The Motley Fool
Werbung

3 wichtige Dinge, die der CEO von NVIDIA den Investoren mitteilen möchte

Foto: The Motley Fool

NVIDIA (WKN:918422) meldete sehr gute Ergebnisse für das zweite Steuerquartal 2018. Der Grafikspezialist konnte seine Umsätze um 56 % erhöhen, der Gewinn pro Aktie stieg um 124 % und der bereinigte Gewinn pro Aktie um 91 %. Damit konnte die Konsensschätzung der Wall Street deutlich übertroffen werden.

Während der Telefonkonferenz mit den Analysten gab es jede Menge Interessantes zu erfahren. Es folgen drei Dinge, die du wissen solltest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In der folgenden Tabelle siehst du, wie sich die Plattformen von NVIDIA im letzten Quartal entwickelt haben.

Plattform Q2-Umsatz (in Millionen) Veränderung im Jahresvergleich Veränderung zwischen Quartalen
Gaming 1.186 USD 52 % 15 %
Datenzentren 416 USD 175 % 2 %
Professional Visualization 235 USD 10 % 15 %
Auto 142 USD 19 % 1 %
OEM und geistiges Eigentum 251 USD 54 % 61 %
Gesamt 2.230 USD 56 % 15 %

Datenquelle: NVIDIA. OEM = Hersteller von Originalteilen.

1. Das Management erwartet, dass die Tesla V100 bei den Datenzentren zu einem großen Erfolg wird

CEO Jensen Huang:

Wir haben viele Voltas ausgeliefert und die Produktion läuft auf dem höchsten Niveau. Die Kunden schreien förmlich danach. Der Fortschritt für das Deep Learning ist hier außerordentlich und wir erwarten, dass die Volta sehr sehr erfolgreich wird.

Basierend auf den Kommentaren von Huang sollte das Segment Datenzentren eines solides sequentielles Umsatzwachstum in Q3 erreichen. Im zweiten Quartal stiegen die Umsätze im Bereich Datenzentren um 175 % im Jahresvergleich, die Umsätze erhöhten sich aber nur um 2 % verglichen mit Q1. Dieses moderate sequentielle Wachstum war wahrscheinlich der primäre Grund, warum der Markt die Aktie am Freitag um 5,3 % nach unten geschickt hatte, bevor die Aktie am Montag um 8,1 % wieder stieg.

Das Geschäft mit den Datenzentren wächst sehr schnell im Jahresvergleich und konnte bis zum zweiten Quartal auch sequentiell interessantes Wachstum verzeichnen. Das Unternehmen erwartet, dass diese Plattform ein bedeutender Wachstumstreiber in Zukunft wird dank der großen Beliebtheit dieser Grafikprozessoreinheiten für das Deep Learning in der künstlichen Intelligenz. Wenn es keine guten Gründe hinter dem moderaten sequentiellen Wachstum von 2 % gäbe, dann wäre das aber besorgniserregend.

Es gab aber einen sehr guten Grund. Das Unternehmen begann erst spät im Quartal die Tesla V100-Beschleuniger auszuliefern, die gleichzeitig das erste Produkt basierend auf den neuen Volta GPU-Architektur darstellt. Ursprünglich hätte diese GPU schon Anfang des Quartals ausgeliefert werden sollen. Wahrscheinlich haben einige Kunden ihre Käufe aufgeschoben, um nicht eines der weniger starken bestehenden Produkte zu kaufen.

2. Kryptowährungen werden ein wichtiger Markt

Huang:

Kryptowährungen werden nicht mehr weggehen. Der Markt wird im Laufe der Zeit nur immer mehr davon wollen und diese Kryptowährungen werden ziemlich wachsen. Es ist klar, dass neue Währungen auf den Markt kommen werden. Es ist auch klar, dass die GPU fantastisch ist, um Kryptowährungen zu minen und während diese neuen Algorithmen entwickelt werden, ist die GPU ideal, um dabei zu helfen.

Das Segment OEM konnte im letzten Quartal dank der Kryptowährungen und deren Preisen weiter wachsen, was in einer höheren Nachfrage für die anwendungsspezifischen GPUs für das Minen von Kryptowährungen resultierte. Eine Kryptowährung ist eine digitale Währung, die eine Kryptographie aus Sicherheitszwecken benutzt und unabhängig von einer Zentralbank funktioniert. Bitcoin und Ethereum sind zwei der bekannteren Kryptowährungen. Die Gaming-Plattform konnte auch profitieren, da viele Leute den GeForce GTX für das Minen gekauft hatten.

Das Management erwartet, dass der Markt für Kryptowährungen weiterwachsen wird. Huang sagte, die Strategie des Unternehmens würde darin bestehen sehr nah am Markt zu bleiben, da dieser sehr dynamisch wäre. Ohne Advanced Micro Devices zu erwähnen kommentierte er, er glaube, dass NVIDIA besser positioniert wäre als der kleinere Konkurrent. “Je größer man als GPU-Unternehmen ist, desto mehr Möglichkeiten hat man, um die Volatilität bei der Nachfrage aufzufangen.”

3. Der Gaming-Markt sollte in der zweiten Jahreshälfte auch stark bleiben

In der zweiten Jahreshälfte werden einige interessante Titel veröffentlicht. Da hätten wir Destiny 2 und Call of Duty von Activision, Star Wars Battlefront von Electronic Arts. Ich meine, das werden Bestseller und wir erwarten, dass diese sich sehr gut verkaufen werden. Wir wissen auch, dass ein Spiel, das aus dem Nichts kam (PlayerUnknowns Battlegrounds) sich gerade sehr gut entwickelt.

Die Investoren können also weiterhin solides Wachstum von NVIDIA im Bereich Videospiele erwarten, der 53 % der Gesamtumsätze in Q2 erwirtschaftet hatte. NVIDIA hat traditionell die stärkere Marktposition im Bereich Videospiele, obwohl AMD versucht Marktanteile mit der neuen Vega-Karte zu gewinnen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Activision Blizzard und Nvidia. The Motley Fool empfiehlt Electronic Arts.

Dieser Artikel wurde von Beth McKenna auf Englisch verfasst und am 16.08.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!