The Motley Fool
Werbung

Wal-Mart wird NVIDIA benutzen, um sich von AWS zu trennen

Foto: The Motley Fool

Vor gar nicht allzu langer Zeit war Wal Mart (WKN:860853) der unangefochtene König des Einzelhandels. Elektronischer Handel hat diese Landschaft allerdings in den letzten Jahren ordentlich durcheinander gebracht. Amazon (WKN:906866) hat sich immer mehr von diesem Kuchen gesichert. Wal-Mart hat jetzt bei den Online-Verkäufen jede Menge aufzuholen. Jetzt scheint es aber so, als wäre der Einzelhändler bereit, zurückzuschlagen. Dabei bekommt Wal-Mart Hilfe von NVIDIA (WKN:918422) und der künstlichen Intelligenz.

In einem Schreiben an die Kunden enthüllte der Analyst Trip Chowdhry von Global Equity Research , dass Wal-Mart riesige Datenzentren bauen würde, um seine Cloud dort unterzubringen und Deep Learning dort durchzuführen. Dabei handelt es sich um eine Unterdisziplin der künstlichen Intelligenz. Wal-Mart wird also eine GPU-Farm bauen, bei der die GPUs von NVIDIA für die Cloud zum Einsatz kommen werden. Das wäre etwa ein Zehntel der Größe von Amazon Cloud-Geschäft.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Man sollte die Konkurrenz niemals unterschätzen

Amazon hat enorme Investitionen in die künstliche Intelligenz und Deep Learning getätigt, wobei eine Computersimulation des menschlichen Gehirns benutzt wird, um unsere Lernfähigkeiten auf den Computer zu übertragen. Diese intelligenten Algorithmen können Muster erkennen und Unterschiede in scheinbar nicht zusammenhängenden Datensätzen finden. Das führte zu großen Fortschritten bei der Bildverarbeitung, Spracherkennung und der Verarbeitung von Sprache.

Amazon nutzte diese Entwicklungen, um Alexa, die virtuelle Assistentin hinter den smarten Lautsprechern, zu schaffen. Zusätzlich wurden diese Fähigkeiten in die Dienste von Amazon Web Services und die Cloud eingearbeitet. Das erlaubt es dem Unternehmen große Datensätze der Kunden zu speichern und den Kunden nützliche Empfehlungen auszusprechen. Die Technologie von Amazon bedeutet für Wal-Mart einen großen Nachteil.

Der Feind

Wal-Mart nutzt schon seit längerem AWS, aber die Spannungen zwischen den beiden Unternehmen werden immer größer. Daher möchte Wal-Mart seine Daten lieber bei sich hosten und damit nicht auch noch einen der schärfsten Konkurrenten bereichern. Wal-Marts Vorstoß in den Bereich Deep Learning würde dem Einzelhändler einen technologischen Fortschritt ermöglichen, während das Unternehmen versucht, seine digitale Präsenz weiter auszubauen und Amazon den Kampf vor die eigene Haustür trägt. Wal-Mart hat bereits einige prestigeträchtige Übernahmen im Online-Bereich getätigt und Jet.com, Modcloth und Bonobos gekauft.

Der Analyst merkte an, dass in den nächsten sechs Monaten bei Wal-Mart im Bereich neurale Netzwerke sehr viel passieren wird. Die GPUs von NVIDIA bilden hierbei die Basis für die Fortschritte in der künstlichen Intelligenz der letzten Jahre. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass dieselben Möglichkeiten, die für die Bilder in Videospielen verantwortlich sind, auch ideal für umfangreiche Rechenaufgaben im Bereich Deep Learning sind. Die eigene Cloud bei sich zu Hause und Deep Learning dort zu starten, wird es Wal-Mart ermöglichen, von seinen Kundendaten zu profitieren, ohne diese Daten mit einem Wettbewerber teilen zu müssen.

NVIDIA wird auch davon profitieren. Allein im letzten Jahr konnte die Aktie um 165 % steigen und einen Großteil davon kommt durch die Nutzung von GPUs im Bereich Deep Learning. Im letzten Quartal stiegen die Umsätze aus Datenzentren um 175 % im Jahresvergleich.

Der Umschwung abseits des elektronischen Handels wird immer größer

Im zweiten Quartal 2017 stiegen die Online-Umsätze in den USA auch 111,5 Milliarden US-Dollar, was 8,9 % der amerikanischen Einzelhandelsumsätze ausmacht. Wal-Mart möchte diesen Umsatz nicht Amazon überlassen und die aktuellen Maßnahmen zeigen, dass der Einzelhändler dabei ist, sich besser zu positionieren, um Amazon den Kampf anzusagen.

Das Deep Learning wird es Wal-Mart ermöglichen, die Kundendaten besser zu nutzen und damit Amazon besser Konkurrenz zu machen. Wal-Mart hat vielleicht im Online-Bereich noch etwas aufzuholen, Chowdhry rät den Investoren aber, dass sie die Softwareentwickler von Wal-Mart nicht unterschätzen sollten. Wal-Mart kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, in der der Einzelhandel mit Innovationen in den Bereichen Inventar und Logistik immer wieder auf den Kopf gestellt wurde. Daher scheint sein Rat angebracht zu sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Amazon und Nvidia.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 06.09.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!