MENU

12 % Anstieg letzte Woche: Geht es für Snap weiter aufwärts?

Quelle: Media Kit Snap Inc.

Es sieht gar nicht so schlecht aus für Anleger von Snap (WKN:A2DLMS). Letzte Woche konnten die Aktien dort nämlich 11,6 % steigen, mehr als selbst die optimistischsten Analysten gedacht hatten. Am Freitag war der Höchststand in drei Monaten erreicht, nur knapp unter dem Ausgabepreis vom Jahresanfang.

So hat Stephen Ju von Credit Suisse das Preisziel auf 20 Dollar hochgesteckt. Ross Sandler von Barclays ist nicht ganz so mutig – er bleibt bei seiner „Neutral“-Einordnung –, gab aber zu, dass es gar nicht so übel ausschaut.

Geht es jetzt los?

Snap hat am vergangenen Donnerstag auch mitgeteilt, dass man die Resultate für das Q3 am 7.11. verkünden werde. Analysten denken, dass der Umsatz bei Snap auf 240 Millionen Dollar wachsen werde, 87 % über den 128,2 Millionen des Q3 des Vorjahres. Wall Street Veteranen bereiten sich auf einen Verlust von 0,15 Dollar pro Aktie vor, aber das ist nicht so schlimm, heißt es in den dortigen Kreisen doch, dass Snap frühestens 2020 profitabel sein werde.

Snap braucht aber ein gutes Quartal, damit der Aufwind bestehen bleibt. Die ersten beiden Berichte waren eher jämmerlich, und Investoren haben dafür gelatzt. Die Aktie ist Anfang Mai, am Tag nach den ersten Quartalszahlen, 21 % abgerutscht. Drei Monate später ging es nochmal abwärts, nachdem man für das Q2 noch einmal verlangsamtes Wachstum verkünden musste.

Eines der Probleme damals bestand darin, dass die Zahl der täglich aktiven Nutzer (daily active user, DAUs) sich verlangsamt hat. Aber das scheint dieses Mal kein Problem zu sein. Ju von Credit Suisse hat seinen Preisanstieg auch damit gerechtfertigt, dass es wohl im Q3 in den USA allein 3,2 Millionen DAUs gibt, weit über den ursprünglich angenommenen 1,5 Millionen.

Sandler von Barclay ist wie gesagt zurückhaltender. Er will abwarten, was da alles im nächsten Monat verkündet wird. Allerdings geht er davon aus, dass langfristig richtig viel Bewegung nach oben stattfinden wird, wenn Snap es schafft, mal ein paar Quartale hintereinander ordentliche Zahlen vorzulegen. Sandler sieht, dass eine Art Bieterwettstreit um Anzeigenplätze in der App entsteht, damit man die Produkte vor der begehrten Millennial-Zielgruppe platzieren kann.

Es geht also leicht aufwärts. Die Aktie liegt jetzt 59 % höher als zum Tiefstand im August. Der Anstieg letzte Woche war schön, aber erst nächsten Monat wird sich zeigen, wie solide das alles zugeht.

3 Trends, die Investoren kennen müssen

Die Welt ändert sich und du könntest dabei als Investor das Nachsehen haben. Möchtest du nicht lieber auf der Welle großer Trends mitsurfen? In unserem neuen Sonderberich erklären dir die Top-Analysten von Motley Fool 3 aktuell wichtige Trends und wie du als Investor davon profitieren kannst. Klick hier und hol dir den kostenlosen Bericht.

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel von Rick Munarriz erschien am 16.10.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.