The Motley Fool

Wie sieht die Zukunft der Zigarettenaktien aus?

Bildquelle: Flickr-User Fooleditorial.

Bei den Zigarettenaktien gab es in letzter Zeit viele Veränderungen. Die Konsolidierung in der Industrie hat die Macht auf ein paar große Unternehmen konzentriert. Daher haben jetzt Marken wie Altria (WKN:200417) mit Marlboro, und Newport von Reynolds American (WKN:A0B7KR) deutlich mehr Einfluss. Das Aufkommen von E-Zigaretten und Vaping hat die Zigarettenunternehmen dazu gezwungen, sich an diese Gegebenheiten anzupassen. Marken wie blu, glo von British American Tobacco (WKN:916018) und iQOS von Philip Morris International (WKN:A0NDBJ) kommen bei den Kunden sehr gut an. Viele sehen jetzt in der Zukunft von Zigarettenaktien, dass traditionelle Zigaretten eine untergeordnete Rolle spielen werden. Doch die verschiedenen Unternehmen verfolgen bei der Anpassung an die Zukunft verschiedene Ansätze.

Philip Morris: Die Veränderung

Philip Morris International war sehr aggressiv dabei, seine Richtung zu ändern. CEO Andre Calantzopoulos sagte, er könne sich eine Zukunft vorstellen, in der traditionelle Zigaretten nur noch eine Erinnerung sein werden. Er ziele darauf ab, alternative Produkte anzubieten, mit denen Philip Morris die Tabakindustrie und ähnliche Produktkategorien dominieren könne.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bisher waren die Bemühungen von Philip Morris beeindruckend. Die Performance des iQOS-Tabaksystems in Japan war unglaublich und konnte in nur wenigen Jahren einen Marktanteil im hohen einstelligen Bereich für sich gewinnen. Andere Testmärkte sehen auch hohe Adaptionsraten. Daher hat Philip Morris Pläne geschmiedet, in naher Zukunft in weitere nationale Märkte einzutreten. Obwohl die Situation mit den Regierungsbehörden weiterhin unsicher bleibt, hofft Philip Morris, hier grünes Licht auf der ganzen Welt zu bekommen. iQOS und andere Produkte mit geringerem Risiko könnten daher helfen, eine neue Ära für diese Industrie einzuläuten.

Altria bewegt sich in viele Richtungen

Altria hat eher eine ausgeglichene Herangehensweise gewählt. Das Unternehmen plant, das größte Angebot an Tabakprodukten anzubieten, zu dem auch traditionelle Zigaretten und rauchloser Tabak gehören. Zusätzlich bietet das Unternehmen Produkte mit geringerem Risiko wie E-Zigaretten und ähnliche Artikel an. Der führende Tabakkonzern der USA ging sogar einen Vertrag mit Philip Morris ein, um gemeinsam an Produkten mit geringerem Risiko zu forschen und diese zu entwickeln. Darüber hinaus hat Altria die exklusiven Rechte, um iQOS in den USA zu vermarkten. Das Unternehmen plant, das Produkt von Philip Morris zu lizenzieren, wenn die amerikanische Lebensmittelbehörde FDA ihre Zustimmung gibt. Altria besitzt darüber hinaus auch seine eigenen Marken und innovative Produkte, zu denen auch die E-Zigaretten von MarkTen und Green Smoke gehören.

Das Unternehmen verdient mit den alternativen Produkten aber nicht besonders viel. Die Umsätze von MarkTen gehen in der Kategorie Verschiedenes unter und brachten im Jahr 2016 nur 96 Millionen US-Dollar Umsatz – bei einem operativen Vorsteuerverlust von 99 Millionen US-Dollar. Der traditionelle rauchbare Tabak brachte Altria 16,6 Milliarden US-Dollar, was verdeutlicht, wie wichtig dieser Markt ist. Bisher scheint sich Altria nicht zu sehr auf Produkte mit geringerem Risiko konzentrieren zu wollen und bleibt stattdessen beim traditionellen Tabak.

Bildquelle: Getty Images.

British American und Reynolds American schließen sich zusammen

Die beiden Unternehmen verbindet eine lange Beziehung. BAT kaufte 42 % von Reynolds American, als das Tabakgeschäft Brown & Williamson von BAT im Jahr 2004 mit R. J. Reynolds fusionierte. Ende 2016 sprach British American davon, den Rest von Reynolds American zu kaufen – und machte ein akzeptables Angebot.

Reynolds und BAT hoffen, dass diese Fusion viel Positives bringen wird. Zuerst einmal wird es den globalen Vertrieb von wichtigen Marken wie Newport unter einem Dach vereinigen, was hoffentlich effizienter ablaufen wird. Wichtiger ist aber die richtige Perspektive auf die Zukunft, da BAT und Raynolds ihre Bemühungen kombinieren werden, um Produkte mit reduziertem Risiko herzustellen. Das sollte dabei helfen, mehr E-Zigaretten und andere neue Produkte zu verkaufen. BAT hofft, hier Philip Morris in Japan die Stirn bieten zu können und erwartet, dass das neu entstehende Unternehmen eine Sparte haben werde, die sich nur auf die nächste Generation der Tabakprodukte konzentrieren wird. Das sollte dem Unternehmen helfen, mit Philip Morris in diesem Bereich mithalten zu können.

Geringere Verkaufsvolumina von traditionellen Zigaretten auf der ganzen Welt setzen die Tabakaktien unter Druck. Die besten Unternehmen in diesem Bereich reagieren aggressiv mit Plänen, um in neue Gebiete vorzustoßen. Unternehmen, die nicht mithalten, riskieren zurückzufallen und die wichtigsten Trends zu verpassen, die die Zukunft der Zigarettenindustrie bestimmen werden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool hält keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 05.07.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!