The Motley Fool

10 % Wertverlust in einer Woche: Kann sich die Snap-Aktie davon erholen?

Anleger von Snap (WKN:A2DLMS) haben gerade echt kein großes Glück. Im letzten Monat ging es erstmals seit dem IPO aufwärts, und es sah so aus, als ob man im September wieder zulegen würde. Aber dann kam es anders.

In der vergangenen Woche hat die Aktie 10,46 % an Wert verloren. An jedem der fünf Handelstage ging es abwärts. Eigentlich gab es gar keine schlechten News, außer, dass Snap seine Hardware-Sparte personell aufgestellt hat, aber selbst das sollten eigentlich gute Nachrichten sein, weil die Spectacles durchaus an Beliebtheit verloren haben. Am ehesten ist der Rutsch wohl damit zu erklären, dass viele Anleger ihre Gewinne rausziehen wollen – besser jetzt als zu spät.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Snap schnappen?

In der vergangenen Woche lag die Aktie 30 % höher als beim Tiefststand Anfang August. Einige Analysten mit optimistischer Ausrichtung haben festgestellt, dass die Zahlen der Discover-Sektion gut aussehen. Auch Anfang des Monats war die Wall Street schon mit der Prognose gnädig, was zum Steigen der Aktie geführt hat.

So hat Kip Paulson von Cantor Fitzgerald seine Prognose der Aktie von 15 Dollar auf 17 korrigiert. Zuvor hob er die Aussicht von 14 auf besagte 15 Dollar an. Diese Meinung wurde damit unterfüttert, dass Snap auf einer sehr feingefilterten Mobile-Differenzierung mittlerweile mehr Geld pro Minute reinholt.

Auf den ersten Blick erscheint das Abrutschen von Snap nicht fair. Recode berichten, dass Snap im August in den USA mehr neue Nutzer geholt hat als Rivale Instagram. Das ist nicht ganz so selbstverständlich, weil es in den letzten Monaten immer wieder geheißen hat, dass Instagram Snapchat fertig macht. Instagram liegt immer noch vorne: weltweit holte man 61,5 % neuer Nutzer rein, Snap nur 38,5 %. Allerdings sind neue Accounts in den USA wertvoller als in anderen Märkten.

Bloomberg berichtete, dass Snap den Chef der Hardware-Abteilung auf einen anderen Posten gesetzt und dort rund ein Dutzend Stellen gestrichen hat. Das ist natürlich nicht schön, aber Hardware ist auch einfach nicht die Stärke von Snap, selbst wenn die Markteinführung der Spectacles für viel Hype sorgten. Die meisten der gestrichenen Stellen drehten sich um Marketing innerhalb der Division. Das ist also nicht der Grund für den Abrutsch.

Snap liegt immer noch höher als damals im August. Man wächst, wenn auch nicht so schnell wie vor dem IPO. Der Abverkauf der letzten Woche war übertrieben, und wir werden erst noch ein bisschen mehr positive Signale sehen müssen, bevor man Snap als guten Kauf rechtfertigen kann.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel von Rich Munarriz erschien am 25.9.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!