The Motley Fool

Kann Branchenzwerg Nordex langfristig mit Siemens, Vestas und Co. konkurrieren?

Nordex (WKN:A0D655) ist im Vergleich zu direkten Konkurrenten wie Siemens (WKN:723610) oder Vestas (WKN:913769) nur ein Zwerg. Die große Frage ist nun, ob das für Nordex ein Problem ist.

Anleger sind pessimistisch

Die Börse scheint derzeit zumindest eine klare Meinung dazu zu haben. Die Aktie hat gerade erst einen neuen Tiefstand bei weniger als 9 Euro erreicht. So niedrig stand sie zuletzt im Jahr 2013. Die Entwicklung hat natürlich auch seinen Grund.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Konzern sieht sich momentan einigen Problemen gegenübergestellt. Der Gewinn ist im letzten Quartal eingebrochen, und der Cashflow ist tief negativ. Das bedeutet, dass wesentlich mehr Geld für Investitionen ausgezahlt werden musste, als eingenommen wurde. Angesichts dessen stellen sich Investoren zurecht die Frage, wie lange es noch so weitergehen kann.

Das große Problem ist, dass der Markt extrem wettbewerbsintensiv ist. Das führt dazu, dass die Preise für Windkraftanlagen purzeln. Das wiederum übt weiteren Druck auf alle Marktteilnehmer aus, die eigenen Produktionskosten zu senken, um beim derzeitigen Preisniveau profitabel arbeiten zu können. Die beste Lösung dafür sind technische Innovationen, die allerdings weitere Investitionen benötigen.

Nordex kämpft mit den Finanzen

Nordex hat gegenüber einigen seiner Konkurrenten zusätzlich das Problem, dass man verhältnismäßig klein ist und das Geld für die notwendigen Investitionen daher nicht so einfach aufgetrieben werden kann. Einem Konkurrenten wie Vestas fallen diese Investitionen natürlich deutlich leichter, da der Cashflow entsprechend größer ist.

Mit jedem Quartal, in dem Nordex nun hunderte Millionen Euro auszahlt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass entweder eine Kapitalerhöhung durchgeführt werden muss, oder eine Fusion mit einem größeren Konkurrenten notwendig wird.

Ein klares Statement des Konzerns könnte für eine Kurserholung sorgen

Das Management wird daher innerhalb der nächsten Quartale konkret klären müssen, wie die zukünftige Strategie aussehen soll. Bei den Überlegungen, wie auch immer sie aussehen werden, besteht aber eine weitere Schwierigkeit in der Tatsache, dass es mit der spanischen Acciona (WKN:865629) einen Großaktionär gibt, der ein Mitspracherecht besitzt. Jede Kapitalmaßnahme oder Kooperation muss also vorher mit diesem Aktionär abgestimmt werden.

Das macht die Vorhersage der Lösung ziemlich schwierig. Es ist nicht bekannt, ob Acciona damit einverstanden wäre, Nordex mit einem Konkurrenten zu fusionieren. Abhängig ist das alles von den zukünftigen Plänen des Großaktionärs. Dieser hat sich gezielt knapp 30 % der Stimmrechte gesichert und wird in etwas mehr als einem Jahr das Recht besitzen, seinen Anteil zu erhöhen, oder zu verkaufen.

Möchte man nun lieber verkaufen, dann wäre eine Kooperation oder Fusion mit einem Konkurrenten wohl eine gute Gelegenheit die Aktien an diesen zu verkaufen. Möchte man Nordex dagegen komplett übernehmen, wäre eine direkte Finanzspritze, die die weitere Unabhängigkeit garantiert, die bessere Wahl. Vielleicht bekommt Nordex seine Finanzen auch ohne externe Mittel in den Griff, doch momentan sieht es nicht danach aus.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nordex.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!