MENU

3 gute Gründe warum du (noch) nicht in Aktien investieren solltest!

Foto: Getty Images

Es gibt viele gute Gründe, um in Aktien zu investieren. Wenn du auch nur ein halbwegs regelmäßiger Leser unserer Seite bist, dürften dir bestimmt gleich auf Anhieb ein paar einfallen.

Falls nicht, lass mich dir rasch auf die Sprünge helfen. Da wären beispielsweise die hervorragenden Möglichkeiten zur Altersvorsorge. Oder aber die zum Teil größere Flexibilität im Vergleich zu anderen Assetklassen (eine kritische Auseinandersetzung mit Wohneigentum findest du beispielsweise hier).

Aber es gibt gewiss auch den einen oder anderen Grund, aus dem du möglicherweise lieber (noch) nicht investieren solltest. Lass uns im Folgenden drei dieser Gründe etwas näher beleuchten:

1) Du hast keine Ahnung, was du machst

Vielleicht hast du den Mut gefasst, mit deinem Geld endlich etwas neues zu wagen. Den Sprung ins Ungewisse, in die Welt der Aktien. Wenn diese zwei Sätze voll und ganz auf dich zutreffen, wirst du wohl noch nicht bereit sein, zu investieren.

Lobenswert ist zwar dein genereller Entschluss, dich für die Welt von Börse und Aktien zu öffnen, allerdings solltest du hervorragend vorbereitet sein. Ansonsten wird dein Betreten des Börsenparketts möglicherweise eine durchaus teure Angelegenheit für dich.

Versuch daher, dich vorzubereiten. Lies. Verinnerliche die Grundprinzipien der Fundamentalanalyse. Bewerte und vergleiche Unternehmen. Und übe fleißig, ehe du scharf schießt.

Glaub mir, wenn du nach Foolishen Grundprinzipien Investieren möchtest, musst du gewiss nicht hetzen. Zum langfristigen Vermögensaufbau wirst du selbst nach äußerst gründlicher Vorbereitung im Regelfall noch genug Zeit haben. Besser gut vorbereitet etwas später beginnen, als einen gehörigen, teuren Fehlstart hinzulegen.

2) Du hast keine Ahnung von branchenspezifischen Gepflogenheiten

Fundamentalanalyse beherrschst du bereits aus dem Effeff? Und glaubst, du bist jetzt bereit, um richtig durchzustarten? Vielleicht. Aber vielleicht auch noch nicht.

Denn so ziemlich jede Branche hat so ihre gewissen Gepflogenheiten. Wörter wie zyklisch und defensiv sollten dir daher grundlegend zur Bewertung von Aktien innerhalb gewisser Branchen geläufig sein. Sowie spezifische Chancen und, möglicherweise viel wichtiger, Risiken von Branchen. Ansonsten läufst du auch hier Gefahr, teure Fehler zu begehen. Denn nicht jede Aktie, die nach blanker Analyse von ein paar Kennzahlen oberflächlich günstig wirkt, ist auch wirklich ein Schnäppchen.

3) Du könntest dein Geld in absehbarer Zeit benötigen

Ein Grund, aus dem du vermutlich eher gar nicht investieren solltest, ist, wenn du dein Geld in absehbarer Zeit benötigen könntest. Investieren braucht Zeit und ist nur langfristig sinnvoll. Kurzfristig kann der Markt unberechenbar und irrational sein. Selbst wenn du alles richtig machst und langfristig vielversprechende Aktien für dein Portfolio auswählst, könnten diese in einem Crash zwischenzeitlich deutlich an Wert verlieren.

Wenn daher innerhalb der nächsten Jahre teure Reparaturen an Haus oder Auto, beziehungsweise kostenintensive Neuanschaffungen auf dem Plan stehen, ist gegenwärtig wohl nicht der richtige Zeitpunkt, um mit dem Investieren in Aktien anzufangen. Das Risiko, zu einem ungünstigen Zeitpunkt wieder verkaufen zu müssen ist einfach zu groß.

Bist du wirklich bereit?

Bevor du also loslegst, solltest du dir wirklich gründlich überlegen, ob du bereit bist, langfristig zu investieren. Sowohl mangelnde Zeit als auch mangelnde Kenntnisse können dir tendenziell im Weg stehen und dir im schlimmsten Fall den Spaß am Investieren grundlegend vermiesen.

Solltest du dich jedoch absolut gut vorbereitet fühlen, bleibt mir nur eins zu sagen: Herzlich Willkommen bei dem wohl spannendsten Spiel, das du in deinem Leben jemals spielen wirst!

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.