MENU

Sind Siemens, SAP, MTU Aero Engines und Zalando die besten Aktien für die nächsten 10 Jahre?

Foto: Getty Images

Siemens (WKN:723610), SAP (WKN:716460), MTU Aero Engines (WKN:A0D9PT) und Zalando (WKN:ZAL111) haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. Bei einem Punkt allerdings gibt es eine Überschneidung: Die Aktienprogramme für ihre Mitarbeiter sind besonders umfangreich!

Warum diese Tatsache wichtig für langfristig agierende Anleger ist und sogar dafür sorgen könnte, dass die nächsten zehn Jahre besonders erfolgreich werden, erfährst du, wenn du weiterliest!

Warum Aktienprogramme für Mitarbeiter so interessant für Investoren sind

Es gibt viele Faktoren, die für den Erfolg eines Unternehmens und damit auch für den Erfolg einer Aktie wichtig sind: Das Management, der Markt, das Produkt oder die Kunden. Und wahrscheinlich noch ein paar mehr. Eine Sache wird allerdings oft vergessen: Die Mitarbeiter! Schließlich sind sie es, die die Strategie des Managements bestmöglich umsetzen sollen.

Sie sind es auch, die Produkte oder Dienstleistungen entwickeln, sie produzieren und verkaufen. Jedem Investor sollte daher klar sein: Die Mitarbeiter haben einen entscheidenden Anteil am Unternehmenserfolg! Je motivierter sie sind und je mehr sie sich mit ihrem Unternehmen identifizieren, desto besser ist das letztendlich auch für uns Aktionäre.

Aktienprogramme für Mitarbeiter sind eine wunderbare Möglichkeit zur Steigerung der Motivation von Arbeitnehmern. Da man direkt beteiligt ist, werden die Unternehmensziele viel stärker als die eigenen Ziele verstanden als ohne Beteiligung. Das fördert neben der Motivation natürlich auch die Identifikation.

Gleichzeitig sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass jemand das Unternehmen verlässt. Zusätzlich fördert der Besitz von Unternehmensanteilen meiner Meinung nach auch das unternehmerische Denken der einzelnen Mitarbeiter.

Damit meine ich den Eigenantrieb, sich auch um Dinge außerhalb des eigentlichen Tätigkeitsbereichs zu kümmern. Und seien es nur Kleinigkeiten wie beispielsweise ein undichtes Fenster, das hohe Kosten verursacht, wenn niemand es meldet. Viele gute Gründe also, warum motivierte Mitarbeiter ein wichtiger Baustein für den langfristigen Unternehmenserfolg sein können.

Die vier genannten Unternehmen sehen es scheinbar ähnlich wie ich und investieren kräftig in ihre Aktienprogramme für Mitarbeiter. Und das könnte ein wichtiger Erfolgsfaktor für die nächsten zehn Jahre sein, natürlich auch für die entsprechenden Aktien!

Quelle für die Angaben zu den jeweiligen Aktienprogrammen: Finanztest, Stand: 30.11.2015.

Top-Aktienprogramm Nr. 4: MTU Aero Engines

MTU Aero Engines entwickelt, fertigt und wartet Triebwerke von zivilen und militärischen Flugzeugen. Bei solch technikfokussierten Unternehmen sind motivierte Mitarbeiter besonders wichtig! Schließlich hängt der Erfolg von ihrer Bereitschaft ab, ihr technisches Know-how voll zur Geltung zu bringen und der Konkurrenz damit einen Schritt voraus zu sein!

MTU hat das erkannt und ein lukratives Aktienprogramm für seine Mitarbeiter aufgelegt. Nach zwei Jahren Sperrfrist zahlt MTU seinen Angestellten 50 % ihrer individuellen Anlagesumme aus, die maximale Förderung pro Jahr liegt bei tariflich angestellten Mitarbeiter bei 2.500 Euro. Arbeitnehmer, die diese Möglichkeit vollständig nutzen, sind so schnell mit einem fünfstelligen Betrag an ihrem Unternehmen beteiligt.

Eine wunderbare Motivation, auch zukünftig die besten Triebwerkskomponenten auf dem Markt zu entwickeln!

Top-Aktienprogramm Nr. 3: Zalando

Den Namen Zalando dürfte mittlerweile fast jeder schon einmal gehört haben. Zu Beginn waren es die Postboten-Werbespots, die für Aufmerksamkeit sorgten. Inzwischen scheint insbesondere die Damenwelt so überzeugt von Zalando zu sein, dass es solche Aktionen wahrscheinlich nicht mehr bräuchte. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass Zalando verdammt erfolgreich ist.

Und daran haben natürlich auch die Mitarbeiter einen großen Anteil! Insbesondere kleine Unternehmen oder Start-ups sind darauf angewiesen, dass die Mitarbeiter auch mal 14 oder 15 Stunden am Tag arbeiten oder die eine oder andere Nacht im Büro verbringen. Der Aufwand lohnt sich allerdings für die Mitarbeiter, wie ein Blick auf das Aktienprogramm für Mitarbeiter von Zalando zeigt.

Nach einer zweijährigen Haltefrist gibt es für zwei gekaufte Aktien eine von Zalando geschenkt! Außergewöhnlich daran ist, dass das Ganze erst bei einem Aktienwert von 4.800 Euro gedeckelt wird! Hier gilt das gleiche wie bei MTU: Schnell sind Mitarbeiter mit einem fünfstelligen Betrag am eigenen Unternehmen beteiligt! Das verleiht der Motivation doch gleich nochmal einen Extraschub!

Und da Zalando immer noch rasant wächst und seinen Mitarbeitern so auch weiterhin alles abverlangen wird, kann diese Extra-Motivation wohl auch nicht schaden!

Top-Aktienprogramm Nr. 2: SAP

Nun sind wir im DAX gelandet, bei SAP. Mich als SAP-Aktionär überrascht es nicht, dass SAP eines der attraktivsten Aktienprogramme für Mitarbeiter hat. Denn die Walldorfer finden sich auch auf Arbeitnehmerportalen meist auf den vorderen Plätzen wieder. Da erwartet man ja beinahe schon ein herausragendes Aktienprogramm!

Und das bietet SAP seinen Angestellten auch, sogar in doppelter Hinsicht: Zum einen erhalten SAP-Mitarbeiter 40 % Rabatt auf den Börsenpreis der SAP-Aktie. Und als Bonus oben drauf gibt es nach drei Jahren Haltefrist sogar noch eine Gratisaktie für drei gehaltene SAP-Aktien! Diese lukrativen Konditionen dürften dazu führen, dass viele Angestellte zugreifen und durchaus mit hohen Summen an SAP beteiligt sind.

Insbesondere in der IT-Branche halte ich das für einen wichtigen Vorteil. Denn die aus der Unternehmensbeteiligung entstehende Identifikation kann dazu beitragen, dass die am Markt begehrten IT-Spezialisten stärker an das eigene Unternehmen gebunden werden.

Top-Aktienprogramm Nr. 1: Siemens

Das meiner Meinung nach lukrativste Aktienprogramm für Mitarbeiter hat Siemens aufgelegt. Im Gegensatz zu SAP habe ich das beim Münchener Mischkonzern aber eher nicht erwartet. Schließlich vergeht kaum mal ein Jahr, in dem der Name Siemens nicht durch Werksschließungen oder den nächsten Jobkahlschlag durch die Medien geistert.

Auf jeden Fall können sich die Siemensianer nicht über ein schlechtes Aktienprogramm beklagen, das fällt nämlich recht üppig aus. Sie erhalten sogar 50 % Rabatt auf den Börsenpreis der Aktie und können sich, wie die SAP-Mitarbeiter, auch noch über eine Gratisaktie je drei gehaltener Siemens-Aktien freuen (Haltefrist drei Jahre).

Das sollte trotz permanenter Negativschlagzeilen für eine steigende Identifikation der Siemens-Mitarbeiter sorgen. Und die kann Siemens als Technologie-Unternehmen, das ständig am Forschen und Entwickeln ist, natürlich gut gebrauchen!

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Thomas Brantl besitzt Aktien von SAP. The Motley Fool empfiehlt Zalando.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool