The Motley Fool

Wie man seine ersten Aktien kauft

Foto: Getty Images

Du stehst also auf einer Party rum mit einem Menschen, den du noch nicht kennst, aber du schaffst es, eine Konversation in Gang zu bekommen. Dieser Mensch erzählt dir, dass er am Aktienmarkt Geld verdient hat – viel Geld. Er erzählt dir außerdem, dass er da von einer Aktie weiß, die dein Vermögen gleich auf ein ganz neues Level heben wird. Du hängst dieser Person natürlich an den Lippen, kannst es gar nicht erwarten nach Hause zu kommen, um deine Ersparnisse in diese neue, totsichere Sache zu investieren, weil du endlich auch ein Vermögen aufbauen willst – jetzt, gleich, sofort.

Das ist alles andere als schwierig. Du bekommst hier und da einen Aktientipp mit, gehst nach Hause, meldest dich bei einem Broker an und kannst mit ein paar Mausklicks ganz leicht dein hart Erspartes in ein Unternehmen stecken, von dem du bis dahin wahrscheinlich noch nicht ein einziges Mal im Leben gehört hast. Gut möglich, dass deine gesamte Recherche darin besteht, hier und da im Internet rumzuklicken, bis du auf einen Artikel stößt, der dir zeigt, wie du deine ersten Aktien kaufst…

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Gut, du bist also an der richtigen Stelle gelandet. Ich werde dir nicht nur erklären wie du deine Aktien kaufst, sondern noch einen Schritt weitergehen und dir ein paar Tipps mit auf den Weg geben, damit deine ersten Aktien nicht die letzten sein werden. Folge einfach diesen fünf einfachen Schritten.

1. Beantworte diese eine wichtige Frage

Bevor du überhaupt auf die Seite eines Brokers surfst, muss sich jeder potenzielle Anleger eine Frage stellen: Kannst du dir eine Anlage derzeit überhaupt leisten? Dazu gibt es drei Kriterien:

  • Wie sieht es mit Krediten und Kreditkarten aus? Alles abbezahlt? Falls nicht, solltest du dich eher darauf konzentrieren.
  • Hast du ein Notfall-Reservoir, von dem aus du drei bis sechs Monate dein Leben problemlos bestreiten könntest? Wenn nicht, dann solltest du erstmal versuchen, dir diese Sicherheit zu verschaffen.
  • Hast du Monat für Monat ein bisschen Geld über, das du in den nächsten drei bis fünf Jahren nicht unbedingt sofort brauchst? Falls nicht, dann überleg doch mal, wie du unnötige Ausgaben aus dem Budget streichst, damit dir genügend Luft zum Anlegen bleibt.

Wenn du ein solides Fundament baust, kannst du als Anfänger ruhig schlafen, auch wenn es am Markt mal stürmisch zugeht. Und das wird definitiv passieren. Versprochen.

2. Eröffne einen Broker-Account und lege Geld ein

Wenn du dein Budget also in Ordnung hast, dann brauchst du einen Broker, der deine Ansprüche erfüllt. Du wirst im Internet jede Menge finden.

3. Schau dir die Unternehmen an, nicht nur die Ticker-Symbole

Auch wenn dir dein neuer Freund auf der Party erzählt hat, wie diese eine Aktie richtig abgehen wird, ist es doch besser, wenn man sich nicht auf Aktientipps verlässt. Stattdessen sollte man exzellente Unternehmen finden, die zu einem angemessenen Preis gehandelt werden – lieber nicht alles auf die eine „heiße“ Aktie setzen.

Es ist wirklich wichtig zu verstehen, dass eine Aktie eine Anteilseignerschaft am Unternehmen bedeutet. Wenn man Erfolg beim Investieren haben will, sollte man sich solide Unternehmen ausgucken, die einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz haben, gute Bilanzen vorweisen und ein tolles Management an der Spitze haben. Das ist viel schwieriger als du denkst, ist es langfristig aber tatsächlich wert. Wenn du auf der Suche nach solchen Unternehmen bist – und das solltest du –, haben wir hier ein paar Ideen (englisch).

4. Jetzt nur die richtigen Klicks erledigen

Wenn du deine Finanzen also im Griff hast und Geld investierst, das du nicht unbedingt zum Leben brauchst, kannst du also Aktien eines starken Unternehmens kaufen und diese dann die kommenden Jahre halten. Also ab auf die Website des Brokers und los!

Die meisten Broker haben Schritt-für-Schritt Anleitungen, die dir zeigen, wie man auf der Website Aktien kauft und verkauft. Generell wird es aber ungefähr so ablaufen, dass du auf der Order-Seite landest, nach einem Ticker suchst und die Details eingibst. Darunter fällt dann auch, wie viele Aktien du kaufst und ob es ein Limitauftrag oder Auftrag zum Marktpreis wird. Mein Rat: Immer einen Limitauftrag wählen, den du zum derzeitigen Marktpreis oder darunter setzen kannst. Wenn du das machst, kannst du dich vergewissern, dass der Markt dir nicht das letzte Hemd nimmt und dich einen Preis weit über dem Aktienwert zahlen lässt.

Noch ein Rat: Kauf nicht sofort eine volle Position. Schau dir stattdessen lieber an, wie viel du investieren willst, teile den Betrag durch drei und investiere das erste Drittel sofort. Nach 30 Tagen das zweite Drittel und nach weiteren 30 Tagen das letzte Drittel des Betrags.

5. Kontrolle ist gut – aber mach dich nicht verrückt

Sobald dein Auftrag durchgegangen ist, bist du der stolze Miteigner eines winzigen Teils eines Unternehmens, das dich hoffentlich in den kommenden Jahren reich macht. Allerdings liegt es in der Natur der Sache, dass der Anfänger-Investor alle paar Sekunden die Aktien-App auf dem Smartphone aufmacht. Man ist da leicht anfällig für die Schwankungen. Darum sollte man sich ein Langzeit-Mindset antrainieren und sich in Erinnerung rufen, dass es sich um Geld handelt, das du in den nächsten Jahren ohnehin nicht brauchst – deswegen ist es nicht schlecht, wenn du erstmal überhaupt nicht nachschaust.

Anstatt den Aktienpreis zu checken, solltest du dir lieber das Unternehmen anschauen. Guck dir lieber die Quartalsberichte an, die Jahresberichte, schau dir die Investorenprospekte an und überlege, ob das Unternehmen in die richtige Richtung steuert. Solange es gut läuft, sollte sich das im Aktienwert niederschlagen, außer, wenn die ursprüngliche Bewertung zu hoch war.

Jede Lektion im Investieren zahlt am Ende eine Dividende

Also: Der reine Aktienkauf ist also fast schon zu leicht. Gar nicht leicht hingegen ist es, die richtigen Aktien zum richtigen Preis zu wählen, und da sollten dir unsere fünf Punkte behilflich sein. Wenn du dich an den hier präsentierten Rat hältst, solltest du dich schon bald als erfolgreich bezeichnen sollen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde am 8.8.2017 auf The Motley Fool veröffentlicht und aktualisiert. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!