MENU

Apple hat gerade einen extrem beeindruckenden Meilenstein erreicht

Foto: The Motley Fool.

Apples (WKN:865985) iPhone-Verkaufszahlen mögen im Weihnachtsquartal im Vergleich zu den Erwartungen etwas zu kurz gekommen sein, aber das Unternehmen konnte dennoch ein Rekordquartal verbuchen. Zu den Rekorden gehörten Gesamteinnahmen in Höhe von 88,3 Milliarden US-Dollar, die unter anderem durch einen Anstieg der durchschnittlichen Verkaufspreise für das iPhone (ASP= average selling price) ermöglicht wurden. Mit dem iPhone X, dessen Preis zwischen 999 und 1.150 US-Dollar liegt, profitierte Apple von seiner Premium-Preisstrategie.

Und diese Strategie zahlt sich bereits aus.

Die halbe Miete

Strategy Analytics hat gerade seine Schätzungen für den Smartphone-Markt im vierten Quartal veröffentlicht, und die Zahlen zeigen, dass Apple gerade einen beeindruckenden Meilenstein erreicht hat: Der iPhone-Hersteller hat gerade die Hälfte aller weltweiten Smartphone-Einnahmen eingesackt. Apple hat damit 51 %, Samsung bleibt nur ein abgeschlagender zweiter Platz.

Lieferant Q4 2017 Umsatzerlösee Q4 2017 Umsatzanteil
Apple 61,4 Milliarden US-Dollar 51 %
Samsung 18,9 Milliarden US-Dollar 15,7 %
Huawei 8,4 Milliarden US-Dollar 7 %
Sonstige 31,5 Milliarden US-Dollar 26,2 %
Gesamt 120,2 Milliarden US-Dollar 100 %

DATENQUELLE: STRATEGY ANALYTICS.

Es sei darauf hingewiesen, dass sich die Umsatzschätzung von Strategy Analytics von 61,4 Milliarden US-Dollar von Apples offizieller Zahl (61,6 Milliarden US-Dollar) unterscheidet, da das Forschungsunternehmen die Großhandelsumsätze misst, während die Ergebnisse von Apple sowohl Channel-Verkäufe als auch Direktverkäufe umfassen.

Neil Mawston, Executive Director von Strategy Analytics, betont, dass „Apple jetzt mehr Umsatz macht als der Rest der gesamten globalen Smartphone-Industrie zusammengenommen“. Der durchschnittliche Verkaufspreis des iPhone liegt jetzt bei etwa 800 US-Dollar, während der Durchschnittspreis der breiteren Industrie ungefähr 300 US-Dollar beträgt. Diese letztgenannte Kennzahl stieg im Jahresvergleich um 18 %, da sowohl Apple als auch Samsung mit ihren jeweiligen Premium-Vorzeigemodellen Erfolge verbuchen konnten. Samsungs Note 8 und Galaxy S8 bleiben beliebt und Samsung verkauft auch hohe Stückzahlen an den unteren Enden des Marktes. Allerdings hat der südkoreanische Mischkonzern seine Position bei preisgünstigen Smartphones in großen Märkten wie China verloren, was zu einem Anstieg des Durchschnittspreises von 21 % auf 254 US-Dollar führte.

Huawei gewinnt dank der aggressiven Preisgestaltung bei Low-Cost-Geräten weiter Marktanteile in China. Das chinesische Unternehmen hat den niedrigsten Preis unter den drei führenden Anbietern bei nur 205 US-Dollar. Strategy Analytics stellt fest, dass Huawei „zusätzliche Marktanteile im hochwertigen US-Markt gewinnen muss“, um das Wachstum aufrechtzuerhalten. Das ist viel leichter gesagt als getan für Huawei, das versucht hat, genau das zu tun.

Die Herausforderung besteht darin, dass US-Politiker, Strafverfolgungsbehörden und Nachrichtendienste alle ihre nationalen Sicherheitsbedenken hinsichtlich der Nutzung von Huawei-Telefonen zum Ausdruck gebracht haben, wobei sie tiefe Verbindungen zur chinesischen Regierung anführen. Die beiden größten Mobilfunkanbieter in den USA haben kürzlich beschlossen, den Verkauf von Huawei-Telefonen aufgrund dieses Drucks einzustellen.

Apple greift häufig fast alle Betriebsgewinne der Smartphone-Industrie ab und das Unternehmen hat jetzt auch den Großteil der weltweiten Smartphone-Umsätze. Mawston schlussfolgert: „Apples iPhone ist eine unglaubliche Geldmaschine.“

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple.

The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $55 Calls auf Apple.

Dieser Artikel von Evan Niu, CFA erschien am 15.2.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.