MENU

Wird Coca-Cola 2018 die Dividende erhöhen?

Bild: flickr/Elvis Fool

Die stärksten Unternehmen finden ja immer Wege, in guten wie in schlechten Zeiten zu funktionieren, und Coca Cola (WKN:850663) hat im Laufe der Jahrzehnte gute Arbeit geleistet, um seine Aktionäre zu belohnen. Mit einer langfristigen durchschnittlichen jährlichen Rendite von mehr als 12 %, die seit 50 Jahren läuft, ist es Coca-Cola gelungen, sich am sich ändernden Geschmack der Verbraucher anzupassen und gleichzeitig die Vorteile seiner weltbekannten Marke voll auszuschöpfen. In jüngster Zeit sind Gesundheitsbedenken gegenüber zucker- und kohlensäurehaltigen Getränke aufgetaucht, aber für Dividendeninvestoren ist es Coca-Cola immer wieder gelungen, die beeindruckende Serie von stetigem Dividendenwachstum aufrechtzuerhalten.

Werfen wir einen genaueren Blick auf Coca-Cola und die Frage, ob sich das Dividendenwachstum 2018 fortsetzen wird.

Statistiken zur Dividende von Coca-Cola

Derzeitige vierteljährliche Dividende pro Aktie 0,37 Dollar
Derzeitige Auszahlung 3,2 %
Seit wie vielen Jahren wird die Dividende angehoben? 55 Jahre
Auszahlungsrate 140 %
Letzter Anstieg März 2017

Das solide langfristige Wachstum der Dividende von Coca-Cola

Seit mehr als einem halben Jahrhundert bietet Coca-Cola seinen Anlegern ein stetiges Dividendenwachstum. Die Macht des Zinseszins hat bei Coke funktioniert, denn obwohl das Unternehmen seine Dividendenerhöhungen typischerweise auf unter 10 % hält, hat sich die vierteljährliche Auszahlung in den letzten 12 Jahren fast verdreifacht. Der jüngste Aufschwung des Unternehmens kam Anfang des Jahres, und der Anstieg von 0,02 Dollar pro Aktie auf 0,37 Dollar pro Aktie entsprach einem Anstieg von 6 %. Das entspricht der bisherigen Praxis, wenn auch eher bescheiden.

Die größte Herausforderung für Dividendeninvestoren sind jedoch die sinkenden Absatzzahlen des Unternehmens. Wenn man sich die aktuelle Ausschüttungsquote ansieht, ist es beunruhigend, dass die Dividende um 40 % höher liegt als die Gewinne, die Coca-Cola in den letzten 12 Monaten erzielt hat. Dennoch sind viele der Probleme, die das Ergebnis des Getränkekonzerns derzeit belasten, vorübergehend, einschließlich der Verluste aus Anlagenverkäufen und Abschreibungen auf Vermögenswerte im Zusammenhang mit den Reorganisationsbemühungen von Coca-Cola. Wenn man diese einmaligen Auswirkungen berücksichtigt, sieht es besser aus, obwohl die bereinigten Auszahlungsquoten immer noch höher sind, als viele Investoren es vorziehen würden.

Coca-Cola-Dividende von Charts

Ist Coca-Cola wieder auf dem Vormarsch?

Coca-Cola hat im Laufe des Jahres 2017 an Boden gutgemacht, und das ist ein Zeichen für bessere Finanzzahlen. Im jüngsten Quartalsbericht von Coca-Cola im November sagte hieß es, dass man nach Wegen suche, sich an die neuen Endkundenbedürfnisse anzupassen. Die zuckerhaltigen Getränke, die für Coca-Cola ein Jahrhundert lang so perfekt funktioniert haben, weichen gesünderen Getränken. So hat der Getränkespezialist seine Produktpalette mit Mineralwasser, Saft, Tee und einer Vielzahl anderer Optionen erweitert.

Auch hat Coca-Cola keine Angst vor Innovationen. Als Reaktion auf die gestiegene Nachfrage nach Spirituosen hat Coca-Cola vor kurzem eine Reihe von Premium-Mixen herausgebracht, mit denen Kunden verschiedene Cocktails kreieren können. Einige glauben sogar, dass der Getränkegigant in naher Zukunft einen großen Schritt in Richtung alkoholische Getränke machen könnte.

Wie sieht es mit der Dividende von Coca-Cola für 2018 aus?

Coca-Cola hofft, dass man auf lange Sicht es schafft, sich den neuen Bedürfnissen der Verbraucher anzupassen. Es bleibt also abzuwarten, ob die jüngsten Erfolge von Coca-Cola Bestand haben werden oder ob die Investoren mit geänderten Strategien für die Zukunft rechnen müssen.

Coca-Cola hat in den vergangenen 55 Jahren bewiesen, dass man gerne Dividendenerhöhungen durchführt. Die Chancen stehen gut, dass der Getränkegigant im Jahr 2018 56 Jahre in Folge in Folge schaffen wird. Man erwartet, dass die Gewinne im kommenden Jahr in Richtung 2 Dollar pro Aktie steigen werden. Ein weiterer Anstieg um 6 % auf 0,39 Dollar pro Aktie auf Quartalsbasis würde Coca-Cola eine Ausschüttungsquote von etwa 80 % bescheren. Das ist nicht ideal, aber es würde dem Unternehmen ein solides Fundament geben, um zukünftiges Wachstum sowohl bei den Erträgen als auch bei den Dividenden zu erzielen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel von Dan Caplinger erschien am 6.12.2017 auf fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.