MENU

Royal Dutch Shell mit frischen Zahlen: Das solltest du mitnehmen!

Nachdem wir uns vor Kurzem angeschaut haben, worauf es bei den aktuellen Quartalszahlen von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) ankommen wird, ist es nun an der Zeit, ernst zu machen. Denn inzwischen liegt uns das frische Zahlenwerk vor und wir können unsere Erkenntnisse daraus ziehen.

Verlieren wir also keine weitere Zeit und schauen uns das Wichtigste der Meldungen an:

Das erfolgreiche Geschäftsjahr 2017 im Überblick

Grundsätzlich können wir wohl festhalten, dass das vierte Quartal 2017 sowie das gesamte Geschäftsjahr 2017 erfolgreich gewesen ist. Das wird vor allem im Vergleich zum durchwachsenen Jahr 2016 deutlich, schau selbst:

  • Der Gewinn betrug im 4. Quartal 3,807 Milliarden US-Dollar. Für das gesamte Jahr 2017 werden 12,977 Milliarden US-Dollar ausgewiesen, nach zuvor 4,575 Milliarden US-Dollar in 2016.
  • Der freie Cashflow für 2017 beträgt 27,621 Milliarden US-Dollar. Für 2016 erreichte man lediglich einen Wert von 10,348 Milliarden US-Dollar bei dieser Kennzahl.
  • Auf die einzelne Aktie heruntergerechnet werden für 2017 Earnings per Share (EPS, Gewinn pro Aktie) in Höhe von 1,58 US-Dollar ausgewiesen, nach zuvor 0,58 US-Dollar in 2016. Auf das letzte Halbjahr von 2017 (also dem Zeitraum mit den höheren Ölpreisen) entfallen davon alleine 0,96 US-Dollar je Aktie.

Insgesamt können wir daher erkennen, dass die Entwicklung bei Royal Dutch Shell tendenziell nach oben zeigt. Wesentliche Ertragskennzahlen konnten teilweise im Laufe des gerade abgelaufenen Geschäftsjahres 2017 mehr als verdoppelt werden. Daumen hoch!

Wie geht es weiter mit Royal Dutch Shell?

Das ist nun natürlich die spannende Frage. Um es kurz zu machen: Bleiben die Ölpreise auf dem aktuellen Niveau, stehen die Chancen nicht schlecht, dass Royal Dutch Shell zumindest ähnlich profitabel wie bisher sein wird. Zumindest der Januar macht was das angeht schon einmal Mut.

Ein weiterhin hoher Ölpreis wäre selbstverständlich eine gute Nachricht für alle Anleger von Royal Dutch Shell. Zumal auch weiterhin eine Quartalsdividende in Höhe von üppigen 0,47 US-Dollar je Anteilschein lockt, die gerne durch operative Ergebnisse und durch einen weiterhin hohen freien Cashflow finanziert werden möchte.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell (B-Aktien). The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!