The Motley Fool

3 Top-Aktien, die Milliardäre lieben

Foto: Amazon

Milliardäre bleiben Milliardäre, indem sie kluge Investitionsentscheidungen treffen. Nicht jedes Mitglied des Superreichen ist ein Börsenzauberer, aber viele von ihnen sind es. Nicht wenige Milliardäre betreiben oder investieren ihr Geld in Hedgefonds, die versuchen, den Markt zu schlagen.

Die Finanzwebsite WalletHub prüfte die vierteljährlichen Einreichungen für spekulative Fonds, um zu sehen, welche Aktien diese wohlhabenden Einzelpersonen am meisten kauften. An der Spitze lagen drei Aktien von Amazon (WKN:906866), Oracle (WKN:871460) und AbbVie (WKN:A1J84E). Hier die wahrscheinlichen Gründe, warum die Milliardäre diese Aktien lieben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Amazon

Im zweiten Quartal 2017 flossen große Summen in Amazon, und ich vermute, dass das für eine Weile anhalten wird. Die Amazon-Aktien sind in diesem Jahr um fast 35 % gestiegen, was die Rendite des S&P 500-Index deutlich übertrifft. Es gibt noch keine Anzeichen dafür, dass der E-Commerce-Riese nachlässt.

Wir müssen nicht spekulieren, warum einige Milliardäre Amazon lieben. Mein Kollege Matthew Frankel schrieb in diesem Sommer darüber, wie der Milliardär Mark Cuban Amazon zu seiner größten Position gemacht hatte, weil das Unternehmen fähig wäre, “alle Grenzen zu durchbrechen“. Der Investor Stanley Druckenmiller sagte, er liebe Amazon,“weil sie in ihre Zukunft investieren“.

Alles, was amazon anfasst, scheint zu Gold zu werden. Das Unternehmen ist zuerst in den Buchmarkt eingestiegen und beherrscht ihn nun. Das Unternehmen expandierte in weitere Konsumgüter und gilt als größter Online-Händler der Welt. Amazon ist auch führend im Bereich Cloud Computing. Das nächste Ziel des Unternehmens könnten die Apotheken sein, und wenn Amazon wie erwartet vorankommt, sollten die großen Apothekenketten nervös werden.

Oracle

Dieses Jahr ist Oracle bei Hedgefonds wieder sehr beliebt. Die Tech-Aktie ist bis heute fast 30 % im Jahresvergleich gestiegen und könnte sogar noch mehr zulegen, wenn das Unternehmen im September nicht schwächer als erwartete Prognosen für das zweite Steuerquartal gegeben hätte.

Es gibt mehrere Gründe, warum die Milliardäre von Oracle begeistert sind. Das Unternehmen verzeichnet weiterhin ein starkes Ertragswachstum. Oracle ist weiterhin Marktführer im Markt für Datenbanksoftware und expandiert aggressiv in den Markt für Cloud-Computing, indem es Cloud-Software-as-a-Service, Platform-as-a-Service und Infrastructure-as-a-Service-Produkte anbietet.

Wie erwartet hat Oracle sich mit der Cloud in direkte Konkurrenz zu Amazon gebracht. Oracle-Gründer Larry Ellison hat Amazon Web Services (AWS) in der Vergangenheit verspottet, aber Oracle hat noch einen langen Weg vor sich, um bei den Cloud-Einnahmen aufzuholen. Dennoch bietet die Cloud für Oracle erhebliche Wachstumschancen. Damit rechnen wohl einige der Milliardäre.

AbbVie

Die Milliarden-Investitionen in AbbVie im zweiten Quartal haben sich wirklich ausgezahlt. Die große Pharma-Aktie stieg 2017 um fast 50 %. Fast alle diese Kursgewinne sind seit Juni zu verzeichnen.

AbbVie erhebt Anspruch auf das meistverkaufte Medikament der Welt, Humira. Einige hatten sich Sorgen gemacht, dass das Autoimmunerkrankungsmedikament ernsthafte Konkurrenz durch Biosimilars in den USA erleiden könnte. AbbVie schloss jedoch einen guten Deal mit Amgen (WKN:867900), der sein Konkurrenzprodukt Amjevita bis Anfang 2023 vom US-Markt fernhält.

Humira befindet sich also in einer sehr guten Position, um auf Jahre hinweg Rekordumsatz zu generieren. Darüber hinaus hat AbbVie ja auch noch sein Bestseller-Medikament Imbruvica. Das Unternehmen hat auch eine große Pipeline mit mehreren potenziellen Gewinnern, vor allem dem experimentelle Krebsmedikament Rova-T und dem Autoimmunkrankheit Kandidaten Upadacitinib.

Solltest du diese Aktien auch kaufen?

Du solltest keine dieser drei Aktien kaufen, nur weil Milliardäre und Hedgefonds dies tun. Aber  es ist eine gute Idee, zu verstehen, warum sie diese Aktien kaufen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon und Apple. 

Dieser Artikel wurde von Keith Speightsn auf Englisch verfasst und wurde am 19.10.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!