MENU

Die erste Million ist die schwerste – auch an der Börse

Foto: Getty Images.

Eine Eins mit sechs Nullen, auch eine Million genannt. Vielleicht ist das dein Ziel, worauf du an der Börse hin investieren möchtest. Möglicherweise symbolisiert dieser Wert dein persönliches, komfortables Ruhestandspuffer. Oder aber die Möglichkeit, ein Leben lang Jetski fahren zu können.

Egal wieso du auch immer diesen magischen Wert anvisierst, du wirst bestimmt deine Gründe dafür haben. Doch lass mich dir eins sagen: Auch an der Börse gilt die Weisheit, dass die erste Million die schwierigste ist. Wieso? Ein kleines Rechenbeispiel zeigt es dir:

Ein Rechenbeispiel mit durchschnittlichen Renditen

Im Folgenden werden wir uns gleich eine Tabelle mit verschiedenen Vermögenswerten anschauen, die ein absolut durchschnittlicher Investor zu verschiedenen durchschnittlichen Zeitpunkten erreichen könnte. Natürlich ist das alles grob vereinfacht, aber es geht hier ums Prinzip.

Wir gehen bei diesem Rechenbeispiel davon aus, dass unser Beispielinvestor zu Beginn seiner Investorkarriere über ein Vermögen in Höhe von 20.000 Euro verfügt und jeden Monat weitere 200 Euro in Aktien investieren kann. Ob das durchschnittlich ist, sei mal dahin gestellt. Aber wie gesagt, es geht um das Prinzip.

Ferner solltest du noch wissen, dass er auf all seine Investitionen eine runde 8%ige Rendite p. a. erhält, die der durchschnittlichen Rendite gängiger Indices in etwa entspricht. Falls du jetzt einwenden möchtest, dass einige Indices vielleicht mehr oder weniger schaffen, an dieser Stelle nochmal der Hinweis: Es geht hier ums Prinzip.

Steuern und Gebühren habe ich zu Zwecken der Vereinfachung nicht einberechnet. Ausschüttungen werden hingegen direkt reinvestiert. Und unter diesen vielen, vielen Prämissen habe ich nun die folgende Tabelle für dich zusammengestellt:

Zeitpunkt Laufzeit (in Jahren) Vermögen
0 0 20.000
1 30,37 500.000
2 38,99 1.000.000
3 47,79 2.000.000

Sieht eigentlich ziemlich simpel aus, die Tabelle, oder? Sollte sie auch sein. Dennoch können wir ganz wesentliche Faktoren deines Weges zur ersten Million an der Börse anhand dieser kleinen, aber feinen Tabelle bereits ableiten.

Foolishe Take-Aways für alle Millionärsplaner

Zunächst einmal das Offensichtliche: Auch wenn es ein langer, womöglich auch steiniger und schmerzhafter Weg bis zur ersten Million ist, ist es definitiv möglich. Jeder kann innerhalb seines durchschnittlichen Erwerbslebens, was in aller Regel wohl mindestens 40 Jahre dauern dürfte, Millionär werden. Zeit für ein erstes Champagnerkorken-knallen-lassen? Vielleicht. Aber das ist nicht die Hauptmessage.

Viel wichtiger ist nämlich, wie der Zeitraum zwischen 1 und 2, sowie 3 und 4 zeigt, dass es immer einfacher geht, je weiter man ist. Je mehr Kapital man bereits angespart und investiert hat, desto stärker wird sich der Zinseszinseffekt auf deine Investitionen auswirken.

Durch die Macht des Zinseszinses liegen zwischen der ersten und der zweiten Million in dieser Beispielrechnung lediglich noch rund 9 Jahre, während der Zeitraum zwischen dem Beginn und der ersten halben Million noch knapp mehr als 30 Jahre betragen hat.

Daher müssen wir zunächst aus pessimistischer Sicht festhalten, dass auch an der Börse leider, leider die erste Million die schwierigste ist, die du dir erarbeiten wirst. Aber ab dieser magischen Marke wird dank des Zinseszinseffekts jede weitere Million durchschnittlich gesehen zügiger gehen. Vielleicht ist die erste Million daher nicht der beste Zeitpunkt, um aufzuhören?

Wie auch immer …

… ob dir eine Million reicht oder nicht, das müsstest du dann gegebenenfalls natürlich selbst für dich entscheiden. Zum Abschluss habe ich nun nur noch ein paar Tipps für dich, falls dir das unter den oben angegebenen Prämissen zu lange dauert:

Durch mehr anfänglichen Kapitaleinsatz, höhere Sparraten oder aber bessere Renditen als die gängiger Indices kannst du dein Vorhaben natürlich beschleunigen. Gerade für die letztere Stellschraube hast du dich hier auf einer vielversprechenden Seite eingefunden.

Momentan noch kostenlos: Der DAX-Report

Was sind die besten Chancen im DAX? Im Motley Fool DAX-Report kannst du sie entdecken. Und zwar kostenlos. Daten der Top 30-Aktien Deutschlands sowie ein Vergleich ihrer Dividenden, Bewertungskennzahlen und Wachstumsraten. Klick hier, um Zugang zu erhalten.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.