The Motley Fool

Better Buy: Coca-Cola vs. Nestlé

Foto: flickr/Elvis Fool

Auf der Suche nach besonders defensiven Dividendentiteln bietet es sich an, auf Lebensmittelproduzenten zu setzen. Gerade in Krisenzeiten sind diese nicht ganz so schwankungsanfällig, verkaufen sie in der Regel doch Produkte, die selbst in solchen Zeiten für die meisten unabdingbar sind.

Um zwei besondere Aktien dieser Branche handelt es sich bei Coca-Cola (WKN: 850663) und Nestlé (WKN: A0Q4DC). Diese beiden zieren das Portfolio vieler Einkommensinvestoren, gelten für viele deren Dividenden doch als besonders sicher und die Geschäftsfelder als krisenresistent.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber welches der beiden Unternehmen wäre für hypothetische Anfänger momentan die bessere Wahl? Betrachten wir im Folgenden drei relevante Blickwinkel.

1) Produktpalette

Sowohl Coca-Cola als auch Nestlé können auf eine einzigartige, namhafte Produktpalette blicken. Nestlé besitzt hierbei insgesamt über 6.000 Marken querbeet durch die Lebensmittelbranche, wozu zu den regional bekanntesten unter anderem Nesquik, Maggi, Buitoni, Vittel, KitKat, Herta, Alete und Thomy gehören. Hierzulande könnte vermutlich kein Supermarkt ohne die Produktpalette Nestlé’s bestehen.

Die Coca-Cola Company ist hingegen vornehmlich für ihre Getränke bekannt. Hierzu zählen neben dem Hauptprodukt, der Coca-Cola selbst, sowie Fanta und Sprite auch noch Powerade, Bonaqua, Lift, Minute Maid und Apollinaris, um nur einige zu nennen. Zwar ist die Produktpalette von Coca-Cola nicht ganz so breit wie die von Nestlé, dafür sind auch diese Getränke aus keinem Kiosk, Supermarkt, Restaurant oder Imbiss wegzudenken. Hinzu kommt, dass das Wort Coca-Cola inzwischen so bekannt ist, dass es Sprachforschern zur Folge gleich hinter dem bekanntesten Wort Ok rangiert. Das verdeutlicht wohl ganz passend die erfolgreiche Marktdurchdringung dieser Zuckerbrause.

Der erste Punkt geht damit aufgrund der Bekanntheit an Coca-Cola. Dennoch besitzt auch Nestlé starke und vor allem viele Marken, die aus dem Alltag vieler Menschen kaum wegzudenken sind.

2) Die Dividende

Wie ich eingangs bereits gesagt habe, sind beide Unternehmen sehr beliebte Dividendenzahler. Zeit also, sich diesem Thema ein wenig zu widmen.

Coca-Cola zahlt bereits seit 97 Jahren kontinuierlich eine Dividende. Hinzu kommt, dass das Unternehmen in diesem Jahr bereits das 55. Jahr in Folge seine Dividende erhöht hat, Coca-Cola ist daher ein Urgestein im erlesenen Club der Dividendenaristokraten. Momentan werden 1,48 US-Dollar je Aktie ausgezahlt, was bei einem Kurs von 45,31 US-Dollar (Kurs vom 16.06.2017, maßgeblich für alle Kurse) einer Rendite von 3,26 % entspricht.

Nestlé hingegen steigerte die Dividende in diesem Jahr erst das 21. Mal im Folge. Auch bei der Rendite hat das Schweizer Unternehmen das Nachsehen. 2,30 CHF je Aktie für das Geschäftsjahr 2016 bedeuten beim aktuellen Aktienkurs von 83,45 CHF eine Rendite von 2,75 %.

Auch dieser Punkt geht damit angesichts der zweifellos besseren Historie und der höheren Rendite eindeutig an Coca-Cola.

3) Die Aussichten

Kommen wir als letztes noch zu den Aussichten, die beide Unternehmen für das aktuelle Geschäftsjahr vermuten.

Nestlé blickt insgesamt optimistisch in die Zukunft. Die Schweizer erwarten ein organisches Wachstum von 2 bis 4 %, was zwar nicht viel erscheint, allerdings dem konstanten moderaten Wachstum der letzten Jahre entspricht.

Die Coca-Cola Company hatte in letzter Zeit leider nicht so viel Glück. Da der Zuckerlimonadenmarkt inzwischen von Gesundheitsaposteln aufgemischt wird, geraten ungesunde, dickmachende Getränke immer mehr ins Abseits. Dieser Trend machte sich auch beim Gewinn je Aktie in den letzten Jahren bemerkbar, der von 2012 bis 2016 signifikant eingebrochen ist.

Aufgrund des sichereren, diversifizierteren und nicht von einem Gesundheitstrend bedrohtem Geschäftsmodell, geht dieser letzte Punkt eindeutig an Nestlé.

Sieger mit Einschränkungen: Coca-Cola!

Der Sieger in meinem kleinen Ranking lautet daher Coca-Cola, denn das Unternehmen konnte bei der von mir betrachteten Auswahl vor allem bei den Marken und bei der Dividende punkten.

Dennoch heißt das nicht, dass Investoren Nestlé unbedingt vernachlässigen sollten. Zum einen umfasst eine Analyse mehr als die drei ausgewählten Betrachtungswinkel, zum anderen kann Nestlé gerade mit besseren Aussichten punkten. Und die Börsen handeln nun mal in der Regel immer die Zukunft.

Ob beide, eins oder keins der Unternehmen wirklich interessant für dich, dein Portfolio oder deine Watchlist sind, liegt an dir. Defensive Klasse bieten sicherlich beide, allerdings haben beide Kandidaten auch ihre individuellen Schwachstellen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt Aktien von Nestlé.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!