The Motley Fool
Werbung

Procter & Gambles Rasur-Sparte schrumpft – mal wieder

Foto: The Motley Fool

Procter & Gamble (WKN:852062) hat neulich das Geschäftsjahr abgeschlossen, in dem der Riese stetigen Zuwachs verzeichnen konnte. Das organische Absatzwachstum lag bei einem Plus von 2 %, zuvor waren es nur 1 %, und das trotz weltweit schwächelndem Klima. Zudem stieg die Rentabilität – vor allem, weil man aggressiv Kosten eingespart hat.

International hat P&G allerdings Marktanteile eingebüßt, und das trotz eines zielgerichteteren Portfolios, das mit Marken gespickt war, die man als Wachstumstreiber ausgemacht hatte. Darunter leider auch Gillette, das im Geschäftsjahr 2017 wieder mal nur langsam vorankam.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie konnte das passieren?

P&Gs Rasur-Sparte hat im vergangenen Jahr einen halben Prozentpunkt an Marktanteil eingebüßt und damit keine Verbesserung gegenüber dem Trend aus dem Vorjahr gezeigt. Diesmal war der Schuldige der US-Markt, wo zum ohnehin schwacher Markt noch gesteigerte Konkurrenz kam. Deswegen erwies sich diese Produktkategorie als die schwächste der fünf Hauptkategorien von P&G.

P&Gs Rasur-Sparte wird einerseits von Billigmarken aus der Drogerie, andererseits von Abo-Modellen wie dem Dollar Shave Club von Unilever (WKN:A0JMZB) angegriffen. Diese Angriffe haben langfristig negative Auswirkungen. 2014 hatte die Rasur-Sparte von P&G noch einen weltweiten Marktanteil von 70 %, 2017 waren es nur noch 65 %. Auch fällt die Rentabilität, weil der Trend zur billigen Wegwerfklinge geht. Das führte sogar so weit, dass P&G derzeit von einem aktiven Investor angegangen wird.

Die Lösung des Managements

Der Plan sieht Innovation, Marketing und neue Preisgestaltung vor, damit das Wachstum in den USA wieder angekurbelt wird, wo die Premium-Produkte eine größere Absatzbasis haben. Mit verstärkter Werbung und größeren Etats für Forschung und Entwicklung kann P&G es sich erlauben, Probeprodukte an Millionen junger Männer zu versenden, in der Hoffnung, dass diese loyale Kunden für die Zukunft werden.

Jüngst hat das Unternehmen Initiativen gestartet, um der vermehrten Konkurrenz wie auch dem E-Commerce Herr zu werden. Erstens hat man Anfang April die Preise für Produkte von Gillette gesenkt. Im Monat darauf hat man den Gillette Shave Club gestartet, ein neuer Online-Dienst unter der Marke Gillette On-Demand.

Und nun?

Das Management sieht erste positive Auswirkungen. Im letzten Quartal wurde ein höheres Absatzvolumen in den USA verzeichnet nach zuletzt acht Quartalen von Verlusten. Im Juli ließ CEO David Taylor verlauten, dass Anleger vorsichtig auf das eine gute Quartal reagieren sollten. Trotzdem ist man optimistisch, dass man das Schlimmste überstanden hat und “höchst konzentriert darauf ist, die Position zu verbessern”.

Als Anleger kann man erwarten, dass die Rasur-Sparte die nächsten Quartale noch auf den Ergebnissen lasten wird, vor allem aufgrund der Preissenkungen. Der richtige Test wird aber die Wandlung zum Online-Geschäft, Forschung und das Marketing sein, damit man Gillette wieder zu positiven Zahlen im Geschäftsjahr 2018 drehen kann.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Unilever.

Dieser Artikel von Demetrios Kalogeropoulos erschien am 22.8.17 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!