MENU

Überraschung! Die weltgrößte Marihuana-Aktie wird sogar noch größer

Foto: The Motley Fool

Die Marihuana-Industrie wächst in einem absolut unglaublichen Tempo. ArcView, ein führendes Cannabisforschungsunternehmen, hat prognostiziert, dass der Umsatz in Nordamerika bis 2021 fast 22 Milliarden US-Dollar erreichen könnte. Zwischen 2016 und 2021 sprechen wir von einer jährlichen Wachstumsrate von 26 %! Jede Branche, die im Durchschnitt um 26 % wachsen kann und es vermutlich in die Gewinnzone schafft, wird zwangsläufig die Investoren anziehen. Daher ist es nicht überraschend, dass sich im vergangenen Jahr die Mehrheit der größten Marihuana-Aktien nach Marktkapitalisierung verdoppelt oder verdreifacht hat.

Überlegst du, in Marihuana zu investieren? Schau nach Norden

Natürlich kann die Cannabisindustrie ein freundlicher oder unfreundlicher Ort für die Investoren sein. In den USA hat sich die Bundesregierung trotz wachsender Unterstützung in der Öffentlichkeit geweigert, Marihuana zu legalisieren. Tatsächlich haben wir unter der Regierung Trump gesehen, wie die Bundesregierung die Schlinge um die legale Cannabisindustrie ein wenig enger zieht, indem sie das Cole-Memo widerruft.

Im Vergleich dazu ist Kanada zu einem wahren El Dorado für die Investoren geworden, wenn es um Pot-Aktien geht. Kanada legalisierte medizinisches Cannabis im Jahr 2001, und es sieht so aus, als ob der Verkauf von Freizeit-Marihuana an Erwachsene auch grünes Licht in diesem Sommer bekommen wird. Die Progressiven haben eindeutig die Kontrolle über das kanadische Parlament, und mit den kanadischen Provinzen besteht bereits ein zweijähriges Abkommen über die Aufteilung der Steuern. Angenommen, diese Gesetzesvorlage wird im Juni genehmigt, dann könnte Kanada jedes Jahr Milliarden von zusätzlichen Einnahmen aus Pot-Verkäufen generieren.

Als Ergebnis dieser erwarteten Legalisierung, gepaart mit einem starken Wachstum bei den medizinischen Patienten und der Fähigkeit einiger kanadischer Anbauer, ihre getrocknete Cannabisernte in andere Länder zu exportieren, in denen medizinisches Marihuana legal ist, haben kanadische Marihuana-Aktien ihre Produktionskapazität so schnell erweitert, wie es ihre Portemonnaies erlauben. Die Kapazität der Canopy Growth (WKN:A140QA) wuchs in der vergangenen Woche erneut, als das Unternehmen eine umfangreiche Liefervereinbarung mit Sunniva (WKN:A2JBQU) aus Vancouver bekannt gab.

Canopy wird dank dieser neuen Liefer- und Verkaufsvereinbarung noch größer

Canopy Growth, die größte Marihuana-Aktie der Welt nach Marktkapitalisierung, gab am Mittwoch, den 21. Februar, bekannt, dass das Unternehmen einen Zweijahresvertrag über den Kauf von bis zu 90.000 Kilogramm getrocknetem Cannabis von Sunnivas hundertprozentiger Tochtergesellschaft Sunniva Medical unterzeichnet hat. Sunniva ist dabei, in Britisch-Kolumbien eine 700.000 Quadratfuß große Anbaufläche zu entwickeln, die das Cannabis dafür liefern wird. Mit dem Abschluss dieser Vereinbarung garantiert sich Sunniva eine stetige Einnahmequelle, vorausgesetzt, dass es seine Wachstumsprognosen in den nächsten zwei Jahren einhalten kann.

Was Canopy anbelangt, so sichert sich das Unternehmen eine weitere hochwertige Cannabis-Quelle, die es in sein wachsendes Produktportfolio aufnehmen kann. Canopy hat bereits die bekannteste Marihuanamarke im Land und arbeitet daran, seine Vertriebskanäle zu vergrößern. Canopy hat damit die Möglichkeit, das Cannabis aus diesem Vertrag in den Provinzen, mit denen es bereits Lieferverträge hat, über seine Online-Vertriebskanäle oder über sein ausgedehntes Einzelhandelsnetz in ganz Kanada zu verkaufen. Und, wie du dir vorstellen kannst, gibt es auch Risikoverteilungsformeln zum Schutz von Canopy Growth und Sunniva.

Was Mark Zekulin, der Präsident von Canopy Growth Corp. nach der Ankündigung des Liefervertrages zu sagen hatte:

„Wir heißen Sunniva in der Canopy Growth-Familie willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit, um eine beständige und qualitativ hochwertige Quelle für Cannabisprodukte für die Verbraucher bereitzustellen. Durch provinzielle Vertriebskanäle, unsere Standorte und unsere Online-E-Commerce-Plattform Tweed Main Street diversifizieren wir unsere Möglichkeiten, Verbrauchern und Provinzverwaltungen gleichermaßen ein One-Stop-Shopping-Erlebnis zu bieten. Mit Partnern wie Sunniva sind wir gut positioniert, um über robuste Lieferkanäle Marktanteile zu gewinnen.“

Canopys Markt

Wie groß könnte Canopy werden? Es ist wirklich schwer zu sagen, denn es gibt keinen Präzedenzfall für einen legalen Pot-Markt für Erwachsene außerhalb Uruguays. Einige Schätzungen von der Wall Street deuten darauf hin, dass das Unternehmen ungefähr 15 % des Marktes für Medizin und Freizeitgebrauch übernehmen könnte, wobei der Freizeitbereich eindeutig die am schnellsten wachsende Komponente ist.

Nach den kürzlich veröffentlichten Betriebsergebnissen des Unternehmens für das dritte Quartal verfügt das Unternehmen in British Columbia über eine Wachstumskapazität von 3,7 Millionen Quadratfuß, wobei die Gewächshäuser gerade gebaut werden. Hinzu kommen die sieben Einrichtungen mit einer Fläche von mehr als 665.000 Quadratfuß, die das Unternehmen bereits hat. Natürlich gibt es keinen Konsens darüber, wann diese Kapazität vollständig verfügbar sein wird. Daher haben die Ganzjahresschätzungen für das Geschäftsjahr 2019 eine außergewöhnlich große Abweichung bei Canopy Growth.

Andererseits gibt es einfach keinen anderen Anbauer, der die Aspekte des Wachstums nahtlos mit einem gut geölten Vertriebskanal  kombiniert hat. Die hohen Investitionen in Kapazitätserweiterungen, in Branding und sogar in die Präsenz des Unternehmens könnten in den nächsten Jahren zu einer unterdurchschnittlichen Profitabilität führen. Aber wenn sich Canopy Growth 15 % oder mehr des kanadischen Cannabis-Marktanteils sichern kann, könnte die Aktie ähnlich wie die von Amazon.com gehandelt werden. Im Wesentlichen würde das Unternehmen für seinen operativen Cashflow und seinen Marktanteil belohnt werden und nicht für seinen unmittelbaren Gewinn.

Das größte Unternehmen einer Branche zu kaufen, mag dir vielleicht nicht nach einem Vorteil erscheinen. Aber es könnte für Canopy Growth sehr wohl noch eine Menge Aufwärtspotential geben.

Nee ... es ist nicht so kompliziert wie du denkst, wie ein Profi zu investieren

Jaja, ich weiß ... die Profis lassen es so unglaublich kompliziert erscheinen. "Finanzmodelle" zu erstellen klingt so raffiniert. Und schwer. Es ist aber alles andere als schwer. Die Mathematik ist einfach. Der Prozess ist klar. Und jetzt kannst du es von The Motley Fool lernen. Klick hier, um unseren neuen Sonderbericht "Wie man ein Unternehmen bewertet: Eine Einführung" kostenlos herunterzuladen.

The Motley Fool hält keine der oben erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 27.2.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.