The Motley Fool

Ist Netflix ein Streaming-Provider oder ein großes Filmstudio?

Foto: The Motley Fool

Netflix (WKN:552484) leistete Pionierarbeit beim Konzept des Serienmarathons, indem es ganze Staffeln von Fernsehprogrammen auf einmal veröffentlichte. Das Ansehen mehrerer Episoden in einer Sitzung oder einer ganzen Staffel hat sich bei den Verbrauchern als äußerst beliebt erwiesen, da sie großen Spaß an Originalprogrammen wie Stranger Things und House of Cards sowie an lizenzierten Inhalten wie Breaking Bad and Mad Men haben.

Ähnliche Ambitionen hat das Unternehmen auch bei großen Kinofilmen. Netflix ist dabei, um 2017 50 Eigenproduktionen zu veröffentlichen, plant aber, im nächsten noch mehr zu machen. Während der Telefonkonferenz im dritten Quartal 2017 verriet der Chief Content Officer Ted Sarandos, dass Netflix plant, im Jahr 2018 80 Spielfilme zu debütieren. Diese Filme können so klein wie ein „Millionen-Dollar-Sundance-Hit“ oder so groß wie ‘Bright’ sein. Die dystopische Fantasie mit Will Smith in der Hauptrolle, über eine Welt, in der Menschen und mystische Kreaturen koexistieren, kostete schätzungsweise 90 Millionen US-Dollar für die Produktion und wird im Laufe dieses Monats für das weltweite Streaming zur Verfügung stehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mit der Veröffentlichung von 80 Filmen im Jahr erreicht Netflix eine Größenordnung, die mit vielen geschichtsträchtigen Studios in Hollywood vergleichbar ist. Verwandelt sich der Streaming-Riese in ein großes Filmstudio?

Die Konkurrenz im Visier

Ein Rückblick auf einiger der größten Filmstudios wird helfen, dies ins rechte Licht zu rücken:

Studio Filmveröffentlichungen 2016
Sony (Sony Pictures) 38
Comcast (Universal Pictures) 33
Lions Gate Entertainment(Lionsgate Films) 24
Time Warner (Warner Bros., New Line Cinema) 23
Twenty-First Century Fox (20th Century Fox) 21
Viacom (Paramount Pictures) 15
The Walt Disney Company (Walt Disney Studios) 13

DATENQUELLE: BOX OFFICE MOJO.

Die 50 Filme, die Netflix in diesem Jahr veröffentlichen will, sind mehr als jedes größere Studio letztes Jahr veröffentlicht hat, und 80 Filme werden die Konkurrenz 2018 in den Schatten stellen.

Quantität bedeutet nicht zwangsläufig Qualität

Nur weil Netflix die meisten Filme veröffentlichen wird, heißt das nicht unbedingt, dass sie alle gut sein werden – das Unternehmen hat auch seinen Anteil an hochkarätigen Flops produziert. Die Fans hatten hohe Erwartungen an Produktionen wie ‘Death Note’, ‘War Machine’ und ‘Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny’, aber sie wurden von Kritikern weitestgehend in den verrissen.

Das soll nicht heißen, dass sie alle schlecht waren. Andere Features wie Okja, The Meyerowitz Stories (New and Selected) und Mudbound wurden alle von der Bewertungsseite Rotten Tomatoes mit „Certified Fresh“ bewertet.

Gerade erst begonnen

Auf der jährlichen Code-Konferenz von Recode Anfang des Jahres sprach Netflix-CEO Reed Hastings darüber, warum die Filmangebote des Unternehmens nicht den gleichen Erfolg hatten wie die TV-Sendungen:

Binge-Viewing ist eine sehr neuartige Sache, die wir als Pionier entwickelt haben, und es gibt kein Film-Äquivalent…[Mit] Dingen wie Breaking Bad war es transformativ, zurück zum Anfang zu gehen und es nochmal anzusehen. Also konzentrierten wir uns darauf, wo wir den größten Wettbewerbsvorteil hatten, nämlich beim Binge-Viewing. … Ich denke, man kann sagen, dass wir bei Serien erstaunlich erfolgreich waren, und wir fangen gerade erst mit Filmen an.

Hasting wies auch darauf hin, dass eine Multi-Episoden-Reihe den Machern mehr Zeit gibt, ihre Charaktere zu verfeinern, als ein 90-minütiger Film.

Netflix plant, im Jahr 2018 zwischen 7 und 8 Milliarden US-Dollar für die Programmierung auszugeben und in den nächsten Jahren 50 % seines Inhalts als Originalproduktionen zu verwenden, während der Rest aus lizenzierten Filmen und Fernsehsendungen bestehen wird. Um dieses Ziel zu erreichen, muss eine hohe Anzahl an Spielfilmen produziert werden.

Immer noch Netflix.

Obwohl Netflix keine Pläne hat, ein großes Filmstudio zu werden, wird es weiterhin eine beträchtliche Anzahl von Filmen produzieren. Das steigende Budget für die Programmierung ist eine Folge der weltweiten Reichweite und der Größe, die das Unternehmen genießt.

Die Plattform ist bei den Verbrauchern gut angekommen. Im dritten Quartal 2017 stieg die Zahl der Kunden auf 109 Millionen, ein Plus von 26 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Netflix war in der Lage, seine Streaming-Popularität in finanzielle Erfolge umzusetzen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 30,3 % auf 2,98 Milliarden US-Dollar, während der Nettogewinn von 130 Millionen US-Dollar um 150 % gegenüber der Vorperiode anstieg.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von und empfiehlt, Lions Gate, Netflix und Disney. Der Motley Fool empfiehlt Comcast und Time Warner.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 07.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!