MENU

Wie sicher ist die Dividende von Praxair?

Foto: The Motley Fool.

Unter Tausenden von Dividendentiteln gelingt es nur einer wenigen zu Dividendenaristokraten zu werden. Praxair (WKN:884364) steht kurz davor, sich dieser prestigeträchtigen Gruppe anzuschließen. Eine erhoffte Dividendenerhöhung im Jahr 2018 könnte das 25. Jahr in Folge mit steigenden Ausschüttungen für den Anbieter von Industriegasen sein.

Einige Investoren sind gerade jetzt nervös, was die Nachhaltigkeit der Dividende von Praxair angeht. Ende 2016 kündigte Praxair an, dass es sich mit dem Industrieunternehmen Linde  zusammenschließen werde. Nachdem die Aktionäre dem Deal weitgehend zugestimmt haben, liegt es nun an den Kartellbehörden. Wenn der Deal zustande kommt, wird Praxairs Name verschwinden, aber die wichtigere Frage für die Investoren ist, was mit der Auszahlung geschieht. Im Folgenden werden wir uns Praxair und die Zukunft des Industriegasespezialisten näher ansehen.

Dividendenfakten zu  Praxair

 Kennzahl Praxair
Aktuelle Quartalsdividende je Aktie 0,7875 USD
Laufende Rendite 2 %
Anzahl der aufeinander folgenden Jahre mit Dividendenerhöhungen 24 Jahre
Ausschüttungsquote 55 %
Letzte Erhöhung March 2017

DATENQUELLE: YAHOO! FINANCE. DIE LETZTE ERHÖHUNG BEZIEHT SICH AUF DAS EX-DIVIDENDENDATUM.

Dividendenrendite

Die Dividendenrendite von Praxair ist nicht besonders bemerkenswert. Das derzeitige Niveau von 2 % entspricht nahezu exakt dem Gesamtmarktdurchschnitt und wirkt damit absolut nachhaltig.

Die historische Dividendenrendite von Praxair bewegte sich in den letzten Jahren in einer relativ engen Spanne von etwa 1,7 % bis 3 %. Die Schwankungen sind im Allgemeinen auf die Entwicklung der Aktienkurse zurückzuführen, wobei ein Einbruch Ende 2015 und Anfang 2016 die Renditen auf ihre Höchststände brachte. Die anschließende Erholung auf Allzeithöchststände hat die Rendite wieder auf ein normales Niveau gebracht.

Ausschüttungsquote

Praxair schüttet rund 55 % seines Gewinns als Dividende an die Aktionäre aus. Für ein reifes Industrieunternehmen ist das ein nachhaltiges Niveau, das die Möglichkeit eines weiteren Dividendenwachstums beinhaltet, ohne die Kapitalposition des Unternehmens zu überfordern.

Allerdings ist das aktuelle Niveau für Praxair relativ hoch. Zu Beginn des Jahrzehnts tendierte das Industriegasunternehmen dazu, seine Ausschüttungsquote zwischen 35 % und 45 % zu halten. Die Ertragsrückgänge in den vergangenen Jahren spielten eine Rolle bei der Erhöhung der Quote, aber bullische Anleger sind optimistisch, dass ein neuerlicher Gewinnsprung diese wichtige Kennzahl in naher Zukunft wieder auf ein nachhaltigeres Niveaus zurückführen könnte.

Dividendenentwicklung

Das Dividendenwachstum von Praxair ist beeindruckend, mit 24 aufeinanderfolgenden Jahren voller Dividendenerhöhungen ist das Unternehmen einen Schritt davor den Status eines Dividendenaristokraten zu erreichen. Die Tatsache, dass das Unternehmen 2018 in die Liste aufgenommen werden konnte, macht es umso wahrscheinlicher, dass Praxair auch bei einer anstehenden Fusion seine Dividende weiter erhöhen wird.

PX-DIVIDENDEN. DATEN VON Y-CHARTS.

Das Tempo des Dividendenwachstums von Praxair ist etwas langsam, aber stabil. Der jüngste Anstieg von 5 % Anfang 2017 war historisch gesehen ziemlich typisch für die Aktie, obwohl sich die Dividende in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt hat.

Wie geht es jetzt weiter?

Der Schlüssel zum Erfolg von Praxair liegt in der Stärke der Industrie. Das Geschäft von Praxair umfasst die Bereitstellung von Prozessgasen wie Wasserstoff, Kohlendioxid und Acetylen sowie von atmosphärischen Gasen wie Sauerstoff und Stickstoff. Wenn die Produktionskapazitäten der Industriekunden voll ausgelastet sind, steigt die Nachfrage nach diesen Gasen, was Praxair wiederum profitabler macht.

Das Geschäft von Praxair ist nicht das aufregendste der Welt, aber das Unternehmen hat hart gearbeitet, um sich in die bestmögliche finanzielle Verfassung zu versetzen. Zusätzlich zu den Dividenden hat Praxair seine Aktien aggressiv zurückgekauft und die Anzahl der Aktien in den letzten zehn Jahren um mehr als 10 % reduziert. Da sich der freie Cashflow im Laufe der Jahre immer weiter erhöht hat, war Praxair in der Lage, verschiedene Methoden zur Rückführung von Kapital an die Aktionäre zu nutzen, ohne seine Handlungsfähigkeit zu gefährden, bei Bedarf in das eigene Geschäft zu investieren.

Die Linde-Fusion ist die große Variable für Praxair. CEO Stephen Angel und CFO Matthew White betonten in einer Telefonkonferenz, dass die Dividendenpolitik und die Ausschüttungsquote von Linde der von Praxair ähneln, und in den Worten von White: „Wir sehen keinen Grund, warum das neue Unternehmen nicht ähnliche Politiken verfolgen würde, sowohl in Bezug auf die Ausschüttungsquote als auch auf eine nachhaltige Dividendenwachstumsrate.

Praxair ist in einer guten Position, um vom Branchenwachstum zu profitieren, und das sollte das Dividendenwachstum auf absehbare Zeit unterstützen. Selbst wenn der Zusammenschluss vollzogen wird und der Name Praxair Linde den Vorzug gibt, könnten die Aktionäre auf Jahre hinaus ein gesundes und wachsendes Einkommen erzielen.

Ist Linde wirklich die beste DAX-Chance?

Hast du deine Augen auf Linde? Dann brauchst du The Motley Fools kostenlosen DAX-Report. In diesem Report findest du einen hilfreichen Vergleich aller DAX-Unternehmen sowie eine detaillierte Analyse von jedem einzelnen DAX-Unternehmen. Damit kannst du nachvollziehen, ob Linde die beste Chance ist, oder auch eine bessere Chance entdecken. Klick hier, um dir den Zugang zu sichern. (Habe ich schon erwähnt, dass es kostenlos ist?)

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und wurde am 29.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.