The Motley Fool
Werbung

Der CEO von Whole Foods über die Zukunft unter Amazon

Quelle: Flickr Elvis Fool

Auch bei Amazons (WKN:906866) Kauf von Whole Foods (WKN:886391) kann man die Frage stellen, die man so vielen Paaren stellt: „Wie habt ihr euch eigentlich kennengelernt?“ So jedenfalls hat es John Mackey formuliert, der CEO und Gründer der Bio-Lebensmittelkette. „Wir sind durch einen gemeinsamen Freund aufeinander aufmerksam geworden. Jason Buechel, Ken Meyer und David Lannon (alles WF-Manager) und ich sind vor sechs Wochen nach Seattle geflogen. Und dann haben wir uns verliebt. Es war wirklich Liebe auf den ersten Blick.“ So erzählte es Mackey laut eines Transkripts am Montag.

Der CEO von Whole Foods wird auch nach dem Deal noch seine Position behalten. Die Aussagen vom Anfang machte er bei einem Meeting mit den Angestellten, bei dem er seine Begeisterung über die Übernahme streuen wollte. Er erklärte, dass alles schnell über die Bühne ging, gerade mal sechs Wochen nach dem ersten Treffen. Mackey wollte bei dem Meeting am Montag klarmachen, dass es sich nicht um eine „Zweckehe“ handele, sondern um eine logische, langfristige Chance für das Unternehmen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

„Das ist auf keinen Fall eine Tinder-Beziehung“, sagte er. „Ich bin wirklich völlig begeistert. Ich versichere euch, dass das Hauptquartier hier in Austin bleiben wird. Wir werden nicht nach Seattle ziehen.“

Änderungen stehen bevor

Mackey sagte, dass der Verkauf Chancen Veränderungen und Chancen mit sich bringen wird. Er verwies immer wieder auf Spezifika, über die er noch nicht sprechen dürfe, konnte aber dann doch den einen oder anderen Einblick geben.

„Ich kann nicht versprechen, dass sich nichts ändern wird. Alle wissen, dass wir uns konstant weiterentwickeln. Wir werden Kategorien erweitern. Wir werden 300 Millionen Dollar in die Hand nehmen.“

Dazu hat Whole Foods die Boston Consulting Group angeheuert, um rauszubekommen, wie das Geld ausgegeben wird. Ziel dieses Projekts ist, dass das Unternehmen die Kosten senkt und gleichzeitig den Kunden einen besseren Service bietet.

„Ich glaube, dass unsere Partnerschaft mit Amazon uns dabei helfen wird, dies zielgerichteter und hoffentlich auch schneller umzusetzen“, sagte Mackey.

Amazon widersteht dem Druck der Anleger

Öffentlich gehandelte Unternehmen scheitern oft daran, eine Balance zwischen dem Erreichen anvisierter Quartalszahlen und dem Aufbau langfristiger Erfolge herzustellen. Das scheint Amazon gar nicht groß zu beschäftigen, denn das Unternehmen ist gerne bereit, auch mal ein „schlechtes“ Quartal zu haben, wenn es denn der langfristigen Vision zugute kommt.

Mackey sagt: „Sie haben den Mut, den bislang kein anderes börsennotiertes Unternehmen hatte. Sie denken nicht kurzfristig und von Quartalsergebnis zu Quartalsergebnis, worunter auch wir mal litten, als unsere Absätze abnahmen.“

Beständige Qualität

Mackey hat klargemacht, dass Amazon in der Lage sein wird, das Innovationsrad bei Whole Foods noch ein bisschen schneller zu drehen – und dabei Kosten einzusparen. Er denkt aber auch, dass Kosteneinsparungen nicht bedeuten, dass sich etwas an der Art ändern wird, für die die Marke seit Einführung steht.

„Whole Foods und die Qualität werden sich nicht ändern“, sagte er. „Wir haben so viel in die Marke investiert. Und bei Amazon arbeiten schlaue Menschen, die das verstehen.“ Er sagte auch, dass die beiden Unternehmen Formate schaffen könnten, die nicht mit dem Namen Whole Foods in Verbindung stehen.

Die Vision eines einzigen Unternehmens

Mackey sagt, dass er nicht wisse, ob Amazon vorhabe, neue Manager ins Boot zu holen. Aber er kann sich vorstellen, dass man sich ergänzt.

„Wie in einer guten Ehe wollen auch wir, dass hier Leute von Amazon sitzen. Und wir wollen, dass Leute von uns bei Amazon sind. Letztlich sind wir alle jetzt bei Amazon.“

Beste Intentionen

Die allermeisten Beziehungen fangen ja voller Hoffnung an. Dieser Optimismus kann aber früher oder später der Realität weichen. Jede Beziehung kann Probleme haben, und wie man letztlich damit umgeht, macht am Ende aus, ob es hinhaut oder nicht.

Amazon und Whole Foods scheint ein guter Fit zu sein. Mackey begreift, dass dieser Deal auch Veränderungen bei ihm und seiner Marke bedeutet. Und damit sind schon einmal gute Voraussetzungen für Erfolg geschaffen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Whole Foods Market.

Dieser Artikel von Daniel Kline erschien am 21.6.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!