The Motley Fool

Apple nimmt die virtuelle Realität und die erweiterte Realität ernst

Foto: Apple

Die PC-Plattform Macintosh von Apple (WKN:865985) ist nicht gerade als Gaming-Plattform bekannt. Die Nutzerbasis des Mac ist relativ klein und nur ein Bruchteil der verkauften Mac-Computer verfügen heutzutage über Hardware, die den Ansprüchen moderner 3D-Spiele gerecht werden könnte.

iOS ist etwas ganz Anderes. Die Hardware für das iPhone und das iPad liefert die beste mobile Performance, was sie auch attraktiv für solche macht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wenn wir gute Hardware mit robuster Software und dem richtigen Support zusammenbringen, eine extrem große Nutzerbasis hinzufügen, die aus Menschen besteht, die ihr Geld für Apps als für eine Konkurrenzplattform ausgeben, dann hat man eine riesige Gaming-Plattform.

Bildquelle: Apple.

Apple sieht iOS als eine ernsthafte Gaming-Plattform. In Zukunft könnte diese Plattform die erste Adresse für die virtuelle Realität und die erweiterte Realität werden.

Spiele kann man als Simulationen sehen und Anwendungen wie die virtuelle Realität und die erweiterte Realität kann man auch als Simulationen sehen, die das Potential haben die Zuschauer die Spieler besser in ihren Bann zu bringen als auf einem Computer oder Smartphone.

Ein Jobangebot auf der Webseite von Apple zeigt, wie ernst das Unternehmen diese Bereiche nimmt.

Das Angebot

Am 9. Juni veröffentlichte Apple ein Stellenangebot für einen 3D Applications Software Engineer. Laut Stellenangebot wird der erfolgreiche Bewerber in der Technology Investigation Group des Unternehmens arbeiten.

Diese Sparte sucht erfahrene Entwickler für 3D-Applikationen, die helfen sollen, graphisch intensive und interaktive Applikationen zu schaffen.

Etwas weiter unten in der Stellenanzeige steht , dass der erfolgreiche Bewerber Teil von etwas kompletten Neuem sein werde, eine Herausforderung, bei der Experimentierfreude und die Herstellung von Prototypen bei gleichzeitig hoher Code-Qualität und Detailverliebtheit vonnöten sein werden.

“Sie brauchen ein sehr gutes Verständnis des Standes der Technik bei interaktiven 3D-Applikationen und den Ehrgeiz herauszufinden, was die Zukunft in diesem Bereich bieten könnte”, so steht es in der Anzeige.

Apple scheint also Programmierer zu suchen, die an Technologien arbeiten, mit denen zukünftige 3D-Spiele auf iOS möglich sein sollen. Wenn wir bedenken, dass Apple schon sehr viel in den Bereich Videospiele und Grafik in diesem Ökosystem investiert hat, dann ist das alles keine besondere Überraschung.

In der letzten Zeile des Stellenangebotes gibt Apple auch einen hinweis darauf, woran der Programmierer arbeiten könnte: “Wir sind dabei ein passioniertes und vielfältiges Team aufzubauen, dass eine große Bandbreite von Kategorien abdecken wird. Dazu gehören Produktivität, Kommunikation und Unterhaltung.”

Apple sucht also nicht bloß Programmierer, um iOS zu einer besseren Spieleplattform zu machen. Apple erwähnt diese große Bandbreite und könnte damit einen Hinweis darauf geben, dass das Unternehmen größere Pläne hat.

Wenn wir bedenken, dass Anwendungen in der virtuellen und der erweiterten Realität Über 3D-Spiele hinausgehen und wenn wir bedenken, dass Apple Technologien und Plattformen für die Masse baut und nicht nur für die Tech-Freaks, dann sieht es für mich so aus, als würde das Unternehmen mit der iOS-Plattform die virtuelle Realität zu den Massen bringen wollen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und wurde am 12.06.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!