The Motley Fool
Werbung

Arbeitet Apple immer noch am OLED-iPhone 8?

Foto: The Motley Fool.

Es gab mehrere Berichte von den Finanzanalysten und der Presse, in denen eingeweihte Personen bzw. Mitarbeiter der Lieferkette zitiert werden. In diesen Berichten wird behauptet, dass Apple (WKN:865985) just in diesem Moment dabei ist, zu bestimmen, ob es einen Fingerabdruckscanner auf dem Display geben soll oder ob die Touch-ID beim neu Premium-iPhone dieses Jahr weggelassen werden soll.

Ich habe einige Antworten auf diese Berichte gesehen, die unterm Strich eigentlich nur sagen, dass Apple das Design schon vor einiger Zeit festgelegt hätte. Da das iPhone schon bald auf den Markt kommen soll, ist es weitgehend unmöglich, dass das Unternehmen jetzt noch die Funktionen ändern kann.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Obwohl dieser Gedankengang nicht weit hergeholt ist, ist die Sache nicht ganz so einfach.

Bildquelle: Apple.

Im Fluss und in Stein gemeißelt

Einige Aspekte des iPhones sind seit Jahren geplant und es besteht absolut keine Möglichkeit, dass Apple diese Dinge jetzt noch ändern wird. Komponenten wie der Prozessor, das Display, die Bildsensoren, die Wireless-Chips und andere wichtige Teile haben lange Entwicklungszyklen und sind zu diesem Zeitpunkt in Stein gemeißelt.

Viele Dinge, die das diesjährige iPhone definieren werden – sowohl das LCD-Modell als auch das OLED-Modell – sind schon fertig. Diese Komponenten werden wahrscheinlich gerade in Masse produziert, und die Partner von Apple haben diese Komponenten wahrscheinlich schon vor einiger Zeit erhalten.

Wenn Apple plant, dass OLED-iPhone 8 Ende September anzukündigen und große Mengen im Oktober oder November ausliefern möchte, dann wäre es vernünftig, dass das Unternehmen jetzt noch an einer Komponente arbeitet, besonders einer, die nicht notwendigerweise mit anderen Teilen des Smartphones verbunden ist.

Ein Beispiel dafür wäre der Touch-ID-Sensor.

Eine kleine aber reale Möglichkeit

Der Analyst Andy Hargreaves erklärte, dass es üblicherweise zwölf Wochen dauert, um derartige Bestellungen für das iPhone in Masse zu produzieren. Er fügte hinzu, dass wenn Apple diese Probleme lösen und die Teile vor August bestellen kann, dann könnte man Ende Oktober oder Anfang November in Massenproduktion gehen.

Das scheint sinnvoll zu sein, da es ja auch einige Zeit dauert, um Chips zu produzieren und diese an die Unternehmen zu liefern, die die Smartphones zusammenbauen.

Wenn Apple Ende Oktober oder Anfang November mit dem OLED-iPhone in Massenproduktion geht, dann könnten die Kunden ihre Geräte schon kurz darauf erhalten.

Die Berichte, wonach Apple noch immer an der Touch-ID arbeite, könnten auch wahr sein. Ich glaube nicht, dass diese Berichte, die einige Leute in den Kommentaren schreiben, komplett erfunden sind.

Das neue iPhone scheint das beste zu sein, was ein Smartphone im Jahr 2017 bieten kann und es ist sinnvoll, dass Apple jetzt noch daran arbeitet, dem iPhone den letzten Schliff zu verpassen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!