The Motley Fool

Wie viel ist Bitcoin wert? Mehr als diese sechs berühmten Unternehmen

Bildquelle: Wikimedia Commons, AntanaCoins

Wenn du denkst, dass in den USA gerade besonders die Aktien von Marihuana-Unternehmen durch die Decke gehen, hast du nicht Unrecht – allerdings sind deren Wachstum geradezu langsam im Gegensatz zu dem, was Crypto-Währungen wie Bitcoin und Ethereum derzeit abliefern.

Bitcoin ist die derzeit wohl bekannteste digitale Digitalwährung, auch von der Marktbewertung her. Nachdem das Jahr 2016 mit 966,60 Dollar pro Münze abgeschlossen wurde, ist Bitcoin mit Stand 21.8. auf über 4.000 Dollar pro Münze angestiegen. Das sind 300 % Wertzuwachs in etwas über acht Monaten. Die Woche zuvor lag der Wert sogar noch höher, konnte einen Höchststand von 4.489,10 Dollar pro Münze erreichen. Nach dem Tiefstand von 2015 konnte der Wert 1.600 % steigern, dabei ist die Bewertung auch gestiegen. Bislang wurden erst 16.159.100 Münzen „abgebaut“, die sind zusammen 66 Milliarden Dollar wert. Und damit liegt die Bewertung der Digi-Währung höher als die folgender sechs großer Unternehmen:

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

General Motors

Der Stolz von Detroit – und doch muss sich General Motors (WKN:A1C9CM) mit einer Marktbewertung von 51 Milliarden Dollar hinter Bitcoin anstellen. Gut, Bitcoin wird nicht von Regierungen unterstützt und GM konnte in den letzten 12 Monaten 9,8 Milliarden Dollar an Profit reinholen. Außerdem ist man dabei, mit der Marke Cadillac schnell in China zu wachsen. Das alles klingt so, als würde man Äpfeln mit Birnen vergleichen, und doch ist der Kontrast beeindruckend.

Lowe’s

Der Baumarkt-Gigant aus den USA Lowes (WKN:859545) hat eine Marktbewertung von 63 Milliarden Dollar – und hängt doch hinter Bitcoin her. Nun, bei Lowe’s handelt es sich um ein zyklisches Business, wie bei den meisten Händlern. Allerdings war man in der Lage, während der Rezessionen und Phasen langsameren Wachstums das Geschäft dem Kunden entsprechend auszurichten. Diese Tatsache gebündelt damit, dass man 54 Jahre lang beständig die Dividende angehoben hat, machen Lowe’s zu einem sehr interessanten Investment – nur etwa 12 Unternehmen bieten längere ununterbrochene Dividendensteigerung.

Tesla

Zurück zur Autoindustrie. Tesla (WKN:A1CX3T) selber durfte sich ja über einen Wertanstieg von über 1.000 % in den vergangenen fünf Jahren freuen. Allerdings ist die Bewertung in Höhe von 56 Milliarden Dollar deutlich unter der von Bitcoin. Gut, hüben wie drüben spekuliert man auf enormen Zuwachs und bezahlt deswegen einen Pfennig mehr. Die Erwartungen sind riesig bei Tesla: dass die Gigafactory tüchtig liefert und dass die Produktion des günstigeren Model 3 von 1.500 Stück im September bis auf 20.000 monatlich im Dezember ansteigen kann.

T-Mobile

T Mobile (WKN:A1T7LU) hat eine Marktbewertung von 53 Milliarden Dollar, weit unter der von Bitcoin. Klar, T-Mobile bekommt trotzdem jede Menge positives Ansehen, weil der Anbieter in den USA sehr kundenfreundlich aufgestellt ist. In jedem der vergangenen 17 Quartale konnte man 1 Million oder mehr Abonnenten hinzugewinnen. Im vergangenen Quartal lag die Kündigungsrate bei 1,1 %, so tief wie noch nie. Anders gesagt: Mehr und mehr Menschen springen auf T-Mobile als Anbieter auf, und immer weniger verlassen das Unternehmen. Und doch reichen die 70 Millionen Abonnenten nicht, um Bitcoin zu verdrängen.

FedEx

Die Logistikexperten von FedEx (WKN:912029) freuen sich über eine Bewertung von 55 Milliarden Dollar. Die haben es immerhin auf 60 Milliarden Dollar Absatz im Geschäftsjahr 2017 gebracht, währenddessen in der Zeit Nettoeinnahmen von 3,33 Milliarden Dollar erzielt. Tag für Tag werden über 13 Millionen Pakete befördert. Diese letzte Zahl sollte sich in den nächsten Jahren noch vergrößern. Dafür hat sich FedEx mit Automatisierung und selbstfahrenden Lieferfahrzeugen sowie Robotern gut aufgestellt. Auch hat man optimierte Software-Lösungen geschaffen, die den Fahrern bei der Routenplanung behilflich sind und benzinsparend planen.

Sony

An letzter Stelle der Tech-Entertainment-Gigant Sony (WKN:853687) mit einer Bewertung von 48 Milliarden Dollar – weit hinter Bitcoin. Sony entwickelt und stellt alles von Fernsehern über Telefone und Filme und Videospiele her. Kann gut sein, dass dieses Jahr die Bilanzen besser als erwartet sind, weil Spider-Man: Homecoming mit Stand 20.8. weltweit 725 Millionen Dollar eingespielt hat. Dabei ist der Film noch gar nicht in China angelaufen. Diese Zahlen wurden im letzten Geschäftsbericht noch gar nicht berücksichtigt.

Die große Frage für Anleger: Kann Bitcoin dieses fast exponentielle Wertwachstum aufrecht erhalten und damit die Bewertung rechtfertigen? Auch wenn es jede Menge Faktoren für diesen Anstieg gibt, darunter einen schwachen US-Dollar und den Hype um die Bitcoin zugrunde liegende Blockchain-Technologie, hat diese Anlagemöglichkeit doch keinerlei feste Grundlage, die Investoren ein Gefühl dafür geben könnte. Schlimmer: da keine Regierung die Währung stützt, könnte es zu einem schnellen und unkontrollierten Wertverlust kommen.

Auch wenn die Geschichte von Bitcoin faszinierend ist, denke ich doch, dass Investoren von der Krypto-Währung vorerst noch die Finger lassen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla und empfiehlt auerdem FedEx, Lowe’s und T-Mobile US. Dieser Artikel von Sean Williams erschien am 27.8.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!