The Motley Fool

Die jungen Leute lieben Snapchat immer noch

Quelle: Media Kit Snap Inc.

Die Stärke von Snapchat lag immer in der Beliebtheit bei den jungen Leuten. Diese Popularität wurde in letzter Zeit allerdings in Zweifel gezogen, da Snap (WKN:A2DLMS) inzwischen an der Börse ist und sich das Nutzerwachstum verlangsamt, während sich das von Instagram erhöhen konnte. Das Tochterunternehmen von Facebook (WKN:A1JWVX) macht Snap die Kunden abspenstig. Die jüngeren Nutzer von Instagram verbringen über 30 Minuten am Tag mit der App. Diese Nachricht wurde genau vor dem Quartalsbericht von Snap öffentlich.

Snap ist aber immer noch extrem beliebt bei den Smartphone-Besitzern unter 25 Jahren. Eine aktuelle Umfrage von ComScore fand heraus, dass Snap die drittbeliebteste App unter den 18- bis 24-Jährigen in den USA wäre, hinter YouTube und Facebook. Snapchat fiel bei den 25- bis 34-Jährigen auf den sechsten Platz zurück und konnte es in den älteren Bevölkerungsgruppen nicht einmal in die Top 8 schaffen, blieb aber in der Gruppe bis 54 Jahren eine der beliebtesten Apps.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Der Quartalsbericht von Snap bestätigte diese Ergebnisse. Gegen Ende der Telefonkonferenz mit den Analysten sagte CEO Evan Spiegel, dass die unter 25-Jährigen etwa 40 Minuten täglich mit der App verbringen würden.

Woher kommt das Wachstum?

Instagram wird immer beliebter und die jungen Leute verbringen immer mehr Zeit damit, da die App permanent neue Funktionen anbietet (die allerdings von Snapchat geklaut werden). Facebook konnte denselben Erfolg mit seiner gleichnamigen App bisher aber nicht reproduzieren. Die Implementierung von Stories konnte auf Facebook nicht dieselbe Aufmerksamkeit generieren wie Instagram Stories, und die Teenager benutzen Facebook immer weniger. Ein aktueller Bericht von eMarketer fand heraus, dass 1,2 % der Teenager in den USA Facebook im letzten Jahr den Rücken gekehrt hätten. Es wird erwartet, dass sich dieser Wert noch erhöht.

Auf die gleiche Art und Weise verliert Twitter (WKN:A1W6XZ) Nutzer in den Vereinigten Staaten. Im letzten Quartal verlor das Unternehmen 2 Millionen Nutzer in den USA und zählt jetzt nur noch 68 Millionen. Twitter steht  in der zweiten Jahreshälfte gerade vor saisonalen Schwankungen, was das Wachstum noch weiter verlangsamt hat. Im Jahresvergleich konnte das Netzwerk nur um 3 % wachsen.

Die Zahl der Stunden eines Tages sind auf 24 beschränkt. Wenn die 18- bis 24-Jährigen durchschnittlich 3,2 Stunden täglich mit Apps verbringen und sie durchschnittlich die Hälfte der Zeit mit einer einzigen App verbringen, dann bleibt nicht viel Zeit für etwas anderes, wenn diese Leute Snapchat und Instagram mögen.

Die älteren Nutzer kommen nicht an Bord

Die Konzentration bei der App-Nutzung trifft aber nicht nur auf junge Leute zu. Die Unfähigkeit von Snapchat, ein älteres Publikum für sich zu gewinnen, bedeutet allerdings, dass nicht dasselbe Nutzerengagement wie bei Facebook erwartet werden kann. Spiegel sagte, dass die über 25-Jährigen immer noch über 20 Minuten pro Tag mit Snapchat verbringen würden. Das ist derselbe Wert wie vor einem Jahr. Jüngere Nutzer hatten vor einem Jahr noch über 30 Minuten täglich mit Snapchat verbracht, jetzt sind es schon mehr als 40 Minuten.

Die Umfrage von ComScore fand heraus, dass die Beliebtheit von Snapchat mit dem Alter abnimmt. Facebook ist dagegen bei den älteren Nutzern sehr beliebt und Instagram kann seine Popularität auch bei den Jüngeren halten.

Das Management von Snap scheint keine großen Probleme damit zu haben. Die jungen Leute sind eine extrem attraktive Zielgruppe für die Werbetreibenden und ein Großteil der Anzeigenformate von Snapchat ist genau dafür designt.

Während Snap zielgerichtetere Anzeigen im Auktionsformat verkauft, wird das Unternehmen vielleicht herausfinden, dass ein Mangel an Nutzern schlecht sein könnte. Snap merkte jetzt schon, dass das Auktionsformat negative Auswirkungen auf die durchschnittlichen Anzeigenpreise hatte, erwartet aber, dass sich die Preise erholen werden, wenn mehr Kunden an den Auktionen teilnehmen. Mehr Werbetreibende anzulocken erfordert allerdings wie im Fall von Facebook auch mehr Nutzer sowie eine starke Rendite auf diese Investition. Snap wird sich vielleicht damit abfinden müssen, dass die neuen Werbekunden nicht so schnell auf die Plattform strömen wie erwartet.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Facebook und Twitter.

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 28.08.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!