The Motley Fool

5 Gründe, warum das Management von Netflix so zuversichtlich in die Zukunft blickt

Foto: The Motley Fool

Netflix (WKN:552484) meldete letzte Woche wieder einmal spektakuläre Qurtalszahlen. Das Unternehmen hat seinen Kundenstamm im dritten Quartal um mehr als 5 Millionen ausgebaut. Der inländische Deckungsbeitrag blieb sehr stark, während das internationale Geschäft bereits zum zweiten Mal in der Geschichte von Netflix einen Quartalsgewinn auswies.

Kein Wunder, dass das Management von Netflix von dieser Leistung begeistert war. Während der vierteljährlichen Telefonkonferenz verwies Netflix auf einige Gründe, warum es jede Menge Wachstumsmöglichkeiten hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Die Content-Investitionen zahlen sich aus

Wenn man sich den langfristigen Trend in unserem Geschäft anschaut, haben wir das Budget für Inhalte erhöht, die Content-Library vergrößert und verbessert, aber die Umsätze sind schneller gewachsen – das hat die sowohl die Gewinn- als auch die Margenverbesserung über die Jahre hinweg vorangetrieben.

— VP of Investor Relations Spencer Wang

In den letzten Jahren hat Netflix sein Budget um eine Milliarde US-Dollar oder mehr pro Jahr erhöht. Letztes Jahr wurden die Umsatzkosten – ein grober Ersatzwert für die Content-Ausgabe – um mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar im Jahresvergleich erhöht. 2017 wird der Anstieg noch höher ausfallen.

Diese Ausgaben für Inhalte sind notwendig, um das langfristige Kundenwachstum bei Netflix zu fördern. Problematisch wäre es allerdings, wenn sie auf Kosten der Rentabilität kämen. Glücklicherweise steigt der Umsatz trotz des rapiden Wachstums der Ausgaben schneller. Das Unternehmen erhöhte seinen Umsatz im Jahr 2016 um 30 % – also mehr als 2 Milliarden US-Dollar. Es ist auf Kurs, um ein noch schnelleres Wachstum im Jahr 2017 zu erreichen und dürfte in diesem Jahr fast 3 Milliarden US-Dollar zusätzlich verdienen.

2. Netflix hat einen nachhaltigen Vorteil

Ich denke, wir haben einen Ort geschaffen, an den die Leute kommen und etwas schaffen wollen. Sie haben es von ihren Freunden gehört und sie haben jede Menge Spaß bei der Arbeit.

— Chief Content Officer Ted Sarandos

Da Netflix zu einer treibenden Kraft im Medienmarkt geworden ist, haben einige Konkurrenten Bedenken, ihre Inhalte an sie zu lizenzieren. Bisher war dies kein Problem, da Netflix nahtlos zur Erstellung von überzeugenden Originalen übergegangen ist. Tatsächlich ist das Unternehmen bei den Emmy-Nominierungen immerhin zur Nr. 2 hinter HBO avanciert.

Es stellt sich natürlich die Frage, ob Netflix dieses Qualitätsniveau in seiner ursprünglichen Programmierung aufrecht erhalten kann. Ted Sarandos, der inhaltliche Leiter der Firma, hält es für möglich. Er bemerkte, dass Netflix den Content-Erstellern mehr Freiraum für die Verwirklichung ihrer Visionen gebe als traditionelle TV-Netzwerke. Dies hilft,Talente für die Netflix-Plattform zu gewinnen und ermutigt sie, ihr Bestes zu geben.

3. In Asien weiter optimiert

Es gibt konkrete Dinge, die wir lernen müssen, welche Inhalte, wie wir das entwickeln, woran wir arbeiten … Es wird einige Zeit dauern, um den Inhalt zu wiederholen – wie wir es vor fünf Jahren in Lateinamerika getan haben.

— Geschäftsführer Reed Hastings

Netflix hat in Asien große Wachstumsziele. Immerhin lebt auf dem Kontinent weit über die Hälfte der Weltbevölkerung. Die Kundenbasis des Unternehmens ist dort bisher jedoch noch klein.

CEO Reed Hastings ist jedoch zuversichtlich, dass Netflix auf dem richtigen Weg ist. Er wies die Investoren auf den beachtlichen Erfolg in Lateinamerika hin. Es dauerte eine Weile, bis man herausfand, welche Inhalte in Mexiko und Brasilien gut ankommen würden und wie man die infrastrukturellen Hürden dort überwinden könnte. Dennoch knackte Netflix schließlich den Code in Lateinamerika – und wird den gleichen Ansatz in Asien verfolgen.

4. Mobile kann ein großer Wachstumstreiber sein

Wie Sie bereits erwähnt haben, ist es eines der Dinge, an denen wir sehr hart arbeiten: Sicherzustellen, dass die von uns verwendeten Kodierungen supereffizient sind, sodass wir ein wirklich hochwertiges Videoerlebnis mit immer weniger Bits bieten können.

— Produktvorstand Greg Peters

Ein mobileres Produkt zu entwickeln ist eine Sache, die das Wachstum in Asien und anderen sich entwickelnden Märkten beschleunigen könnte. Für viele Menschen bietet ein Smartphone die einzige Verbindung zum Internet. Häufig sind jedoch Datenlimits und unzureichende Bandbreite das Problem.

Deshalb investiert Netflix kontinuierlich in die Verbesserung seiner Encoding-Technologie. Dank der effizienten Codierung können hochwertige Videoinhalte bei geringerer Bandbreite bereitgestellt werden. Da es immer einfacher wird, die Vorteile von Streaming-Video ohne eine Breitbandverbindung zu Hause zu nutzen, wird der gesamte ansprechbare Markt von Netflix expandieren. (Mit einem höheren Grad an Mobilitätsfreundlichkeit könnte auch das Engagement der Mitglieder in den entwickelten Märkten erhöht werden, wodurch das weitere Wachstum unterstützt würde.)

5. Marketinginvestitionen

Ich denke, ich habe in der Vergangenheit schon darauf hingewiesen, dass sich das amerikanische Marketing immer weiter vergrößert hat, während wir immer mehr Vorteile sehen, unseren eigenen Content zu bewerben. Ich glaube, dass wir dabei im Jahr 2018 weitere Fortschritte machen werden.

— CFO David Wells

Während Netflix sein schnellstes Wachstum im Ausland erzielt, sieht das Management in den USA noch viel Spielraum, um zu wachsen (Netflix zählter Ende September in den USA rund 53 Millionen Streaming-Abonnenten. Das langfristige Ziel sind 60 bis 90 Millionen.

In den letzten Jahren hat Netflix festgestellt, dass die Vermarktung seiner preisgekrönten Original-Inhalte der beste Weg ist, um das kontinuierliche Kundenwachstum in den USA voranzutreiben. Die Marketingausgaben im Inland sind im bisherigen Jahresverlauf um 29 % gestiegen. Diese Investitionen zahlen sich aus, denn die Inlandseinnahmen sind um 23 % gestiegen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Netflix.

Dieser Artikel wurde von Adam Levine-Weinberg auf Englisch verfasst und am 24.10.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!