The Motley Fool

Die Schwellenländer machen die Anleger wieder reich!

Nach fast einem Jahrzehnt der Flaute sind die Schwellenländer wieder da – und das mit einem Knall!

Laut Fondsmanager Fidelity waren sie 2017 die Anlageklasse mit der besten Performance, dicht gefolgt von Aktien aus dem asiatisch-pazifischen Raum, was für viele Menschen dasselbe ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Aktien der Schwellenländer schlugen andere starke Unternehmen wie Europa und Japan mit Leichtigkeit —  genauso wie Anleihen und Bargeld.

Es gibt jedoch Anzeichen dafür, dass die Schwellenländer dies auch 2018 wieder tun könnten.

Und weil sie volatiler sind als die entwickelten Märkte, können sie, wenn sie wachsen, einen schnell zum Millionär machen!

Steigende BRICS

Die Emerging Markets haben gerade ihr bestes Jahr seit 2009 verbucht und sind laut MSCI um 37,72 % gewachsen, deutlich vor dem Rest der Welt mit 14,4 % (immer noch beeindruckend).

China erlebte ein erstaunliches Jahr, der Aktienmarkt wuchs um 52,5 %, Indien um 30,49 %, Südafrika um 36,12 % und Brasilien um 24,11 %. Von den BRICS-Ländern enttäuschte nur Russland mit einem Wachstum von nur 0,08 %.

Viele kleinere Märkte, die sich ebenfalls gut präsentieren konnten, wie z.B. Hongkong mit 36,17 %, Südkorea mit 30,56 % und Singapur mit 25,46 %.

Auch die entwickelten Märkte entwickelten sich gut, aber nicht so gut. Die USA stiegen um 21,90 %, Großbritannien um 22,38 % und Kanada um 9,22 %, gemessen am MSCI.

Erwähnung findet auch Deutschland mit einem Anstieg von 27,70 %.

Schwung holen

Nach einer starken Performance zu kaufen, ist immer gefährlich, aber es gibt Anzeichen dafür, dass die Schwellenländer dies 2018 wieder tun könnten.

Erstens ist das Momentum auf ihrer Seite. Das wachsende Anleger- und Unternehmensvertrauen dürfte einen positiven Kreislauf auslösen, da höhere Investitionszuflüsse die aufgestaute Inlandsnachfrage freisetzen und inländische Wachstumszyklen auslösen, was das Vertrauen weiter stärkt, und so weiter.

Mit Vollgas voraus

Der IWF ist optimistisch und prognostiziert, dass das globale BIP in diesem Jahr um 3,7 % steigen wird, während es für die Schwellenländer auf 4,9 % ansteigen soll, nach 4,6 % im Jahr 2017. Der IWF prognostiziert, dass China um 6,5 % und Indien um satte 7,4 % wachsen werden.

Wie immer bleiben Risiken bestehen, und der IWF warnt, dass China seine Bemühungen zur Eindämmung der Kreditblase beschleunigen muss, während Indiens Übergang zum digitalem Bankgeschäft sich als problematisch erweist.

Russland ist nach wie vor zu abhängig von hohen Ölpreisen, während sowohl Brasilien als auch Südafrika durch Korruption und politische Skandale behindert werden.

Diese Risiken werden immer vorhanden sein, bis zu einem gewissen Grad, und es gibt keinen Grund, sich davon abhalten zu lassen.

Die US-Dollarschwäche ist ein weiterer Rückenwind für die Schwellenländer, da sie ihre Verbindlichkeiten gegenüber dem Ausland damit senken und die Kosten für die Warenexporte zu US-Dollarkursen für die Kunden sinken, was die Nachfrage ankurbeln dürfte.

Richtiges Gleichgewicht

Auch die Schwellenländer sehen weitaus besser aus als der US-Aktienmarkt. Während der S&P 500-Index derzeit mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 3,1 gehandelt wird, sehen Brasilien, China, Polen, Südkorea und Russland nach Angaben der Saxo Bank mit zwischen 0,8 und 1,8 deutlich günstiger aus.

Die Schwellenländer sind zurück, also sieh mal nach, welches Engagement du bereits in diesem schnell wachsenden Sektor hast. Vielleicht möchtest du ja noch eine Schippe drauflegen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und wurde am 2.1.2018 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!