The Motley Fool

Diese Kennzahl bestätigt, dass Amazons Strategie funktioniert – im Moment zumindest

Amazon Web Services (AWS) gewinnt für das Gesamtergebnis von Amazon (WKN:906866) weiter an Bedeutung. Beispielsweise erreichte die operative Marge von AWS (Segment-Nettoumsatzerlöse abzüglich Betriebskosten) im dritten Quartal die Marke von 1,17 Milliarden US-Dollar (861 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal). Besser noch, diese Ergebnisse konnten bei einem Gesamtumsatz von nur 4,58 Milliarden US-Dollar erzielt werden.

Das nordamerikanische Einzelhandelssegment von Amazon verzeichnete dagegen einen Umsatz von 25,45 Milliarden US-Dollar und ein operatives Ergebnis von nur noch 112 Millionen US-Dollar (von 255 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2016).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wichtig ist zu erwähnen, dass die Segmente von Amazon abgesehen von AWS extrem margenschwach sind. Tatsächlich hat Amazons internationale Abteilung im dritten Quartal 2017 sogar 936 Millionen US-Dollar verloren. Bis Amazon mit einer neuen Sparte erfolgreich ist, wird Amazon von AWS abhängig sein.

AWS vs. Handel

Der Aufstieg von AWS in den letzten 3 Jahren war meteoritenhaft. Die Sparte wurde erst vor zehn Jahren gegründet, konnte aber im ersten Quartal 2015 die besten Ergebnisse des Unternehmens melden. AWS hatte im Vorjahr (Geschäftsjahr 2014) ein Betriebsergebnis von 458 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Nur zwei Jahre später, im Geschäftsjahr 2016, erwirtschaftete AWS mit einem Umsatz von 12,22 Milliarden US-Dollar einen atemberaubenden operativen Gewinn von 3,1 Milliarden US-Dollar.

DATENQUELLE: AMAZON.

Vergleichen wir diese Ergebnisse mal mit dem amerikanischen Einzelhandelssegment. Das Segment erwirtschaftete 2014 Gewinne in Höhe von 360 Millionen US-Dollar und 2016 Gewinne in Höhe von 2,36 Milliarden US-Dollar. Anständig, aber bei weitem nicht auf dem Niveau von AWS. Die Ergebnisse des letzten Jahres lagen bei 79,79 Milliarden US-Dollar.

AWS erwirtschaftet Milliardenbeträge an operativem Cashflow und ist nach wie vor ein wichtiger Faktor für das Unternehmensergebnis. Der Bullenfall bei Amazon dreht sich um die Idee, dass Bezos & Co. auch weiterhin dort disruptiv auftreten werden, wo sie glauben, konkurrenzfähig zu sein. Erst wenn Amazon auf einem bestimmten Markt einen marktbeherrschenden Marktanteil und eine gewisse operative Größenordnung erreicht hat, wird das Unternehmen erwägen, Gewinne zu ernten. Das sagte Bezos 1997 in seinem ersten Aktionärsbrief.

Die Bären haben jedoch darauf hingewiesen, dass praktisch von Anfang an von allen Aktionären verlangt wird, an diese Vision zu glauben. Ferner wird darauf hingewiesen, dass Amazon-Aktien nicht auf der Grundlage herkömmlicher Finanzkennzahlen bewertet werden können. Sollte Amazon bei seinem Streben nach der Weltherrschaft scheitern, könnte das Ganze zusammenbrechen.

Um diese durchaus berechtigten Kritikpunkte zu entkräften, setzt Amazon weiterhin auf die Gewinne aus seinen Erfolgen (wie AWS), um seinen Wettbewerbsvorteil zu erweitern und den Wert seines Ökosystems zu steigern. Dass die Strategie von Bezos & Co. funktioniert, beweist das nordamerikanische Einzelhandelsgeschäft: Die Sparte war jahrelang unrentabel, schreibt nun aber solide schwarze Zahlen.

Unterm Strich

Die enormen operativen Margen und die Fähigkeit von AWS, die Flaute in weniger profitablen Segmenten aufzufangen, zeigt wie stark die Sparte ist. Sie ist der dominante Anbieter von Cloud-Diensten und produziert dadurch Milliarden an freiem Cashflow. Sollte eine andere Sparte eine ähnliche Machtstellung erlangen, werden wahrscheinlich hohe Gewinne folgen.

Amazonas Wachstumsgeschichte ist intakt. Im Moment ist das Unternehmen zu sehr auf Amazon Web Services angewiesen, um die Bilanz zu stützen, aber wenn das Amazon-Management die Gewinne von AWS nutzen kann, um andere Geschäftsbereiche in ähnliche Erfolgsgeschichten zu verwandeln, wird das nicht immer der Fall sein.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon. 

Dieser Artikel wurde von Sean O' Reillyman auf Englisch verfasst und wurde am 17.11.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!