MENU

Warum Valeant Pharmaceuticals um 11 % gestiegen ist

Foto: Getty Images.

Was geschehen ist

Die Aktien von Valeant Pharmaceuticals (WKN:A1C6JH), dem Arzneimittelhersteller, der im Laufe der Jahre überwiegend durch Übernahmen und Preiserhöhungen gewachsen ist, stiegen am Freitag bis zu 11 %. Interessant ist, dass es keinen eindeutigen Auslöser dafür gibt, was darauf hindeutet, dass eine Kombination aus Nachrichten und einer insgesamt höheren Bewegung im breiteren Markt für die Rallye verantwortlich ist.

Na und?

Für die Aktionäre von Valeant stehen wahrscheinlich die Fortschritte, die das Unternehmen in den letzten Jahren bei seinen ausstehenden Schulden gemacht hat, im Vordergrund. Bis zum Ende des dritten Quartals hatte das Unternehmen fast 6 Milliarden US-Dollar Schulden gegenüber dem Höchststand im ersten Quartal 2016 abgebaut. Das ist weit mehr als die 5 Milliarden US-Dollar, die CEO Joe Papa bis Februar 2018 anstrebte. Es ist wahr, dass Valeant Veräußerungen und nicht den positiven freien Cashflow genutzt hat, um die Mehrheit dieser fast 6 Milliarden US-Dollar zu bezahlen, aber trotzdem haben das Unternehmen und das Managementteam etwas Spielraum, um zu operieren.

Valeant hält auch an seiner EBITDA-Prognose (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) für das Gesamtjahr fest, obwohl eine Reihe von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten verkauft wurde. Dies deutet darauf hin, dass sich nicht nur die beiden Kerngeschäfte Bausch & Lomb und Salix Pharmaceuticals gut behaupten, sondern dass die Kreditvereinbarungen inzwischen auf einer einigermaßen soliden Basis stehen.

Valeant hat ein außergewöhnlich hohes Short Interest mit 34,1 Millionen Aktien laut Yahoo! Finance. Ein steigender Aktienkurs könnte dazu führen, dass die Leerverkäufer, die unbegrenztes Verlustpotenzial haben, ihre Positionen abdecken und so eine Rallye in der Valeant-Aktie weiter anheizen.

Mit stetigen Zuwächsen von 0,4 % für alle drei großen US-Indizes am Freitag scheint es ein ziemlich guter Tag gewesen zu sein.

Was nun?

Während die Aktionäre zweifellos die zweistelligen prozentualen Zuwächse genießen, ist es wichtig, sich vor Augen zu halten, dass ein Tages keinen großen Unterschied macht — vor allem nicht ohne tangierbare Nachrichten. Investieren ist eine langfristige Angelegenheit und es wird viele unerklärte Auf- und Abbewegungen für Aktien wie Valeant Pharmaceuticals geben.

Was die Aktionäre von nun an wirklich beachten sollten, ist, wie gut das Unternehmen in der Lage ist, seine Restschuld (mehr als 27 Milliarden US-Dollar) abzubauen, wenn man bedenkt, dass CEO Papa keine weiteren Vermögenswerte veräußern will. Valeant musste in Q3 459 Millionen US-Dollar Zinsen bezahlen. Es wird vielleicht nicht viel übrigbleiben, um weitere Schulden zu tilgen.

Valeant wird auch der Wall Street zeigen müssen, dass die anderen operativen Segmente, abgesehen von Bausch & Lomb und Salix, zum Wachstum zurückkehren können.

Für Valeant wird es kein leichter Weg sein. Die Investoren sollten die Augen offen halten.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Valeant Pharmaceuticals.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 08.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.