MENU

2 Aktien mit umwerfendem Gewinnwachstum

Foto: The Motley Fool.

Die Erträge sind der Schlüssel für Investitionen. Sicher, nicht alle Unternehmen verzeichnen regelmäßig Gewinne. Mehr noch, manche Unternehmen verlieren sogar konsequent Geld. Aber am Ende des Tages ist der innere Wert jeder Aktie gleich dem Barwert der zukünftigen Gewinne. Für spekulativere Aktien könnten Gewinne ganz nah oder Jahre entfernt sein – oder sie könnten überhaupt nicht kommen. Allerdings haben einige Unternehmen ihr Ertragspotenzial bereits gegenüber Investoren unter Beweis gestellt. Besser noch, hin und wieder kommt ein Unternehmen daher, das mit geradezu monströsen Schritten seinen Gewinn steigern kann.

Zwei dieser Gewinnwachstumsmaschinen sind Facebook (WKN:A1JWVX) und NVIDIA (WKN:918422). Hier schauen wir uns an, was die Gewinne in die Höhe treibt, und was wir in den kommenden Jahren erwarten können.

Unternehmen Gewinnwachstum im letzten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal Gewinnwachstum der letzten 12 Monate im Jahresvergleich
Facebook 77 % 90 %
NVIDIA 60 % 106 %

Datenquellen: Quartalszahlen der Angaben für die SEC und Reuters.

Facebook

Das Gewinnwachstum von Facebook wurde durch eine Kombination aus Umsatzwachstum und operativer Hebelwirkung getrieben. Im letzten Quartal des Unternehmens beispielsweise stieg das Nettoeinkommen des sozialen Netzwerks im Vergleich zum Vorjahr um 79 %, bei einer Umsatzsteigerung von 47 % im gleichen Zeitraum. Die Tatsache, dass der Geschäftsaufwand langsamer als der Umsatz gestiegen ist, ermöglichte in diesem Zeitraum eine enorme Steigerung des Konzerngewinns und des Gewinns je Aktie.

Das Umsatzwachstum von Facebook wurde durch ein starkes Wachstum der Nutzerzahlen, des Engagements, der Anzeigenpreise und der Anzeigenauslastung angetrieben. Aber das Wachstum der Werbeauslastung hat sich verlangsamt und trägt seit dem dritten Quartal des Unternehmens nicht mehr in großem Umfang zum Umsatzwachstum bei – ein Trend, von dem das Management denkt, dass er zu niedrigeren Umsatzwachstumsraten in den kommenden Quartalen führt.

Während sich das Umsatzwachstum von Facebook voraussichtlich verlangsamen wird, wird das soziale Netzwerk wahrscheinlich weiter wachsen, wenn auch mit deutlich geringerer Geschwindigkeit. In Facebooks Telefonkonferenz für das dritte Quartal sagte das Management, dass es erwartet, dass 2018 „ein bedeutendes Investitionsjahr“ sein wird, mit einem Wachstum der Betriebsausgaben für das Gesamtjahr von ca. 4 5% bis 60 % gegenüber dem Vorjahr. Im Durchschnitt erwarten Analysten für das kommende Jahr einen Anstieg des Gewinns je Aktie um rund 13%.

Natürlich dürften die Anleger angesichts eines aggressiven Anlagejahres ein verlangsamtes Gewinnwachstum verzeihen. Immerhin hat das Nettoeinkommen von Facebook surreale Ausmaße angenommen. Der Nettogewinn im dritten Quartal betrug 4,7 Milliarden US-Dollar oder 1,59 US-Dollar pro Aktie. Im Vergleich dazu waren es im Vorjahresquartal 2,6 Milliarden US-Dollar oder 0,90 US-Dollar pro Aktie.

NVIDIA

Der Computergrafik- und Deep-Learning-Prozessorhersteller NVIDIA profitiert gleichermaßen vom Umsatzwachstum und der operativen Hebelwirkung. Bei einem Umsatzwachstum von 32 % gegenüber dem Vorjahr im letzten Quartal stieg der Reingewinn um 55 %, was zu einer Steigerung des Gewinns pro Aktie um 50 % führte. In diesem Zeitraum stieg der Betriebsaufwand nur um 24 %.

Das Gewinnwachstum von NVIDIA hat es dem Unternehmen ermöglicht, in den letzten neun Monaten 909 Millionen Dollar in Form von Aktienrückkäufen und 250 Millionen Dollar in Form von Dividenden an die Investoren zurückzugeben. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen verpflichtet, im Geschäftsjahr 2018 1,25 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre zurückzugeben.

Das Umsatzwachstum von NVIDIA wurde durch die starke Akzeptanz der künstlichen Intelligenz (KI) in vielen verschiedenen Branchen, vor allem aber in den Bereichen Rechenzentren, Gaming und Automotive, vorangetrieben.

Analysten erwarten wie bei Facebook, dass sich das Wachstum im nächsten Jahr verlangsamen wird. Im Durchschnitt erwarten Analysten für das kommende Jahr eine Steigerung des Umsatzes und des Gewinns je Aktie um rund 16 % bzw. 12 %.

Während Facebook und NVIDIA in letzter Zeit ein unglaubliches Gewinnwachstum verzeichnen konnten, kann dieses Wachstum nicht ewig andauern.

Machst auch du diese 3 fatalen Fehler in der Geldanlage?

Diese 3 typischen Fehler in der Geldanlage können jedes Jahr viele Tausend Euro kosten. Viele Anleger machen sie, ohne es selbst zu wissen. Dabei ist es ganz einfach, diese Fehler zu umgehen! In dieser brandneuen Sonderstudie verraten dir die Top Analysten des globalen Motley Fool Teams, um welche Fehler es sich handelt und wie du sie leicht vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

Dieser Artikel wurde von John Maxfield auf Englisch verfasst und am 04.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Facebook und Nvidia.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.