The Motley Fool

Royal Dutch Shell: Durchhalten und Dividende kassieren!

Foto: The Motley Fool

Momentan haben die Anleger von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) eher wenig Grund zum Lachen. Seitdem der Ölpreis wieder vermehrt unter Druck geraten ist, ist gleichsam auch die Aktie des britisch-niederländischen Ölmultis heftigst unter Beschuss genommen worden. Das Ergebnis? Seit den letzten Zwischenhochs vom Mai, irgendwo im Bereich zwischen 26 und 27 Euro, ging es steil bergab, auf derzeit in etwa 24 Euro (20.07.2017).

Anleger könnten sich angesichts solcher Volatilität die Frage stellen, wie es langfristig weitergehen wird. Tja, wenn du mich fragst, heißt momentan die Devise: Durchhalten und Dividende kassieren!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir mal, was ich damit en détail meine.

Durchhalten!

Wie ich eingangs bereits erwähnt habe, sind an der momentan schwächeren Notierung in erster Linie die nachlassenden Ölpreise schuld. Auch diese machten zuletzt häufiger eine Berg- und Talfahrt mit, was der Shell-Aktie alles andere als Konstanz bescherte.

Auslöser für diesen beständigen Sinneswandel in Bezug auf Öl sind in der Regel irgendwelche kurzfristigen Nachrichten bezogen auf die Ölpreise, Ölförderungen und Öllagerbestände. Insbesondere Letzteres scheint im Zusammenspiel mit den Stichworten Trump (der die heimische Ölproduktion great again machen will), sowie mit generellen News zu amerikanischen Schieferölproduzenten, immer wieder auffällige, kurzweilige Schwankungen zu generieren.

Wie auch immer: Letztlich sind das alles kurzfristige Auslöser für Ölpreisbewegungen. Langfristig vielversprechend erscheint jedoch weiterhin die Aussicht, dass die Nachfrage nach Öl kontinuierlich steigen dürfte und das Angebot irgendwann (nach einigen Prognosen ab ca. 2020) übersteigen könnte. Dann dürften die Preise wiederum rapide anziehen.

Meiner Meinung nach heißt eine derzeitig relevante Maxime bei Royal Dutch Shell daher: Durchhalten!

Dividende kassieren!

Aber während wir durchhalten, müssen wir glücklicherweise nicht gänzlich in die Röhre schauen, selbst dann nicht, wenn die Ölpreise noch ein wenig weiter nachgeben sollten.

Bekanntermaßen gehört Royal Dutch Shell nämlich zu einem besonders stabilen Dividendenzahler. Die letzte Kürzung der Dividende liegt bereits einige Jahrzehnte zurück, irgendwann Mitte der 1940er Jahre sah sich das Unternehmen zuletzt dazu gezwungen.

Momentan zahlt das Unternehmen quartalsweise 0,47 US-Dollar je Aktie, was zu derzeitigen Wechselkursen in etwa 0,41 Euro je Aktie entspricht. Bei einem Kursniveau von 23,89 Euro entspricht das einer Quartalsrendite von 1,71 %, jährlich also 6,84 %.

Zur Beruhigung der Nerven lautet daher die zweite Devise, während du durchhältst: Dividende kassieren!

Ich habe dich gewarnt…

Wie du dich vielleicht erinnerst, habe ich dich in meinem Empfehlungsartikel zu Royal Dutch Shell davor gewarnt, dass es über kurz oder lang immer mal wieder zu turbulenten Zeiten im Zusammenhang mit dem Ölpreis kommen kann. Die jüngste Entwicklung sollte daher hoffentlich nicht allzu überraschend für dich sein.

Langfristig bin ich aber nach wie vor der Meinung, dass Shell eine wirklich interessante Wette im Ölsegment sein dürfte. Wenn sich der Ölpreis wieder erholt, werden die jüngsten Sorgen schnell vergessen sein, und sofern sich diese Erholung mittel- bis langfristig als nachhaltig erweist, wird Shell seine Dividende vermutlich noch weitere Jahrzehnte zumindest konstant halten.

Meine aktuelle, einprägsame, repetitive Empfehlung zu Shell lautet daher wirklich nur, vielleicht kannst du es dir nach mehrmaligem Lesen schon denken: Durchhalten und Dividende kassieren!

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell (B-Aktien). The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!