The Motley Fool

Das Model 3 kommt bald auf den Markt und Tesla plant eine massive Expansion

Bildquelle: Flickr-User Fooleditorial.

Die ersten Auslieferungen des Model 3 von Tesla (WKN:A1CX3T) stehen kurz bevor. Der Elektroautohersteller wird sein Geschäftsmodell also bald verändern müssen. Da das Management erwartet, die jährlich Produktion von 100.000 auf 500.000 Einheiten im nächsten Jahr und bis zum Jahr 2020 auf 1 Million zu erhöhen, wird das Unternehmen nicht nur eine deutlich höhere Produktionskapazität brauchen, sondern auch genügend Netzwerke für Verkauf, Service und Aufladungen, um diese zusätzlichen Fahrzeuge unterstützen zu können.

Vor der Markteinführung des Model 3 hat Tesla schon damit begonnen, das Netzwerk aus Ladestationen zu vergrößern. Vor Kurzem verkündete das Unternehmen die Expansion der Schnellladestationen in den USA (mit Ausnahme des arktischen Alaska) und dem größten Teil von Europa, China und Japan. Als nächstes konzentriert sich das Unternehmen auf den Kundendienst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Zukunft des Tesla-Dienstes

Anfang letzter Woche verkündete Tesla Expansionspläne für das Servicenetzwerk. Innerhalb der nächsten 12 Monate wird das Unternehmen 100 neue Service-Center zu den bereits bestehenden 150 hinzufügen. Es soll 350 neue Fahrzeuge für den mobilen Kundendienst geben und 1.400 neue Techniker. Damit wird die gesamte Kapazität weltweit verdreifacht. Tesla verkündete, dass man schon bald eine Funktion veröffentlichen werde, die es den Kunden erlaubt, von ihrem Fahrzeug aus den Kundendienste zu buchen.

Die neuen Servicecenter werden eine deutlich größere Kapazität haben als die früheren. Um das zu erreichen wird es bis zu 40 Reparaturstationen geben. Tesla glaubt, dass diese Herangehensweise die Servicecenter viermal schneller machen wird als eine konventionelle Autowerkstatt, während gleichzeitig dreimal weniger Platz verbraucht wird.

Jahrelang war dieser Service von größter Wichtigkeit für die Expansionsstrategie des Unternehmens. Das Unternehmen bietet seinen Kunden hochwertigen Service, um Mund-zu-Mund-Marketing möglich zu machen. Man sieht, wie sehr Tesla Wert auf Qualität legt. Das Unternehmen bekam immer wieder Bestnoten bei der Kundenzufriedenheit der Servicecenter.

Diese Konzentration auf den Service setzt sich auch im Jahr 2017 fort, während das Unternehmen die Warte- und Reparaturzeiten in den Service-Centern auf ein Rekordtief senken konnte. Tesla merkte diese Woche an, dass man 90 % der Probleme aus der Ferne diagnostizieren und behandeln kann, ohne überhaupt einen Techniker zum Fahrzeug zu schicken.

Der Service von Tesla funktioniert so gut aufgrund der Over-The-Air-Updates, die proaktiv Probleme und Verbesserungen in Angriff nehmen.

Der Service ist wichtiger als jemals zuvor

Tesla plant, seine jährliche Produktion bis zum nächsten Jahr zu verfünffachen, während das Unternehmen die 400.000 Vorbestellungen des Model 3 abarbeitet. Der Elektroautohersteller wird bereit sein müssen, wenn diese neuen Kunden ihre Autos in Empfang nehmen.

Daher erweiterte Tesla das Service-Netzwerk für die Kunden des Model 3. Damit wird das Unternehmen mehr Service-Center aufbauen und mehr mobile Kundendienstmitarbeiter in die Gegenden schicken, wo es die meisten Auslieferungen des Model 3 gibt.

Tesla erwartet, beim Event am 28. Juli 30 Exemplare zu übergeben und möchte die monatlichen Auslieferungen bis Dezember auf 20.000 Stück erhöhen. Im nächsten Jahr möchte Tesla die Produktion auf 10.000 Einheiten pro Woche erhöhen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 13.07.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!