The Motley Fool

Acht Aktien, die Milliardäre im Portfolio haben

Foto: The Motley Fool

Wenn man sich mal das Portfolio von milliardenschweren Investoren ansieht, fällt auf, dass dort oft dieselben Aktien zu finden sind. Wer so viel Geld zu investieren hat, kann nicht groß in kleine Unternehmen investieren, weil ihm sonst gleich der ganze Laden gehören würde. Deswegen sind es in der Regel größere Unternehmen.

Neulich hat die Website WalletHub die SEC-Filings von mehr als 400 Hedgefunds und Milliardären analysiert und herausgefunden, dass einige Aktien immer wieder auftauchen. Im Folgenden haben wir acht Aktien aufgelistet, die bei erfolgreichen Investoren immer wieder zu finden waren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Allergan

Nicht nur David Teppers Appaloosa Management und John Paulsons Paulson & Co. haben sich den Botox-Hersteller Allergan (WKN:A14U12) geschnappt, um die Portfolios zu bereichern. Der Medikamentenhersteller macht immer noch 20 % seines Gesamtumsatz mit Botox und hat die Erlöse daraus genutzt, um eine Reihe von Medikamenten zu schaffen, die das Lineup bereichern. Die Aktie ist seit Anfang des Jahres erst 8 % gestiegen – die Profis wetten also darauf, dass die vorhergesehenen 13 % Einnahmenwachstum, die die Analysten für die nächsten fünf Jahre vorausgesehen haben, jedes Schwächeln ausgleicht.

Alphabet

Tepper hat auch gleich noch Alphabet (WKN:A14Y6H) mit im Portfolio, das auch ganz oben bei Leon Coopermans Omega Advisors rangiert. Der Unterschied zwischen den beiden besteht darin, dass Teppers Aktien auch Stimmrecht besitzen, Coopermans hingegen nicht. Aber eigentlich ist das kein großer Unterschied, da die Gründer von Alphabet eine dritte Sorte Aktien besitzen – und die ein Stimmrecht mit zehnfacher Kraft der regulären Class-A-Aktien haben.

Altaba

Selbst wenn dir der Name Altaba (WKN:A2DSZX) noch nicht untergekommen ist, kennst du das Unternehmen. Das nämlich ist der Rest von Yahoo!, nachdem ein Großteil des Geschäfts an Verizon gegangen ist. Altaba ist derzeit ein Asset-Management-Unternehmen. George Soros und sein Fonds sowie Ray Dalios Bridgewater Fonds fanden die Überbleibsel attraktiv genug, um große Anteile an Altaba zu kaufen. Für Soros stellte das Unternehmen sogar das größte Investment im Q2 dar.

Apple

Lustig, dass ausgerechnet Warren Buffett, der zweitreichste Mensch der Erde, und David Einhorn samt Greenlight Capital (und der 1.376streichste Mensch der Erde) sich Apple (WKN:865985) gekrallt haben – für beide stellt das Unternehmen aus Cupertino ein Top-3-Investment im jeweiligen Portfolio dar. Da bald das iPhone 8 erhältlich sein wird und das alle Verkaufsrekorde brechen könnte, dürfte sich Apple in mehr und mehr Portfolios wiederfinden.

Caesar’s Acquisition

Wieder mal Soros und Dalio zusammen: beide halten große Anteile an Caesars Acquisition (WKN:A1W70S), ein Unternehmen, das nach einem kompliziert verlaufenen Bankrott der Casino-Betreiber Caesars Entertainment entstanden ist. Beide Milliardäre scheinen davon auszugehen, dass die beiden Unternehmen wieder fusionieren werden. Da die Aktionäre beider Seiten diesen Schritt bereits abgesegnet haben, gilt es jetzt nur noch die Behörden zu überzeugen.

Facebook

Wieder einmal erscheint Teppers Appaloosa Management in dieser Liste. In diesem Fall mit einem Investment, das auch Julian Robertson von Tiger Management sehr schätzt. Die Rede ist von Facebook (WKN:A1JWVX). Das Anzeigenpotenzial im Social-Media-Biz ist natürlich besonders interessant, und Facebook ist ja ganz weit vorne. Analysten gehen davon aus, dass die Einnahmen jährlich 26 % wachsen werden. Dürfte sich für Tepper und Robertson also lohnen…

Liberty Broadband

Soros und Dalio scheinen sich echt gut zu verstehen, auch hier wieder. Dabei handelt es sich um das für beide größte Investment: Liberty Broadband (WKN:A12DQC). Das ist jenes Unternehmen, das eine ganze Reihe an Medienunternehmen hält, darunter auch Charter Communications. Kann sein, dass beide groß darauf wetten, dass Charters W-Lan-Geschäft sich sehr von der Konkurrenz abheben wird.

Mondelez International

Kein Wunder, dass Nelson Peltz und sein Trian Partners einen so großen Anteil am Snack-Giganten Mondelez International (WKN:A1J4U0) hält, hat er sich doch so aufgerieben, dass PepsiCo sein Getränke-Geschäft abstößt und die dann übrigbleibende Frito-Lay Division einfach Mondelez kauft. Er hat auch aufgehört zu nerven, dass Mondelez seinen Namen ändern soll. Ein Jahr darauf hat Bill Ackman von Pershing Square Capital 5,5 Milliarden Dollar in die Hand genommen. Dass die beiden große Anteile am Unternehmen halten macht deutlich, wie wichtig es ihnen ist.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Facebook und Verizon.

The Motley Fool empfiehlt Altaba und PepsiCo. Dieser Artikel von Rich Duprey erschien am 16.9.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!