The Motley Fool
Werbung

Warum veröffentlicht Apple den vierten Quartalsbericht so spät?

Foto: Matt Koppenheffer

Apple (WKN:865985) hat kürzlich angekündigt, dass das Unternehmen am 2. November 2017 seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2017 bekannt geben wird. Dies ist, wie einige bereits feststellten, im Vergleich zu den Bekanntgaben der Ergebnisse der vorangegangenen Geschäftsjahre verspätet.

Im Geschäftsjahr 2016 berichtete Apple am 25. Oktober, im Vorjahr am 27. Oktober und im Jahr davor meldete das Unternehmen die Ergebnisse am 20. Oktober.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der 2. November ist nicht viel später als letztes Jahr – es sind nur sechs Tage oder weniger als eine Woche Unterschied. Aber ich denke, dass der Zeitpunkt bewusst gewählt ist. Hier die Gründe:

Es geht nicht um die Ergebnisse des vierten Quartals

Jedes Quartal berichtet Apple über seine Finanzergebnisse für das letzte Quartal und gibt dann eine Prognose für das folgende Quartal. Dieser Aublick enthält in der Regel Umsatzprognosen, Bruttogewinnmarge und Betriebsausgaben sowie eine Schätzung dafür, was Apple als „sonstige Erträge“ bezeichnet, und eine Steuerschätzung.

Es ist nicht einfach, diese Zahlen auch in einem normalen Jahr zu erreichen; die Finanzabteilung von Apple muss viel Arbeit aufwenden, um diese Zahlen zu prognostizieren.

Diese Schätzungen kommen auch nicht von ungefähr. Wie bei jedem anderen Unternehmen auch basieren diese Schätzungen teilweise auf der Verkaufsdynamik, die das Unternehmen bisher im Quartal gesehen hat.

Dieses Jahr ist für Apple ein ungewöhnliches Jahr. Obwohl das iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit Ende September auf dem Markt sind, sind sie nicht die einzigen neuen iPhones im Jahr 2017. Apple wird ab 27. Oktober Vorbestellungen für sein neues Vorzeigemodell, das iPhone X (ungewöhnlich spät), entgegen nehmen.

Damit das Unternehmen den Investoren eine nützliche Finanzprognose für das erste Quartal des Steuerjahres 2018 bietenen kann, muss es einen Einblick in das Kundeninteresse am iPhone X, die Zahl der Auslieferungen und vieles mehr erhalten. Durch die Verschiebung des Berichts auf den 2. November – und damit der Veröffentlichung einer Finanzprognose für das folgende Quartal – sollte Apple über eine angemessene Datenmenge verfügen, um eine Prognose zu erstellen.

Darüber hinaus sollte Apple viele Einblicke haben, um den Analysten während der Telefonkonferenz neue Informationen zu liefern. Zweifellos wird der Fokus auf die erste Reaktion auf das iPhone X gerichtet sein, wie auch den erwarteten Produktmix des vierten Quartals und möglicherweise auch den Produktmix während des ganzen iPhone-Zyklus.

Kurzum: Die Apple-Investoren müssen wegen des diesjährigen iPhones etwas länger warten. Glücklicherweise ist die Wartezeit nicht allzu lang, und die von Apple bereitgestellten Daten werden den Aktionären aufgrund dieser Wartezeit viel nützlicher sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und am 08.10.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!