The Motley Fool
Werbung

Jahresberichte: Nützlich oder nutzlos?

Foto: Julia Roegner

Es ist niemals leicht zu entscheiden, welche Unternehmen man kaufen oder verkaufen sollte. Am Ende weiß kein Investor mit Sicherheit, wie die Zukunft aussehen wird. Wenn man aber ein Unternehmen aus verschiedenen Perspektiven detailliert analysiert, dann kann man eine gute Entscheidung in Bezug auf das zukünftige Potenzial treffen.

Eine Sache, die viele Investoren beim Analysieren eines Unternehmens zu Rate ziehen, ist der Jahresbericht. Dieser wird von allen öffentlich gehandelten Unternehmen herausgegeben und beinhaltet Einzelheiten wie die Bilanzen, die Fortschritte des letzten Geschäftsjahres in den verschiedenen Geschäftszweigen und welche Strategie das Unternehmen in Zukunft verfolgen wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Da dieser Bericht vom Unternehmen veröffentlicht wird, könnte man argumentieren, das Unternehmen würde alles etwas geschönt präsentieren. Sind Jahresberichte daher nutzlos? Oder kann ein Jahresbericht trotzdem ein wichtiges Werkzeug für die Investoren sein?

Fakten und Zahlen

Natürlich beinhaltet ein Jahresbericht jede Menge Zahlen, die für einen Investor von großer Wichtigkeit sein können. Beispielsweise beinhaltet er Angaben über die Einnahmen, den Cashflow und die Bilanz. Diese Angaben sind wichtige Quellen, in der Regel richtig und können herangezogen werden, um die finanzielle Stärke und Leistungsfähigkeit eines Unternehmens zu bewerten. Obwohl solche Fakten überall im Internet verfügbar sind, besteht immer die Gefahr, dass diese unvollständig oder ungenau sind, wenn sie nicht von der Quelle kommen.

Der Jahresbericht eines Unternehmens beinhaltet jede Menge Fakten, die man als Investor sonst vielleicht nirgendwo findet. Darüber hinaus enthält der Jahresbericht Anmerkungen, die weitere Einzelheiten darüber bieten, wie diese Zahlen zustande kamen. Bemerkungen können auch Aufschluss darüber geben, wie es in einem Unternehmen hinter den Kulissen abläuft. Zusätzlich liefert das Unternehmen einen Ausblick. Andere Kennzahlen des Jahresberichts können Teil der KPIs (Key Performance Indicators) eines Unternehmens darstellen. Zu verstehen, worauf sich diese KPIs konzentrieren, kann direkten Einfluss auf den Ausblick einer Investition haben.

Die Inhalte

Der Jahresbericht beinhaltet viele verschiedene Inhalte, die vom Unternehmen selbst zusammengestellt wurden. Das präsentiert die Zahlen natürlich unvermeidbar auf positive Art und Weise, kann aber auch ein nützliches Mittel sein, um herauszufinden, wie das Unternehmen das Geschäft sieht und wie die zukünftige Strategie aussehen wird.
Das kann den Investoren durchaus nützen, da sie selbst vielleicht nicht bestimmen können, ob der Ausblick eines Unternehmens zu ihren eigenen Plänen passt. Ein Investor könnte im Bezug auf die Schwellenländer bullisch sein, während das Unternehmen sich eher auf die entwickelte Welt konzentriert. In einer solchen Situation wäre das besagte Unternehmen vielleicht keine besonders passende Investition.

Unterm Strich

Das attraktive an den Jahresberichten ist ihre leichte Verfügbarkeit. Jeder, der Internetzugang hat, kann sie einfach kostenlos herunterladen. Bei all den Fakten und Zahlen sowie den Kommentaren des Unternehmens zu Leistung und Strategie stellt der Jahresbericht ein sinnvolles Werkzeug für die Investoren dar. Der Bericht könnte die Zahlen aber auch in einem positiven Licht darstellen. Wenn man als Investor kritisch bleibt, dann kann man aus einem Jahresbericht dennoch viel mitnehmen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 01.07.2017 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!