The Motley Fool

Warum die Aktien von bluebird bio im November um 24 % gestiegen sind

Bild: Getty Images

Was?

Nachdem bluebird bio (WKN:A1W025) die Investoren über die Präsentationen informiert hat, die es in Kürze auf einer wichtigen Industriekonferenz halten wird, stieg die Aktie laut S&P Global Market Intelligence im November um 24,2 %.

Wie bitte?

Das Unternehmen ist auf dem neuesten Stand der Gentherapie-Forschung, und im November enthüllte das Management Daten, die es auf der Konferenz der American Society of Hematology präsentieren wird, die vom 9. Dezember bis zum 12. Dezember stattfindet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Forscher werden aktualisierte Ergebnisse für bluebird bios LentiGlobin bei transfusionsabhängiger Beta-Thalassämie und schwerer Sichelzellkrankheit diskutieren. Sie werden auch die Daten für bb2121 aktualisieren, ihre chimäre Antigenrezeptor T-Zell-Therapie (CAR-T) für multiples Myelom im Spätstadium.

Die transfusionsabhängige Beta-Thalassämie ist eine seltene und schwere genetische Blutkrankheit, die lebenslange unterstützende Pflege, Bluttransfusionen die Entfernung von Schwermetallen erfordert. Diese Patienten können Organschäden durch die Krankheit und Eisenüberschuss erleiden, so dass es einen wichtigen Bedarf an neuen Behandlungsansätzen gibt, die über die allogene hämatopoetische Stammzelltransplantation (HSCT) hinausgehen. HSCT kann die zugrundeliegende Ursache der Beta-Thalassämie behandeln, aber es setzt die Patienten Risiken aus, einschließlich behandlungsbedingter Mortalität, Transplantatversagen, bei der Transplantation übertragene Krankheiten und Infektionen.

Auch der Bedarf an neuen Therapien gegen die Sichelzellkrankheit ist groß. Patienten mit schwerer Sichelzellkrankheit stehen vor Anämie, vaso-okklusiver Krise, Infektionen, Schlaganfall und manchmal vorzeitigem Tod. Gegenwärtig liegt der Schwerpunkt der Behandlung auf der Prävention von Infektionen und dem Management von Krankheiten, wozu auch Hydroxyharnstoff-Medikamente und in bestimmten Fällen regelmäßige Transfusionen gehören können. HSCT kann auch bei diesen Patienten eingesetzt werden, birgt aber immer noch die gleichen Risiken wie bei der Beta-Thalassämie.

Zusätzlich zu dem, was bluebird bio über die Sicherheit und Wirksamkeit von LentiGlobin in diesen beiden wichtigen Indikationen zu sagen hat, werden Industriebeobachter auch das Update für bb2121 aufmerksam verfolgen.

Im Juni stahl bluebird bio die Show auf der Konferenz der American Society of Clinical Oncology, als das Unternehmen berichtete, dass bb2121 eine 100%ige Ansprechrate bei auswertbaren, stark vorbehandelten Patienten mit multiplem Myelom lieferte. Es ist wahrscheinlich, dass die Ansprechraten im Laufe der Zeit nachlassen werden, da mehr Patienten evaluiert werden, aber es scheint, dass die Studie ein Erfolg war, da der Kooperationspartner von bluebird bio, Celgene (WKN:881244), mit der Rekrutierung von Patienten in einer Phase-2-Studie beginnen wird, die bald eine beschleunigte Zulassung durch die Food and Drug Administration ermöglichen könnte.

Und weiter?

Die Gentherapie ist ein großer Fortschritt in der Patientenbehandlung, und die Therapien von bluebird bio haben das Potenzial, den Standard in diesen Bereichen neu zu gestalten. Es ist weiterhin eine Vermutung, ob die auf der ASH-Konferenz präsentierten Daten in größeren Studien bestätigt werden und die Zulassungen ermögliche, aber es gibt gute Gründe für Industriebeobachter und Investoren, sich hoffnungsvoll zu zeigen. Wenn diese Therapien wirkungsvoll und sicher sind, konnten sie Milliarden Dollar generieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von bluebird bio und Celgene.

Dieser Artikel wurde von Todd Campbell auf Englisch verfasst und am 07.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!