The Motley Fool

Warum China den USA im Solarbereich deutlich voraus ist

Bildquelle: flickr/Elvis Fool

China übertrifft die USA im Bereich Solarenergie deutlich. Laut der Internationalen Energieagentur (IEA) hat China bis Ende 2016 78 Gigawatt an Solarkapazität installiert. Nach der rasanten Geschwindigkeit, mit der China 2017 neue Anlagen installiert, könnte das Land in diesem Jahr etwa 123 GW schaffen. Das ist genug Strom, um 20,2 Millionen amerikanische Haushalte mit Strom zu versorgen. Die USA beendeten das Jahr 2016 mit 40 GW an installierter Solarkapazität und sollen bis zum Jahresende etwa 52 GW schaffen.

Auf der Produktionsseite hat China zweifellos einen massiven Vorsprung vor den USA, insbesondere nach dem Bankrott der größten amerikanischen Solarhersteller Suniva und SolarWorld Anfang des Jahres. Das Problem für die USA ist, dass es schwierig sein könnte, den Vorsprung jemals aufzuholen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Chinas Vormachtstellung in der Solarproduktion

Chinesische Unternehmen sind mit Abstand die größten Solarproduzenten der Welt.

JinkoSolar (WKN:A0Q87R), Canadian Solar (WKN:A0LCUY), JA Solar (WKN:A0F5W9) und Hanwha Q Cells (WKN:863383) gehören zu den größten Lieferanten weltweit und werden in den USA an der Börse gehandelt. Trina Solar, LONGi, und GCL-Poly sind Privatunternehmen oder werden in den USA nicht an der Börse gehandelt.

Die börsennotierten Unternehmen zeigen, wie sie ihre Expansion finanzieren. Im Folgenden siehst du, dass Canadian Solar, JinkoSolar, JA Solar und Hanwha Q-Cells über 600 Millionen an kurzfristigen Schulden haben. Sie haben buchstäblich Milliarden von Dollar in die Produktionsexpansion in Form von Schulden investiert.

Unternehmen Kurzfristige Schulden und Verbindlichkeiten
Canadian Solar 3,0 Milliarden USD
JinkoSolar 1,6 Milliarden USD
JA Solar 609 Millionen USD
Hanwha Q-Cells 808 Millionen USD

Quelle: Quartalsberichte der Unternehmen.

Das wäre ohne die chinesischen Staatsbanken, die diese Kredite vergeben haben, nicht möglich gewesen. Die Kredite werden nicht mit Gewinnen aus den Betrieben zurückgezahlt, sondern eher als Mittel zur Expansion und zur Schaffung von Arbeitsplätzen genutzt. Die US-Regierung könnte der einheimischen Industrie eine ähnliche Unterstützung geben, tut es aber nicht.

Warum China so viele Solarkraftwerke baut

Der Bau von Solarkraftwerken wird in China von den Entwicklern angetrieben, weil sie wissen, wohin sie die Energie langfristig verkaufen und wie viel sie dafür bekommen. In den USA unterzeichnen Entwickler Verträge mit Versorgungsunternehmen, Unternehmen oder Verbrauchern, um den Bau einer Anlage zu finanzieren. Das bedeutet, dass jedes Jahr Tausende von Verträgen unterzeichnet werden müssen, damit die Installation überhaupt durchgeführt werden kann.

China hat eine Einspeisevergütung und ein Programm namens Top Runner eingeführt, das die Installationen im Jahr 2017 unterstützen wird. Der Einspeisetarif von 0,10 bis 0,13 US-Dollar pro kWh ist höher als in den USA mit 0,05 US-Dollar pro kWh. Top Runner ist ein weiteres Vergütungsprogramm für hocheffiziente Solarzellen, mit dem China allein 2017 10 GW an zusätzlicher Kapazität erzeugen möchte.

Die Einspeisetarife können ein Instrument für die Installation von Solaranlagen sein, da sie den regionalen Energiebedarf berücksichtigen. Sie sorgen allerdings auch dafür, dass sehr schnell viele Anlagen gebaut werden.

Ein unterschätzter Faktor im chinesischen Solarboom ist das Wachstum in China selbst. Der chinesische Strombedarf stieg 2016 um 5 % oder rund 281 Terawattstunden (TWh). Das ist genug, um 25 Millionen amerikanischer Haushalte mit Strom zu versorgen. Seit 2007 ist der Stromverbrauch in den USA um 78 TWh pro Jahr gesunken.

Wenn der Stromverbrauch eines Landes wächst, braucht es neue Kraftwerke. Da Solar wirtschaftlich wettbewerbsfähig ist, ist es sinnvoll, dass ein großer Teil der neuen Kraftwerke Solaranlagen sind. Die USA brauchen keine neuen Kraftwerke, d. h. jede Anlage muss ein altes Kraftwerk ersetzen. Das erschwert das Wachstum der Solarindustrie in den USA gegenüber China.

China wird auch weiterhin die Solarenergie dominieren

Diese Trends in der Solarbranche werden sich in naher Zukunft nicht ändern. China hat Solar zu einer Priorität gemacht und gibt staatliche Unterstützung für die Entwicklung und forciert die Installation von Solarkraftwerken. Ich glaube nicht, dass die USA dasselbe tun werden, was Amerika in diesem Wettlauf gegen China keine großen Chancen einräumt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool hält keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und am 17.09.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!