The Motley Fool
Werbung

Was diese 3 Milliardäre von Amazon halten

Foto: Amazon

Amazon (WKN:906866) gehört mit seinem unglaublichen Wachstum zu den Lieblingen der Börsianer. Seit dem Börsengang im Jahr 1997 ist Amazons Aktienkurs durch die Decke geschossen. Gründer Jeff Bezos ist gerade dabei, einer der reichsten Menschen auf diesem Planeten zu werden. Daher möchten wir uns einmal ansehen, was andere bekannte Milliardäre wie Warren Buffett, Mark Cuban und Stanley Druckenmiller über den Erfolg von Amazon und die Zukunft des Unternehmens zu sagen haben.

Warum Warren Buffett Amazon nicht gekauft hat

Während der letzten Jahresversammlung von Berkshire Hathaway sagte Warren Buffett, er hätte bei Amazon eine Gelegenheit verpasst. In einem kurz danach stattfindenden Interview antwortete auf die Frage, warum er nicht gekauft habe, mit einem Wort: Dummheit.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Buffett hatte auch gesagt, dass er nicht gewusst hätte, wie man dieses Unternehmen bewerten und einschätzen sollte. Als das Gespräch auf Alphabet und Amazon fiel, sagte Buffett, dass es, wenn man sich ein Unternehmen ansieht, das zum zehnfachen der normalen Bewertungen gehandelt wird, schwer einzuschätzen wäre.

Weiters sagte Buffett, er hätte nie erwartet, dass Amazon so groß werden würde. Er war aber von Anfang an von Bezos beeindruckt gewesen, wie dieser die Welt des Einzelhandels auf den Kopf stelle – ganz zu schweigen von der IT-Welt.

„Das sind sehr weitreichende Ideen mit einem großen Potenzial, die er da umgesetzt hat“, sagte Buffett. Darüber hinaus habe er die Umsetzung der Strategie von Amazon unterschätzt. Das kostete die Aktionäre von Berkshire Hathaway und ihn diesen potenziellen Gewinner.

Das ultimative Start-up

Der milliardenschwere Investor, Star der TV-Serie Shark Tank sowie Besitzer der Dallas Mavericks, Mark Cuban, glaubt, dass Amazon mehr als ein Einzelhändler ist. In einem Interview mit CNBC im Mai nannte er Amazon „das ultimative Start-up“ und sagte, dass Amazon zusammen mit den anderen FANG-Aktien immer noch unterbewertet sei. Cuban sagte während des Interviews, dass Amazon seine größte Position wäre.

Er sagte auch, dass Amazon vor großen Gelegenheiten stehe, besonders wenn es um Verkaufstechniken gehe.

Wenn Amazon davon spricht, Supermärkte zu eröffnen, dann nicht deswegen, weil sie dort Lebensmittel verkaufen möchten. Es ist genau dasselbe mit den Buchläden. Sie machen es, weil sie wissen möchten, was die Leute wollen und wann sie es wollen, bevor sie wissen, dass sie es wollen. Damit können sie es schon im Vorfeld liefern. Die Art und Weise, wie sie neue Technologien benutzen, stellt nicht nur den Einzelhandel auf den Kopf. Amazon bereitet sich darauf vor, alles auf den Kopf zu stellen.

Cuban lobte vor Kurzem auch die Übernahme von Whole Foods:

Die Amazon-Frage: Können sie deine Lebensmittel schneller liefern, als du mit Uber oder Lyft zum Laden kommst? Ja.

In anderen Worten suggeriert uns Cuban, dass Amazon die Lebensmittel schneller liefern könnte, wenn die Kunden zu Hause bleiben und einfach online bestellen würden, als wenn sie selbst zum Laden gingen.

Die Effizienz von Amazon ist einer der größten Vorteile

Der Investor Stanley Druckenmiller sagte kürzlich, dass Amazon unglaublich effizient wäre und dass dieser Umstand es dem Unternehmen erlaubt habe, den Einzelhandel derart auf den Kopf zu stellen.

Druckenmiller sagte, die Einzelhandelsketten könnten von Glück reden, wenn sie die Umsätze um einen US-Dollar erhöhen, wenn sie einen Dollar ausgeben, während Amazon fast 4 US-Dollar Umsatz mit jedem ausgegebenen Dollar generiert.

In einem Interview aus dem Jahr 2015, kurz, nachdem Druckenmiller in Amazon investiert hatte, sagte er, ihm würde der langfristige Zeithorizont des Unternehmens gefallen. Er wies darauf hin, dass das Unternehmen in den vorhergehenden 19 Quartalen die Gewinnziele neunmal verpasst habe und dass es ihnen einfach egal wäre. „Ich liebe Amazon … weil sie in die Zukunft investieren“, sagte Druckenmiller. Er bezeichnete Bezos auch als einen Monopolisten und Serientäter.

Gleichzeitig warnte Druckenmiller Buffett wegen seiner Investition in IBM, die dieser seither reduziert hat – aus dem einfachen Grund, da Amazon Web Services eine Bedrohung für IBM ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, ist im Vorstand von The Motley Fool. Suzanne Frey ist Führungskraft bei Alphabet und Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A und C), Amazon, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Whole Foods Market.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 19.07.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!