The Motley Fool

Mit Aktien in den Ruhestand: So geht’s richtig!

Foto: Getty Images

Die Regelaltersrente aufzumotzen wird ein immer aktuelleres Thema. Leider eignen sich gängige Formate wie Lebensversicherungen, Riester- oder Rüruprenten nur begrenzt, beziehungsweise sind mit hohem zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden, um eine hypothetisch drohende Ausfalllücke zu schließen. Angesichts von Minizinsen wirken derartige Konstrukte überdies regelmäßig ineffizient.

Aber wie dann Vorsorgen? Vielleicht mit Aktien? – Ja, du hast richtig gelesen. Denn gerade langfristig sollten Aktien nach wie vor zu den rentableren Anlagestrategien zählen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wenn du als baldiger Ruheständler dazu auch noch ein paar wichtige Dinge in Bezug auf Risikomanagement und regelmäßige Einkommensströme richtig angehst, sollte eigentlich nichts (wie gesagt, langfristig) mehr schief gehen:

1) Diversifikation

Der erste wichtige Schlüssel zum erfolgreichen Ruhestandsdepot lautet Diversifikation. Das bedeutet, dass du dein finanzielles Wohlergehen nicht nur in die Hände einer Aktie legst, sondern deine private Altersvorsorge auf viele verschiedene Aktientitel aufteilst.

Gerade für dich als angehenden Ruheständler sind deinen Diversifikationsbestrebungen eigentlich kaum Grenzen gesetzt. Da du in erster Linie nicht mehr auf allzu krasse Kursgewinne sondern vermehrt auf stabiles Zusatzeinkommen setzen solltest – dazu später noch mehr – kannst du je nach Belieben und Risikobewusstsein quantitativ und qualitativ diversifizieren. Je mehr verschiedene Aktien du besitzt, desto größer bist du gegen spezifische Einzelrisiken abgesichert.

2) Defensive Aktienwahl

Zusätzlich zur Auswahl mehrerer Aktien sollten Ruhestandsinvestoren ebenfalls darauf achten, dass die ausgewählten Unternehmen aus defensiven Branchen kommen. Von A wie Alkohol bis Z wie Zahnpasta, solltest du grundsätzlich möglichst viele unterschiedliche Produkte des alltäglichen Bedarfs auf dem Schirm haben.

Meiden solltest du hingegen Branchen, die zyklisch oder unvorhersehbar sind. Autoaktien, Luxusgüterproduzenten und die gehypte Biotech-Innovations-Aktie sollten tendenziell eher nicht auf deinem Einkaufszettel stehen, da diese mitunter überaus volatil sein können. Das bringt wiederum nur unnötige Unruhe in dein Ruhestandsportfolio.

3) Zusatzrente durch Dividendentitel

Wie bereits im ersten Gliederungspunkte angeklungen ist, solltest du ebenfalls darauf achten, dass deine Aktien zum Großteil sehr solide Dividendenzahler sind. Wenn du nämlich wirklich mit Aktien deinem Rentendefizit entgegenwirken möchtest, benötigst du regelmäßige Einkommensströme, die diese Lücke schließen.

Achte bei deiner Dividendenauswahl vor allem darauf, dass nicht einzig und allein die Ausschüttungshöhe in deinen Augen attraktiv ist, sondern auch auf die Dividendenkontinuität. Was nützt dir schließlich eine hohe Zahlung heute, wenn du morgen, übermorgen und überübermorgen metaphorisch gesprochen in die Röhre schauen wirst?

Anhaltspunkt können vielleicht Einkommensaktien sein, die Dividendenaristokraten genannt werden. Hinter diesem Titel verbergen sich Aktien, die seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende konstant halten und sogar Jahr für Jahr erhöhen. Dennoch, um auch das einmal zu betonen, bietet die vergangene Historie kein Verlass für weitere Zahlungen, auch hier wirst du daher selbst ein wenig Zeit in eine eigene Analyse investieren müssen.

Die Zauberwörter heißen…

… mehrere, defensive Einkommensaktien, um ein solides, den Bedürfnissen des Ruhestandes entsprechendes Portfolio für dich als angehenden Rentner aufzubauen. Nachdem du nun weißt, wie es geht, was hält dich noch auf?

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!