und seien wir doch mal ehrlich: Das ist doch definitiv einer der angenehmeren Momente im Leben eines Investors, findest du nicht auch?

Momentan noch kostenlos: Der DAX-Report

Was sind die besten Chancen im DAX? Im Motley Fool DAX-Report kannst du sie entdecken. Und zwar kostenlos. Daten der Top-30-Aktien Deutschlands sowie ein Vergleich ihrer Dividenden, Bewertungskennzahlen und Wachstumsraten. Klick hier, um Zugang zu erhalten.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfehlt Daimler.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.