MENU

Ist die Nachfrage nach dem iPhone X schon wieder am Abklingen?

Foto: The Motley Fool.

Seit Apple (WKN:865985) Anfang November sein iPhone X auf den Markt gebracht hat, dreht sich die Geschichte hauptsächlich um das Angebot. Frühe Lieferengpässe waren auf Komponentenengpässe und Prozessprobleme zurückzuführen, die die Erhöhung der Produktion behinderten, aber es zeigte sich, dass die Produktion innerhalb des ersten Monats unglaublich schnell anzog.

Eine Schlüsselfrage war, wann Apple mit der Produktion nachkommen wird. Es schien, als wäre es im Dezember soweit gewesen.

Aber was ist, wenn die Nachfrage bereits nachlässt?

Weit verbreitete Verfügbarkeit

Munsters Schätzungen von Anfang des Monats zeigen, dass das iPhone X „effektiv in den USA voll verfügbar ist.“ Für die überwiegende Mehrheit der Konfigurationen können die Kunden erwarten, dass sie in einen Apple Store gehen und ein iPhone X vor Ort kaufen können.

Das wäre normalerweise als gute Nachricht zu werten, aber es könnte in einem negativen Licht dahingehend betrachtet werden, dass die schwächer als erwartete Nachfrage Apple dazu zwingt, seine Lagerbestände zu erhöhen.

Es gab in dieser Woche ein paar Daten, die die Investoren in Bezug auf die Nachfrage nach dem iPhone X beachten sollten.

Zwei Analystenumfragen

Gestern hat der Longbow Research-Analyst Shawn Harrison Apple von Kaufen auf Neutral heruntergestuft, zum Teil aufgrund dessen, was der Analyst als „schwache“ Nachfrage betrachtet. Das iPhone 8 ist nicht überwältigend, da dieses Gerät lediglich ein paar inkrementelle Funktionen zum selben Gesamtdesign hinzugefügt hat, das Apple seit 2014 seit dem iPhone 6 verwendet. Das iPhone X hat viele neue innovative Funktionen, aber Harrison glaubt, dass der hohe Preis – 999 bis 1.149 US-Dollar – „die Verbraucher abschreckt“. Das ist vor allem der Grund, warum Longbow niedrige Erwartungen an den diesjährigen iPhone-Zyklus hat.

Unabhängig davon führte Cowen eine Umfrage unter Smartphone-Käufern durch und stellte fest, dass die iPhone-Loyalität scheinbar geringer geworden ist. In der Tat, die iPhone-Kaufabsicht ist auf einem Rekordtief (im Rahmen der vierteljährlichen Umfragen von Cowen). Um fair zu sein, ist die iPhone-Loyalität immer noch unglaublich hoch: 80,5 % der Befragten planen den Kauf eines weiteren iPhones, wenn die Zeit reif ist, aber dieser Wert ist von 87,6 % sequentiell rückläufig.

Richtig, das ist ein ziemlich großer Rückgang (über 7 Prozentpunkte), und das kam vor allem, nachdem das iPhone X auf den Markt gebracht wurde und Produktbewertungen allgemein verfügbar wurden. Der Pre-Launch-Hype hätte die Kennzahl vor der Markteinführung potenziell erhöhen können.

Mögliche Produktionskürzungen

DIGITIMES berichtete heute, dass viele Zulieferer erwarten, dass die iPhone-Bestellungen unter den Erwartungen liegen werden. Dies war zum Teil auf saisonale Faktoren zurückzuführen, aber auch auf die schwache Nachfrage nach dem iPhone 8 und 8 Plus, die „das Momentum für das iPhone X nach unten gezogen haben könnte“. Einige Lieferanten ziehen angeblich sogar in Erwägung, die Produktion im nächsten Monat einzustellen, bis sie von Apple bessere Signale erhalten.

Die Investoren sollten niemals zu viel auf solche Supply Chain Reports legen, da Apples Lieferkette viele bewegliche Teile hat und es durchaus möglich ist, dass Auftragskürzungen bei einem Lieferanten durch Auftragserhöhungen bei anderen Lieferanten ausgeglichen werden. Dennoch ist dieser isolierte Datenpunkt nicht gerade ermutigend.

Apple meldet seine Quartalszahlen in ein paar Wochen am 1. Februar, zu diesem Zeitpunkt werden die Investoren sehen, wie viele iPhones das Unternehmen über Weihnachten verkauft hat (Apples Ausblick geht von Rekordverkäufen aus). Ebenso wichtig könnte der Kommentar des Managements bezüglich der zukünftigen Nachfrage nach dem iPhone sein.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $55 Calls auf Apple.

Dieser Artikel von Evan Niu, CFA erschien am 18.1.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool