The Motley Fool

3 teure Fehler der Altersvorsorge, die dir den Spaß am Ruhestand nehmen

Foto: Getty Images

Was machst du, um dich auf deinen Ruhestand vorzubereiten? Zahlst du regelmäßig in die gesetzliche Rente ein? Das dürfte wohl das Mindeste sein. Und sonst? Bilden deine eigenen vier Wände dein einziges Ruhestandspolster? Oder hast du etwa ansonsten gar keinen Plan, was auf dich zukommen könnte, beziehungsweise, welchen Begebenheiten du dich anpassen musst?

Wenn du den letzten beiden Fragen absolut zustimmen konntest, sind das garantierte Anzeichen dafür, dass du diesen Artikel definitiv weiter lesen solltest. Verlieren wir also keine weitere Zeit und befassen uns mit drei fatalen Ruhestandssünden, die dir absolut den Spaß an deiner Rente nehmen können.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1) Ruhestandsplanung zu spät oder gar nicht begonnen

Die erste, beziehungsweise die ersten beiden regelrechten Todsünden hierbei sind es, wenn du dich zu spät oder gar nicht auf dein wohlverdientes Leben nach der Arbeit vorbereitet hast. Während Letzteres mitunter, je nach Alter, noch einigermaßen behoben werden kann, könnte eine zu späte Planung irreversible finanzielle Folgen für dich haben.

Um herauszufinden, zu welcher Kategorie du gehörst, solltest du dringend mal einen Sparplanrechner anschmeißen, um deine Ziele abzustecken und zu sehen, was du für dich noch herausholen kannst. Grundsätzlich gilt hierbei: Je eher du nun anfängst, desto mehr kannst du noch erreichen. Zeit ist sowohl beim Vermögensaufbau als auch beim Aufbau eines Ruhestandsportfolios nämlich dein stärkster Verbündeter. Doch kann bereits Verpasstes nur sehr schwer kompensiert werden.

2) Du hast lediglich deine Immobilie als eigene Vorsorge

Dieser Fehler passiert so manchem Häuslebauer viel zu oft: Zuviel Geld wird lediglich in die eigene Immobilie gestopft, um später einmal kostengünstig wohnen zu können. Doch will ein Haus, beziehungsweise eine große Wohnung, auch unterhalten werden, was sich unter Umständen bereits als Falle Numero uno herausstellen kann.

Doch ist das bei Weitem noch nicht das einzige Problem an dieser Vorsorgeform. Denn was eine selbstgenutzte Immobilie grundsätzlich noch ausmacht, ist, dass sie einen großen Berg an Kapital bindet, ohne jedoch etwas zurückzuzahlen. Ein signifikanter Unterschied im Vergleich zu Zinseinkünften oder Dividenden. Dein Haus kann dir schließlich kein Brot, Wasser, Strom oder auch ein gewisses Maß an Luxus zahlen. Zinsen und Dividenden dagegen schon.

3) Rentenlücke nicht geschlossen

In diesem Zusammenhang ergibt sich auch das Problem der Rentenlücke. Diese könnte je nach Prognose der man trauen möchte aktuell bereits bis zu 40 % betragen und ich denke, wir wissen beide, dass das Rentenniveau in Deutschland nicht besser wird.

Smarte, weitsichtig planende Anleger bereiten sich daher früh realistisch auf das drohende Szenario vor und überlegen, wie man einen Ausfall kompensieren kann. Ob man dabei auf Aktien, Festgeld, Lebensversicherungen oder was auch immer zurückgreifen möchte, kann letztlich dahinstehen (auch wenn die Zinsen derzeit echt mickrig sind!), die Hauptsache ist, dass man sich frühzeitig mit seinem zu erwartenden Rentenniveau auseinandersetzt und die richtigen Schritte ergreift, um dem Ausfall auf seine persönliche Art entgegenzusteuern.

Plane deinen Ruhestand!

Was du daher abschließend mitnehmen solltest, ist, dass du am besten rechtzeitig und realistisch deinen Ruhestand planen solltest. Je eher du anfängst, desto mehr wirst du in der Regel noch für dich herausholen können!

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!