MENU

Nach Warren Buffett: Die Jagd nach Berkshire Hathaways nächstem CEO

Foto: The Motley Fool.

Warren Buffett verwandelte Berkshire Hathaway (WKN:A0YJQ2) von einer winzigen Textilfabrik in ein Konglomerat aus operativen Geschäften und Investitionen, die der Markt heute mit mehr als 500 Milliarden US-Dollar bewertet. Aber im Alter von 86 Jahren ist die Realität so, dass Berkshire Hathaway eher früher als später einen neuen Geschäftsführer ernennen muss.

Mögliche CEOs? Versicherungsgenie Ajit Jain und Energie-Mastermind Greg Abel, die beide am Mittwoch in den Vorstand aufgenommen wurden. Viele sehen diese beiden als Spitzenreiter für den Platz des Vorstandsvorsitzenden von Berkshire Hathaway, und das aus gutem Grund.

Jain

Ajit Jain scheint wie geschaffen für die Rolle des Chefs von Berkshire Hathaway zu sein. Das Versicherungsgeschäft ist wohl das wichtigste Geschäft unter dem Dach von Berkshire Hathaway. Es generiert etwa ein Viertel der Ertragskraft von Berkshire und stellt gleichzeitig einen wertvollen „Float“ zur Verfügung, der zur Finanzierung der zunehmend kapitalintensiven Geschäftseinheiten beiträgt.

Versicherung ist ein Geschäft im Gegensatz zu den meisten anderen. Man kann sagen, dass die Versicherer von Berkshire Hathaway ihr Geld verdienen, indem sie Milliarden-Dollar-Wetten platzieren. Zuletzt haben sie mit AIG einen 10-Milliarden-Dollar-Deal abgeschlossen, um dabei zu helfen, einige ihrer Risiken in ihrem Versicherungsportfolio einzudämmen. Diese Art von großen Geschäften würde Berkshire Hathaway bei schlechter Ausführung schnell in den Ruin führen.

Buffett schreibt über Jain in vielen seiner jährlichen Briefe an die Aktionäre. Im Jahr 1999 schrieb er zum Beispiel folgendes:

In Ajit haben wir einen Underwriter, der mit der Intelligenz ausgestattet ist, die meisten Risiken richtig zu bewerten; den Realismus, um diejenigen zu vergessen, die er nicht beurteilen kann; den Mut, riesige Policen zu schreiben, wenn die Prämie angemessen ist; und die Disziplin, selbst das kleinste Risiko abzulehnen, wenn die Prämie unzureichend ist. Es ist schwer, eine Person zu finden, die eines dieser Talente besitzt. Für eine Person ist es bemerkenswert, sie alle zu haben.

Seitdem hat sich nicht viel verändert. Berkshire Hathaway Reinsurance ist ein unglaublich gut geführtes Unternehmen, das ultrahohe Gewinne generiert und darüber hinaus Kapitalanlagegewinne erzielt.

Jemanden zu haben, der seine Zeit damit verbringt, mehr über Risiken als über Belohnungen nachzudenken, kann ein Vorteil für ein konservativ geführtes Unternehmen wie Berkshire Hathaway sein. Aber mit 66 Jahren kann Jain seinen eigenen Ruhestand erwägen, und ich vermute, dass Berkshire es vorziehen würde, einen weiteren Übergang an der Spitze zu vermeiden.

Abel

Als Leiter von Berkshire Hathaway Energy ist Abels wichtigstes Kapital seine Erfahrung als Käufer und Manager von operativen Geschäften. Abel kam im Jahr 2000 zu Berkshire, als das Omaha-Konglomerat die Mehrheit an MidAmerican Energy erwarb, die in den fast 18 Jahren seit ihrer Gründung als Plattform für zahlreiche große und kleine Übernahmen diente.

Das Wachstum lässt sich leicht an den Veränderungen in der Bilanz von Berkshire im Laufe der Jahre ablesen. Berkshire Hathaway meldete im Jahr 2005 über 11,9 Mrd. US-Dollar an energiebezogenen Sachanlagen, die als Stellvertreter für das in das Unternehmen investierte Kapital dienen. Die Investitionen sind seither auf fast 65 Milliarden US-Dollar gestiegen, abzüglich Abschreibungen, getrieben von organischen Investitionen und einem Durst nach Fusionen und Übernahmen. Zusammen mit der Eisenbahn, der BNSF, ist Berkshire Hathaway als Ganzes in den letzten zehn Jahren wesentlich kapitalintensiver geworden.

Berkshire Hathaway setzt Kapital in seinen bestehenden Unternehmen ein und erweitert sie mit intelligenten Übernahmen, die in sein bestehendes Portfolio integriert werden können. In diesem Sinne ist Abel ein Vorteil, denn Übernahmen sind etwas, was er seit seinem Eintritt in das Unternehmen tagtäglich getan hat.

Jenseits von Buffett

Berkshire Hathaways nächste Führungskraft wird große Schuhe zu füllen haben. Wenn Buffett den Thron übergibt, übergibt er die täglichen Aufgaben, aber auch die Zügel eines Unternehmens, das 90 Milliarden US-Dollar an überschüssigem Bargeld hat. Buffetts rechte Hand, Charlie Munger, glaubt, dass das Geld genutzt werden könnte, um den Erwerb eines Unternehmens im Wert von bis zu 150 Milliarden US-Dollar zu finanzieren.

In Anbetracht der Tatsache, dass Berkshire zuverlässig etwa 20 Milliarden US-Dollar Gewinn pro Jahr erwirtschaften könnte, könnten die Investitionen, die Berkshire Hathaway in den nächsten zehn Jahren tätigt, sehr leicht mehr von der Ertragskraft des Unternehmens im Jahr 2028 ausmachen als alle Übernahmen, die Buffett in den 53 Jahren vor dem heutigen Tag genehmigt hat. Aus diesem Grund bin ich der Meinung, dass der aktivste Käufer des Konglomerats, Greg Abel, am ehesten Buffetts Platz als nächster CEO von Berkshire einnehmen wird.

3 Trends, die Investoren kennen müssen

Die Welt ändert sich und du könntest dabei als Investor das Nachsehen haben. Möchtest du nicht lieber auf der Welle großer Trends mitsurfen? In unserem neuen Sonderberich erklären dir die Top-Analysten von Motley Fool 3 aktuell wichtige Trends und wie du als Investor davon profitieren kannst. Klick hier und hol dir den kostenlosen Bericht.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway.

Dieser Artikel von Jordan Wathen erschien am 11.1.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.