The Motley Fool

Ist finanzielle Unabhängigkeit ein Mythos?

Foto: The Motley Fool

Finanzielle Unabhängigkeit ist ein Ziel, auf das viele Menschen hinarbeiten. Der Gedanke, dass es möglich ist, unabhängig von der Wirtschaft zu sein und ein Portfolio zu besitzen, das steigende Renditen bringt, egal was der Makroausblick auch sagt, ist sehr attraktiv. Immerhin ist es das Ziel der meisten Investoren, hohe wiederkehrende Renditen zu generieren.

Ist das ein realistisches Ziel? Oder ist es unmöglich, hohe Renditen zu generieren, ohne sich auf andere Faktoren verlassen zu müssen?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Finanzielle Unabhängigkeit

Finanziell unabhängig zu sein bedeutet, dass die Finanzen eines Menschen nicht von jemand anderem abhängen. Jemand, der finanziell unabhängig sein möchte, wird also nicht mehr von einem Gehalt oder finanzieller Hilfe von einem Verwandten oder jemand anderem angewiesen sein. Diese Menschen haben vielleicht ein Portfolio von Vermögenswerten, von dem sie glauben, dass es sie finanziell unabhängig macht. Dabei reduziert sich auch ihr persönliches Risikoprofil.

Ein diversifiziertes Portfolio kann auch das Gefühl finanzieller Unabhängigkeit für einen Investor bedeuten. Das liegt daran, weil die Diversifizierung auf eine breite Bandbreite von Unternehmen das unternehmensspezifische Risiko sinken lässt. Wenn man Aktien an Unternehmen kauft, die ihre Zahlen in verschiedenen Währungen melden, dann sinkt damit das Währungsrisiko, während eine Diversifizierung in verschiedenen geografischen Regionen vielleicht ein noch größeres Gefühl der Unabhängigkeit bringen könnte.

Die Realität

Egal wie viel Kapital jemand in seinem Portfolio hat und egal wie diversifiziert dieser jemand ist, sie hängen immer noch von der Entwicklung der Weltwirtschaft ab. Sollte der globale makroökonomische Ausblick sinken, könnten auch die Rendite und die Kursgewinne von riskanten Vermögenswerten wie Aktien fallen. Wenn die Inflationsrate sich erhöhen sollte, könnte auch die Kaufkraft darunter leiden.

Am Ende des Tages sind alle Investoren langfristig davon abhängig, dass riskante Vermögenswerte stabiles Wachstum generieren. Selbst wenn sie in Vermögenswerte investiert haben, die sich weniger auf die Weltwirtschaft stützen und auch im Wert steigen können, wenn es zu einer globalen Rezession kommt, so hängen diese Vermögenswerte realistischerweise doch zu einem großen Teil von der Stimmung unter den Investoren ab. Ein Beispiel dafür wäre Gold. Es gibt keine Garantie, dass Gold während einer Rezession im Wert steigen wird. Das bedeutet, dass die Goldinvestoren, die finanziell unabhängig werden möchten, von der Stimmung im Markt abhängig sind.

Begrenzte finanzielle Abhängigkeit

Daher könnte es für die Investoren schlau sein, einen Zustand der begrenzten finanziellen Abhängigkeit anzustreben anstatt finanzielle Unabhängigkeit. Aufgrund der Globalisierung der Weltwirtschaft scheint es unmöglich, dass ein Investor eine Situation schaffen kann, wo hohe Renditen nicht von irgendetwas oder irgendjemandem langfristig abhängig sind.

Es sind aber noble Ziele, das Risiko zu reduzieren, Diversifizierung zu erhöhen und versuchen, weniger abhängig von anderen Menschen oder Faktoren zu sein. Alle Investoren müssen aber akzeptieren, dass ihre finanzielle Zukunft zu einem gewissen Grad nicht kontrollierbar ist. Daher sollte man versuchen, eine große Sicherheitsmarge zu bekommen und die besten Möglichkeiten mit dem besten Verhältnis von Risiko zu Gewinnchancen. Das könnte die beste Strategie für foolische Investoren sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 29.07.2017 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!